Vergleiche

Unterschiede

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <ul> <li>ab 9:00 Uhr - Erstes Kennenlernen in der Arnimallee 6 im Foyer und SR 031</li> <li>10:15 Uhr - offizielle Begr&uuml;&szlig;ung, Arnimallee 3, H&ouml;rsaal 001</li> </ul> <ul> <li>ca. 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr - erstes Mentorium</li> </ul> <p>Die Veranstaltung soll den Neuimmatrikulierten einen &Uuml;berblick &uuml;ber den Aufbau in den verschiedenen Studieng&auml;ngen und Hinweise f&uuml;r eine effiziente Anlage des Studiums geben. Einige Hochschullehrer des Fachbereichs, darunter die Studiengangsverantwortlichen und die Dozenten der Anf&auml;ngervorlesungen werden an der Veranstaltung teilnehmen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zur individuellen Studienfachberatung.<br /> <br /> Die Gestaltung dieses Tages vor und nach der offiziellen Einf&uuml;hrungsveranstaltung &uuml;bernehmen die Studierenden der Fachschaftsinitiative Mathematik (FSI) und die MentorInnen. Morgens wird es ab 9 Uhr ein Kennenlern-Fr&uuml;hst&uuml;ck geben, wof&uuml;r alles von der Fachschaft gestellt wird.<br /> Mehr zu den geplanten Aktionen finden Sie hier: <a href="http://fsi.spline.de/mathe/ersti"> http://fsi.spline.de/mathe/ersti </a>und auf den <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/stud/mentoring/main_mentoring_erstsemester/erstsemestermentoring/index.html">Mentoringseiten</a>.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe</strong>:<br /> Neuimmatrikulierte der Mathematik (Erstsemester)</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Proseminar zur linearen Algebra (19201510)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>In diesem Seminar werden verschiedene Anwendungsgebiete der Linearen Algebra vorgestellt und diskutiert. Dies beinhaltet beispielsweise Anwendungen in der Kryptologie, bei der Darstellung von B&ouml;rsenkursen, in der Linearen Optimierung, bei Kompressionsverfahren (JPEG / mp3), in der Spieltheorie, bei Fehlerkorrekturen in der Codierungstheorie und in der Computertomographie.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Voraussetzungen:</strong> solide Kenntnisse Lineare Algebra I und II.</p> Kein Eintrag
Sprache nach Absprache Deutsch

a.SAP verarbeitet Analysis I (19202801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong></p> <ol> <li>Grundlagen, Elementare Logik, Geordnete Paare, Relationen, Funktionen, Definitionsbereich und Wertebereich einer Funktion. Umkehrfunktion (Injektivit&auml;t, Surjektivit&auml;t).</li> <li>Zahlen. Vollst&auml;ndige Induktion. Rechnen in R, C.</li> <li>Anordnung von R. Maximum und Minimum, Supremum und Infimum reeller Mengen. Supremums/Infimums-Vollst&auml;ndigkeit von R. Betrag einer reellen Zahl. Q ist dicht in R.</li> <li>Folgen und Reihen. Grenzwerte, Cauchyfolgen. Konvergenzkriterien. Reihen und grundlegende Konvergenzprinzipien.</li> <li>Topologische Aspekte von R. Offene, abgeschlossene und kompakte reelle Mengen.</li> <li>Funktionenfolgen, Funktionenreihen, Potenzreihen.</li> <li>Eigenschaften von Funktionen. Beschr&auml;nktheit, Monotonie. Konvexit&auml;t.</li> <li>Stetigkeit. Grenzwerte und Stetigkeit von Funktionen. Gleichm&auml;&szlig;ige Stetigkeit. Zwischenwerts&auml;tze. Stetigkeit und Kompaktheit.</li> <li>Differenzierbarkeit. Begriff der Ableitung. Differentiationsregeln. Mittelwerts&auml;tze. Lokale und globale Extrema. Kr&uuml;mmung. Monotonie. Konvexit&auml;t.</li> <li>Elementare Funktionen. Rationale Funktionen. Wurzelfunktionen. Exponentialfunktionen. Winkelfunktionen, Hyperbolische Funktionen. Reeller Logarithmus. Reelle Arcus-Funktionen. Kurvendiskussionen.</li> <li>Anf&auml;nge der Integralrechnung</li> </ol> <p><strong>Literatur</strong></p> <ul> <li>E. Behrends Analysis I</li> <li>O. Forster: Analysis I H.</li> <li>Heuser: Lehrbuch der Analysis I</li> </ul> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Berufspraktikum Mathematik (19203533)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><u>Inhalt</u><br /> Praktika haben eine wichtige Orientierungsfunktion f&uuml;r den Fortgang des Studiums und f&uuml;r die zuk&uuml;nftige berufliche Ausrichtung der Studierenden. Das Berufspraktikum selbst dient dazu, einen ausgew&auml;hlten T&auml;tigkeitsbereich vor Ort kennen zu lernen und die bisher erworbenen Fach- und Schl&uuml;sselkompetenzen im konkreten Berufsalltag zu erproben. Die Veranstaltungen, die das Praktikum begleiten, bieten die M&ouml;glichkeit - durch intensive Vorbereitung und Reflexion - die Praxisphase effektiv zu gestalten. Die Studierenden setzen sich mit Fragen der Berufsorientierung und Bewerbung auseinander und haben Gelegenheit, sich &uuml;ber den konkreten Arbeitsprozess auszutauschen. Dar&uuml;ber hinaus lernen sie, &uuml;berfachliche Kenntnisse in Zusammenhang mit beruflichen Anforderungen zu definieren, und sich mit dem Verh&auml;ltnis von Studium und betrieblicher Erfahrung auseinander zu setzen.<br /> Weitere Informationen zum Praktikum sind hier:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/index.html">Berufspraktikum</a><br /> Informationen zum Praktikumsbericht:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/Praktikumsbericht.html">Praktikumsbericht</a><br /> <u>Zielgruppe</u><br /> Pflichtmodul f&uuml;r Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik.</p> <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Praktika haben eine wichtige Orientierungsfunktion f&uuml;r den Fortgang des Studiums und f&uuml;r die zuk&uuml;nftige berufliche Ausrichtung der Studierenden. Das Berufspraktikum selbst dient dazu, einen ausgew&auml;hlten T&auml;tigkeitsbereich vor Ort kennen zu lernen und die bisher erworbenen Fach- und Schl&uuml;sselkompetenzen im konkreten Berufsalltag zu erproben. Die Veranstaltungen, die das Praktikum begleiten, bieten die M&ouml;glichkeit - durch intensive Vorbereitung und Reflexion - die Praxisphase effektiv zu gestalten. Die Studierenden setzen sich mit Fragen der Berufsorientierung und Bewerbung auseinander und haben Gelegenheit, sich &uuml;ber den konkreten Arbeitsprozess auszutauschen. Dar&uuml;ber hinaus lernen sie, &uuml;berfachliche Kenntnisse in Zusammenhang mit beruflichen Anforderungen zu definieren, und sich mit dem Verh&auml;ltnis von Studium und betrieblicher Erfahrung auseinander zu setzen.<br /> Weitere Informationen zum Praktikum sind hier: <a href="http://www.math.fu-berlin.de/stud/math-stud/Berufspraktikum/">Berufspraktikum</a><br /> Informationen zum Praktikumsbericht: <a href="http://www.math.fu-berlin.de/stud/math-stud/Berufspraktikum/Praktikumsbericht.html">Praktikumsbericht</a></p> <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Pflichtmodul f&uuml;r Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik.</p>
Englische Beschreibung <p><u>Inhalt</u><br /> Praktika haben eine wichtige Orientierungsfunktion f&uuml;r den Fortgang des Studiums und f&uuml;r die zuk&uuml;nftige berufliche Ausrichtung der Studierenden. Das Berufspraktikum selbst dient dazu, einen ausgew&auml;hlten T&auml;tigkeitsbereich vor Ort kennen zu lernen und die bisher erworbenen Fach- und Schl&uuml;sselkompetenzen im konkreten Berufsalltag zu erproben. Die Veranstaltungen, die das Praktikum begleiten, bieten die M&ouml;glichkeit - durch intensive Vorbereitung und Reflexion - die Praxisphase effektiv zu gestalten. Die Studierenden setzen sich mit Fragen der Berufsorientierung und Bewerbung auseinander und haben Gelegenheit, sich &uuml;ber den konkreten Arbeitsprozess auszutauschen. Dar&uuml;ber hinaus lernen sie, &uuml;berfachliche Kenntnisse in Zusammenhang mit beruflichen Anforderungen zu definieren, und sich mit dem Verh&auml;ltnis von Studium und betrieblicher Erfahrung auseinander zu setzen.<br /> Weitere Informationen zum Praktikum sind hier:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/index.html">Berufspraktikum</a><br /> Informationen zum Praktikumsbericht:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/Praktikumsbericht.html">Praktikumsbericht</a><br /> <u>Zielgruppe</u><br /> Pflichtmodul f&uuml;r Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik.</p> Kein Eintrag
Submodule

162aA2.1.1

162bA2.1.1

162bA2.2.1

162bA2.3.1

162aA.2.1.1

162bA.2.1.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Berufspraktikum Var: Berufspraktikum Mathematik
Submodule

162bA2.1.2

162bA2.2.2

162bA2.3.2

162bA.2.1.2

a.SAP verarbeitet Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II (19203901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><strong>Kommentar</strong><br /> In der Veranstaltung werden Zielvorstellungen einer schulischen Behandlung verschiedener Inhalte des Analysisunterrichts, des Kurses zur Analytischen Geometrie und der Stochastik in der Sekundarstufe II er&ouml;rtert. An ausgew&auml;hlten Beispielen werden &uuml;ber die didaktische Analyse und Reduktion Konzepte einzelner Unterrichtseinheiten erarbeitet und Folgerungen f&uuml;r den Unterricht und in Hinblick auf das Zentralabitur diskutiert. Der Einsatz von digitalen Medien (Computeralgebrasysteme, interaktive Whiteboards, Unterrichtssoftware) in der gymnasialen Oberstufe wird an Beispielen aufgezeigt. In einem Blockseminar werden erste Erfahrungen am interaktiven Whiteboard gesammelt und dessen Einsatz im Unterricht diskutiert. (Termin nach Vereinbarung) Literatur wird in der Veranstaltung angegeben.</p> <ul> <li><strong>Zuordnung:</strong> Teilmodul der Veranstaltung &quot;Mathematisches Vertiefungsgebiet und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;</li> <li><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD)</li> <li><strong>Voraussetzungen:</strong> Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich Lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</li> <li>Homepage:<br /> <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html">http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html</a></li> </ul> <p><strong>Kommentar</strong><br /> In der Veranstaltung werden Zielvorstellungen einer schulischen Behandlung verschiedener Inhalte des Analysisunterrichts, des Kurses zur Analytischen Geometrie und der Stochastik in der Sekundarstufe II er&ouml;rtert. An ausgew&auml;hlten Beispielen werden &uuml;ber die didaktische Analyse und Reduktion Konzepte einzelner Unterrichtseinheiten erarbeitet und Folgerungen f&uuml;r den Unterricht und in Hinblick auf das Zentralabitur diskutiert. Der Einsatz von digitalen Medien (Computeralgebrasysteme, interaktive Whiteboards, Unterrichtssoftware) in der gymnasialen Oberstufe wird an Beispielen aufgezeigt. In einem Blockseminar werden erste Erfahrungen am interaktiven Whiteboard gesammelt und dessen Einsatz im Unterricht diskutiert. (Termin nach Vereinbarung) Literatur wird in der Veranstaltung angegeben.</p> <p><strong>Homepage:</strong> <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html">http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html</a></p>
Englische Beschreibung <p><strong>Kommentar</strong><br /> In der Veranstaltung werden Zielvorstellungen einer schulischen Behandlung verschiedener Inhalte des Analysisunterrichts, des Kurses zur Analytischen Geometrie und der Stochastik in der Sekundarstufe II er&ouml;rtert. An ausgew&auml;hlten Beispielen werden &uuml;ber die didaktische Analyse und Reduktion Konzepte einzelner Unterrichtseinheiten erarbeitet und Folgerungen f&uuml;r den Unterricht und in Hinblick auf das Zentralabitur diskutiert. Der Einsatz von digitalen Medien (Computeralgebrasysteme, interaktive Whiteboards, Unterrichtssoftware) in der gymnasialen Oberstufe wird an Beispielen aufgezeigt. In einem Blockseminar werden erste Erfahrungen am interaktiven Whiteboard gesammelt und dessen Einsatz im Unterricht diskutiert. (Termin nach Vereinbarung) Literatur wird in der Veranstaltung angegeben.</p> <ul> <li><strong>Zuordnung:</strong> Teilmodul der Veranstaltung &quot;Mathematisches Vertiefungsgebiet und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;</li> <li><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD)</li> <li><strong>Voraussetzungen:</strong> Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich Lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</li> <li>Homepage:<br /> <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html">http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html</a></li> </ul> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen <p><strong>Wichtiger Hinweis:</strong> Studierende, die diese Vorlesung noch ben&ouml;tigen,<br /> -&nbsp;melden sich im Campus Management (CM) f&uuml;r die Vorlesung &quot;Didaktik der Mathe i.d. Sekundarstufe II&quot; an,<br /> -&nbsp;gehen aber in das <a href="http://www.fu-berlin.de/vv/de/lv/286905?query=1923&sm=231509">Seminar &quot;Fachdidaktik Mathematik - Ausgew&auml;hlte Themen&quot;</a>.<br /> Die beiden Lehrveranstaltungen wurden zusammengelegt. Wichtig ist, dass Sie sich im CM f&uuml;r die Vorlesung anmelden, damit dort Ihre Teilnahme best&auml;tigt werden kann.</p> <p><strong>Zielgruppe</strong><br /> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD) Voraussetzungen Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</p> <p><strong>Wichtiger Hinweis:</strong> Studierende, die diese Vorlesung noch ben&ouml;tigen,<br /> -&nbsp;melden sich im Campus Management (CM) f&uuml;r die Vorlesung &quot;Didaktik der Mathe i.d. Sekundarstufe II&quot; an,<br /> -&nbsp;gehen aber in das <a href="http://www.fu-berlin.de/vv/de/lv/286905?query=1923&amp;sm=231509">Seminar &quot;Fachdidaktik Mathematik - Ausgew&auml;hlte Themen&quot;</a>.<br /> Die beiden Lehrveranstaltungen wurden zusammengelegt. Wichtig ist, dass Sie sich im CM f&uuml;r die Vorlesung anmelden, damit dort Ihre Teilnahme best&auml;tigt werden kann.</p> <ul> <li><strong>Zuordnung:</strong> Teilmodul der Veranstaltung &quot;Mathematisches Vertiefungsgebiet und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;</li> <li><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD)</li> <li><strong>Voraussetzungen:</strong> Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich Lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</li> </ul>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Wichtiger Hinweis:</strong> Studierende, die diese Vorlesung noch ben&ouml;tigen,<br /> -&nbsp;melden sich im Campus Management (CM) f&uuml;r die Vorlesung &quot;Didaktik der Mathe i.d. Sekundarstufe II&quot; an,<br /> -&nbsp;gehen aber in das <a href="http://www.fu-berlin.de/vv/de/lv/286905?query=1923&sm=231509">Seminar &quot;Fachdidaktik Mathematik - Ausgew&auml;hlte Themen&quot;</a>.<br /> Die beiden Lehrveranstaltungen wurden zusammengelegt. Wichtig ist, dass Sie sich im CM f&uuml;r die Vorlesung anmelden, damit dort Ihre Teilnahme best&auml;tigt werden kann.</p> <p><strong>Zielgruppe</strong><br /> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD) Voraussetzungen Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</p> Kein Eintrag
Sprache Kein Eintrag Deutsch
Kapazität 0 22

a.SAP verarbeitet Teil-Modul Mathematisches Vertiefungsgebiet (19204001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Modul. Math. Vertiefung Teil-Modul Mathem. Vertiefungsgebiet
Englische Beschreibung <h1>Inhalt</h1> <p>F&uuml;r das Teil-Modul (f&uuml;r das 1. Fach des Lehramts-Masterstudienganges 120 LP) ist am Fachbereich Mathematik und Informatik ein mathematisches Vertiefungsgebiet (4 SWS Vorlesung, 2SWS &Uuml;bungen, 2 SWS Seminar) zu w&auml;hlen.</p> <p>Der andere Teil des Moduls ist die Vorlesung mit Kolloquiumsphasen &quot;Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;</p> <p>(Modulbetreuung durch Christian Haase)</p> <p>(Nicht bindende) Empfehlungen f&uuml;r die Wahl der Vorlesung im Sommersemester 2016:</p> <p>Eine der Vorlesungen</p> <ul> <li>VL 19212701 H&ouml;here Analysis (D. Werner)</li> <li>VL 19213101 Geometrie (P. Blagojevic)</li> <li>VL 19212801 Funktionentheorie (K. Polthier)</li> <li>VL 19215601 DiffGleichungen I (M. V&auml;th)</li> <li>VL 19214701 Diskrete Mathematik I (T. Szab&oacute;)</li> <li>VL 19212001 Numerik I (C. Sch&uuml;tte)</li> <li>VL 19205401 Topologie I (H. Reich)</li> </ul> <p>WICHTIG: SPRECHEN SIE DEN DOZENTEN/DIE DOZENTIN DARAUF AN, DASS SIE PARALLEL ODER IM ANSCHLUSS AN DIE VORLESUNG EIN SEMINAR BEN&Ouml;TIGEN!</p> Kein Eintrag
Dozent

Christian Haase

Ralph-Hardo Schulz

Christian Haase

Sprache Deutsch/Englisch Deutsch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt</h3> <p>Durch selbstst&auml;ndige Planung und Gestaltung von Mathematikunterricht, durch Hospitationen bei Kommilitonen und Lehrkr&auml;ften an der Praktikumsschule sowie durch Analysegespr&auml;che mit der Mentorin/dem Mentor und der Hochschullehrerin sollen die Studierenden erste Handlungskompetenzen als Lehrende erwerben und die F&auml;higkeit entwickeln, Fachunterricht unter Ber&uuml;cksichtigung der Implikationszusammenh&auml;nge von Planungs- und Gestaltungselementen durchzuf&uuml;hren und zu analysieren.</p> <p>Eigene Unterrichtsversuche im Umfang von ca. 82 Stunden - Hospitationen (ca. 20 Stunden)</p> <p><strong>Zuordnung:</strong>&nbsp;Zweiter Teil des Moduls &quot;Fachbezogenes Unterrichten (Schulpraktische Studien im Fach Mathematik)&quot;</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong>&nbsp;Studierende im Bachelorstudiengang mit Mathematik als Kernfach (10 LP) oder im Lehramtsmasterstudiengang (60/120 LP - FD/FD-2) (11 LP)</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong>&nbsp;Erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungsseminar zu den Schulpraktischen Studien im Fach Mathematik</p> Kein Eintrag
Kurstyp Praktikum Unterrichtspraktikum
Sprache Kein Eintrag Deutsch
Submodule

082aB1.6.2

082cB1.7.2

213aA1.3.2

082aB.1.6.2

082cB.1.7.2

082dB.1.7.1

213aA.1.3.2

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Inhalt&nbsp;</p> <p>Die Kompaktveranstaltung bildet den Abschluss der Schulpraktischen Studien zur Planung, Durchf&uuml;hrung und Analyse von Mathematikunterricht. Auf der Grundlage der im Rahmen des Unterrichtspraktikums gewonnenen Erfahrungen werden typische Situationen des Lehr-Lern-Geschehens reflektiert. Daran schlie&szlig;t sich die individuelle Auseinandersetzung&nbsp; mit den ersten eigenen unterrichtlichen Versuchen an. Ziel ist es, die innerhalb dieser Veranstaltungsreihe gewonnenen Kriterien zur Beobachtung und Bewertung von Unterricht f&uuml;r die Auswertung der eigenen didaktischen Bem&uuml;hungen zu nutzen und Konsequenzen f&uuml;r eine k&uuml;nftig verbesserte Planung abzuleiten. Durchf&uuml;hrung: Individuelle Betreuung bei der schriftlichen Ausarbeitung (Portfolio) und der Pr&auml;sentation; Plenumsphase mit Vortr&auml;gen und Diskussion&nbsp;&nbsp;</p> <p>Zuordnung:</p> <p>Dritter Teil des Moduls "Fachbezogenes Unterrichten (Schulpraktische Studien im Fach Mathematik)&nbsp; </p> <p>Homepage&nbsp; http://www.math.fu-berlin.de/groups/ag-ddm/index.html</p> <p>Inhalt Die Kompaktveranstaltung bildet den Abschluss der Schulpraktischen Studien zur Planung, Durchf&uuml;hrung und Analyse von Mathematikunterricht. Auf der Grundlage der im Rahmen des Unterrichtspraktikums gewonnenen Erfahrungen werden typische Situationen des Lehr-Lern-Geschehens reflektiert. Daran schlie&szlig;t sich die individuelle Auseinandersetzung mit den ersten eigenen unterrichtlichen Versuchen an. Ziel ist es, die innerhalb dieser Veranstaltungsreihe gewonnenen Kriterien zur Beobachtung und Bewertung von Unterricht f&uuml;r die Auswertung der eigenen didaktischen Bem&uuml;hungen zu nutzen und Konsequenzen f&uuml;r eine k&uuml;nftig verbesserte Planung abzuleiten. Durchf&uuml;hrung: Individuelle Betreuung bei der schriftlichen Ausarbeitung (Portfolio) und der Pr&auml;sentation; Plenumsphase mit Vortr&auml;gen und Diskussion Zuordnung: Dritter Teil des Moduls &quot;Fachbezogenes Unterrichten (Schulpraktische Studien im Fach Mathematik) Zielgruppe Studierende im Bachelorstudiengang mit Mathematik als Kernfach (10 LP) oder im Lehramtsmasterstudiengang (60/120 LP - FD-1/FD-2) (11 LP) Voraussetzungen Erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungsseminar zu den Schulpraktischen Studien im Fach Mathematik und an dem Unterrichtspraktikum. Literatur Es erfolgen individuelle Literaturhinweise. Homepage http://www.math.fu-berlin.de/groups/ag-ddm/index.html</p>
Englische Beschreibung <p>Inhalt&nbsp;</p> <p>Die Kompaktveranstaltung bildet den Abschluss der Schulpraktischen Studien zur Planung, Durchf&uuml;hrung und Analyse von Mathematikunterricht. Auf der Grundlage der im Rahmen des Unterrichtspraktikums gewonnenen Erfahrungen werden typische Situationen des Lehr-Lern-Geschehens reflektiert. Daran schlie&szlig;t sich die individuelle Auseinandersetzung&nbsp; mit den ersten eigenen unterrichtlichen Versuchen an. Ziel ist es, die innerhalb dieser Veranstaltungsreihe gewonnenen Kriterien zur Beobachtung und Bewertung von Unterricht f&uuml;r die Auswertung der eigenen didaktischen Bem&uuml;hungen zu nutzen und Konsequenzen f&uuml;r eine k&uuml;nftig verbesserte Planung abzuleiten. Durchf&uuml;hrung: Individuelle Betreuung bei der schriftlichen Ausarbeitung (Portfolio) und der Pr&auml;sentation; Plenumsphase mit Vortr&auml;gen und Diskussion&nbsp;&nbsp;</p> <p>Zuordnung:</p> <p>Dritter Teil des Moduls "Fachbezogenes Unterrichten (Schulpraktische Studien im Fach Mathematik)&nbsp; </p> <p>Homepage&nbsp; http://www.math.fu-berlin.de/groups/ag-ddm/index.html</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Zielgruppe&nbsp;</p> <p>Studierende im Bachelorstudiengang mit Mathematik als Kernfach (10 LP) oder im Lehramtsmasterstudiengang (60/120 LP - FD/FD-2) (11 LP)&nbsp;&nbsp;</p> <p>Voraussetzungen&nbsp;</p> <p>Erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungsseminar zu den Schulpraktischen Studien im Fach Mathematik und an dem Unterrichtspraktikum.&nbsp;&nbsp; </p> <p><br />&nbsp;&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> Kein Eintrag
Sprache Kein Eintrag Deutsch
Submodule

082aB1.6.3

082cB1.7.3

213aA1.3.3

082aB.1.6.1

082cB.1.7.1

082dB.1.7.1

213aA.1.3.1

a.SAP verarbeitet Basismodul: Topologie I (19205401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Auswahl aus folgenden Themen:</p> <ol> <li>Definition und Grundbegriffe topologischer R&auml;ume, Produkte, Coprodukte und Quotienten, Kompaktheit.</li> <li>Gruppenoperationen auf topologischen R&auml;umen</li> <li>Verklebekonstruktionen</li> <li>Homotopien zwischen Abbildungen, Abbildungsgrad und Fundamentalgruppe</li> <li>Satz von Seifert-van Kampen</li> <li>&Uuml;berlagerungen</li> </ol> <p>Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/top/Lehre/Topologie1-SS16.html"> Homepage </a> der Vorlesung.</p> Kein Eintrag
Dozent

Filipp Levikov

Holger Reich

Holger Reich

Sprache Deutsch/Englisch Deutsch

a.SAP verarbeitet Übung zu Basismodul: Topologie I (19205402)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Filipp Levikov

Holger Reich

Filipp Levikov

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung In this seminar we will study some remarkable examples of polytopes, discuss the construction techniques and derive the most important properties. Some of these were used to solve problems, disprove conjectures, or are examples to support such. Some also have unexplored or unexplained properties that we will look at. <br><br> The seminar will probably take place mostly in English. <p>In this seminar we will study some remarkable examples of polytopes, discuss the construction techniques and derive the most important properties. Some of these were used to solve problems, disprove conjectures, or are examples to support such. Some also have unexplored or unexplained properties that we will look at.<br /> <br /> The seminar will probably take place mostly in English.</p>
Sprache Deutsch/Englisch Deutsch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Up to 10 master students of physics, mathematics, and computer science will collaborate on a software development project from the realm of computational physics and scientific computing. We will specify the desired features and behaviour of the software to be developed, depending on the size and composition of the group – a typical project will include generation and analysis of numerical/simulation data as well as data management and storage. To meet the different backgrounds of physicists, mathematicians, and computer scientists, the project will include aspects of theoretical physics (understanding theory and physical models), numerics (such as simulation aspects) as well as pure informatics (such as data processing, database design and development, software architecture design). We will meet once a week to discuss progress and problems. Students will self-organize (with our assistance) in terms of dividing work and presenting results.</p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen All students are required to have basic training in programming, be familiar with at least one of the following languages: Python, C, C++, Java. Matlab is not sufficient. <br> For physics students, this module will be recognized in the elective module area. It is suggested that students have gone through the module Computational Molecular Physics or do that in parallel. <br> For mathematics students this module is a "Forschungsprojekt". Mathematics students should have read CoMa I+II and Numerik I. <p><strong>Homepage der Veranstaltung:</strong><br /> <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/CompMolBio/SoftwareCompPhys">Wichtige Informationen + Termine sowie kurzfristige &Auml;nderungen siehe hier!</a></p>
Englische zusätzliche Informationen All students are required to have basic training in programming, be familiar with at least one of the following languages: Python, C, C++, Java. Matlab is not sufficient. <br> For physics students, this module will be recognized in the elective module area. It is suggested that students have gone through the module Computational Molecular Physics or do that in parallel. <br> For mathematics students this module is a "Forschungsprojekt". Mathematics students should have read CoMa I+II and Numerik I. Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet The Probabilistic Method (19207901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Abstract: The probabilistic method is a surprisingly effective technique in many areas of discrete mathematics, often giving solutions to purely deterministic problems where one would not expect randomness to play a role. The basic premise is as follows: in order to show the existence of a structure with certain properties, we first construct an appropriate probability space, and then show that a randomly chosen element has the desired properties with positive probability.</p> <p>Following the remarkable success of its applications, this field has seen tremendous growth in recent decades. In this course we will get to know the probabilistic method, introducing its various tools and through some delightful applications. The topics we shall cover include:<br/> - linearity of expectation and the method of alterations - the second moment method - the Lovász Local Lemma - correlation inequalities - martingales and large deviation inequalities - Janson's inequality and the Poisson paradigm.</p> <p>For further information, see <a href="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIII-2016/">http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIII-2016/</a>.</p> <p>&ldquo;Abstract: The probabilistic method is a surprisingly effective technique in many areas of discrete mathematics, often giving solutions to purely deterministic problems where one would not expect randomness to play a role.&nbsp; The basic premise is as follows: in order to show the existence of a structure with certain properties, we first construct an appropriate probability space, and then show that a randomly chosen element has the desired properties with positive probability.</p> <p>Following the remarkable success of its applications, this field has seen tremendous growth in recent decades.&nbsp; In this course we will get to know the probabilistic method, introducing its various tools and through some delightful applications.&nbsp; The topics we shall cover include:</p> <p>&nbsp;</p> <p>- linearity of expectation and the method of alterations</p> <p>- the second moment method</p> <p>- the Lov&aacute;sz Local Lemma</p> <p>- correlation inequalities</p> <p>- martingales and large deviation inequalities</p> <p>- Janson&apos;s inequality and the Poisson paradigm.</p> <p>For further information, see</p> <p><a href="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIII-2016/">http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIII-2016/</a>.&rdquo;</p> <p>&nbsp;</p> <p>Suggested reading: &ldquo;N. Alon, J. Spencer: The Probabilistic Method&rdquo;</p>
Englische Beschreibung <p>&ldquo;Abstract: The probabilistic method is a surprisingly effective technique in many areas of discrete mathematics, often giving solutions to purely deterministic problems where one would not expect randomness to play a role.&nbsp; The basic premise is as follows: in order to show the existence of a structure with certain properties, we first construct an appropriate probability space, and then show that a randomly chosen element has the desired properties with positive probability.</p> Kein Eintrag
Literatur <p>Suggested reading: “N. Alon, J. Spencer: The Probabilistic Method</p> Kein Eintrag
Sprache Kein Eintrag Englisch
Submodule

280bA3.5.1

280bA7.2.1

280bA.3.5.1

280bA.7.3.1

a.SAP verarbeitet Übung zu The Probabilistic Method (19207902)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Shagnik Das

Tibor Szabo

Tibor Szabo

Submodule

280bA3.5.2

280bA7.2.2

280bA.3.5.2

280bA.7.3.2

a.Publiziert Kolloquium: Mathematisches Kolloquium (19208250)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Dieses Kolloquium wird von Prof. Dr. Alexander Schmitt koordiniert und zusammen mit den Dozenten aller mathematischen Fachrichtungen veranstaltet.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Internationale Gastvortr&auml;ge zu Themen aus der wissenschaftlichen Visualisierung, mathematischen Visualierung und mathematischen Geometrieverarbeitung.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Mathematikdidaktisches Kolloquium (19208450)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Berliner Seminar &quot;Mathematik und ihre Didaktik&quot; von Humboldt-Universit&auml;t und Freier Universit&auml;t, in Kooperation mit der Universit&auml;t Potsdam und SINUS-Grundschule Berlin.<br /> <br /> <strong>Zielgruppe:</strong><br /> Wissenschaftler/innen, Studierende, Lehrer/innen, Referendar/innen sowie die interessierte &Ouml;ffentlichkeit.<br /> Detaillierte Informationen finden Sie auf der Homepage <a href="http://didaktik.mathematik.hu-berlin.de/index.php?article_id=190&amp;clang=0"> Mathematik und ihre Didaktik</a></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Termine werden jeweils bekanntgegeben</p> Kein Eintrag
Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.Publiziert Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 4 (19208720)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Kurs beginnt im Sommersemester und findet w&auml;hrend der Schulferien nicht statt.<br /> Zulassung durch die Sen. BJW.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <h3>Homepage des Kurses: <a href="http://page.mi.fu-berlin.de/rhschulz/LWB_SoSe_2016/LWB_Kurs_4_SoSe_2016.html">http://page.mi.fu-berlin.de/rhschulz/LWB_SoSe_2016/LWB_Kurs_4_SoSe_2016.html</a></h3> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Algebra (19209016)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Forschungsseminar Algebra FS Algebra
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Vortr&auml;ge von Masterstudenten, Diplomanden und Doktoranden &uuml;ber laufende Arbeiten und ausgew&auml;hlte Forschungsthemen.<br /> <a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann </a></p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="https://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/motives_sose16.html"> Website des Forschungsseminars.</a></p> <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/chow_wise1415.html"> Website des Forschungsseminars.</a></p>
Englische Beschreibung <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="https://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/motives_sose16.html"> Website des Forschungsseminars.</a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Combinatorics (19209316)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung For schedule and abstracts please follow the link to <a href="https://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/geokomb/seminar/index.html"> "Combinatorics Seminar".</a> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Sprache Deutsch Deutsch/Englisch

a.Publiziert Forschungsseminar Geometrische Analysis (19209616)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Forschungsseminar der AG Geometrische Analysis</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Daniela Egas Santander

Holger Reich

Holger Reich

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Forschungsseminar Geophysical Fluid Dynamics</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Komplexe Analysis (19210016)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Aktuelle Themen aus den Bereichen komplexe Analysis und algebraische Geometrie.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> DoktorandInnen und Studierende, die ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit im Bereich Komplexe Analysis schreiben.</p> <p><a href="http://userpage.fu-berlin.de/~aschmitt">Homepage Prof. Schmitt</a></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>RM</p> Kein Eintrag
Sprache Deutsch/Englisch Deutsch
Kapazität 0 15
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>For more information and schedule see <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/AgMathLife/ForschungsSeminar">Lecture Homepage</a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Moleküle im Rechner (19210216)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong> In diesem Semester sollen - f&auml;cher&uuml;bergreifend zwischen Physik, (Bio-)Chemie, (Bio-)Informatik, Biologie und Numerik - Arbeiten auf dem Gebiet der molekularen Dynamik vorgestellt werden, welche sich im Spannungsfeld zwischen Experiment, Modell, Theorie, Numerik und Visualisierung bewegen. Neben der Darstellung der verschiedenen Forschungsrichtungen, in denen Molekulardynamik eine Rolle spielt, und der Pr&auml;sentation aktueller Ergebnisse soll ein besonderer Schwerpunkt des Seminars auf der Diskussion der methodischen Aspekte liegen. Dar&uuml;ber hinaus soll das angek&uuml;ndigte Seminar auch dazu dienen, dass Mitarbeiter der verschiedenen Universit&auml;ten und au&szlig;eruniversit&auml;ren Institutionen im Gro&szlig;raum Berlin sich treffen k&ouml;nnen, die Methoden und Vorgehensweise anderer Gruppen kennen lernen und so zum gegenseitigen Austausch angeregt werden.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> Diplomanden, Doktoranden, Mitarbeiter<br /> <strong>Literatur</strong>&nbsp;wird jeweils im Internet angegeben.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Einf&uuml;hrungsvortr&auml;ge und Fortschrittsberichte von Diplomanden und Doktoranden der beteiligten Hochschullehrer.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Das Seminar findet im Raum 126 in der Arnimallee 6 statt</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Forschungsseminare Computational Molecul FS Computational Molecular Biology
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <p>R. 126, Arnimallee 6</p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung The Forschungsseminar is a regular (weekly) meeting of the Discrete Biomathematics group. Primarily a platform for theses and dissertation status reports, the program will be complemented by paper presentation talks, conference trip reports and invited talks. Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <h3>Homepage:</h3> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/DiBiMath/ForschungsSeminar">http://www.mi.fu-berlin.de/w/DiBiMath/ForschungsSeminar</a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Discrete Geometry (19210716)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Research Seminar and Colloquium of the &quot;Discrete Geometry&quot; group at FU Berlin: guests as well as members of the group report about their own research, new developments, problems and insights.<br /> Topics include: Point configurations and arrangements, convex polytopes, linear and integer programs, topological methods, etc.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert SFB1114-Kolloquium (19210850)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Die Ank&uuml;ndigungen der Vortr&auml;ge befinden sich auf der <a href="https://sfb1114.imp.fu-berlin.de/events/2014-10-30-16-50-59">Homepage</a> der Veranstaltung</p> <p>Die Ank&uuml;ndigungen der Vortr&auml;ge befinden sich auf der <a href="http://numerik.mi.fu-berlin.de/Colloquium/Current_Talks/">Homepage</a> der Veranstaltung</p>
Englische Beschreibung <p>Die Ank&uuml;ndigungen der Vortr&auml;ge befinden sich auf der <a href="https://sfb1114.imp.fu-berlin.de/events/2014-10-30-16-50-59">Homepage</a> der Veranstaltung</p> <p>Die Ank&uuml;ndigungen der Vortr&auml;ge befinden sich auf der Homepage der Veranstaltung <a href="http://numerik.mi.fu-berlin.de/Colloquium/Current_Talks/">Homepage</a></p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> In Zusammenarbeit mit dem Albert-Einstein-Institut in Potsdam finden Vortr&auml;ge &uuml;ber aktuelle Themen aus der Analysis, Geometrie und Physik statt.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Termine werden noch bekanntgegeben.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Oberseminar Nichtlineare Dynamik (19211014)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>In Zusammenarbeit mit Dr.Wolfrum (<a href="http://www.wias-berlin.de/">WIAS Berlin</a>) finden Vortr&auml;ge zu aktuellen Themen der Dynamik gew&ouml;hnlicher und partieller Differentialgleichungen statt. Hier geht es zum <a href="http://dynamics.mi.fu-berlin.de/lectures/oberseminar/16SS-oberseminar.php">Veranstaltungskalender</a>.</p> Kein Eintrag
Sprache Deutsch/Englisch Deutsch
Kapazität 0 20

a.SAP verarbeitet Analysis II (lehramtsbezogen) (19211501)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Lehramtsstudierende. Sie ist nicht Teil des dreisemestrigen Zyklus &quot;Analysis&quot;.&nbsp;</p> <p>Hauptschwerpunkte der Vorlesung werden sein:</p> <ol> <li>Potenzreihen und Taylorreihen</li> <li>Differentialrechnung mehrerer Ver&auml;nderlicher</li> <li>Erste Differentialgleichungen</li> </ol> <p>Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Lehramtsstudierende. Sie ist nicht Teil des dreisemestrigen Zyklus &quot;Analysis&quot;, wird aber als Ersatz f&uuml;r Analysis II anerkannt (z.B. f&uuml;r Studierende, die im Sommersemester starten).<br /> <br /> Hauptschwerpunkte der Vorlesung werden sein:</p> <ol> <li>Funktionenfolgen</li> <li>Potenzreihen und Taylorreihen</li> <li>Metrische R&auml;ume</li> <li>Funktionen mehrerer Ver&auml;nderlicher</li> </ol>
Dozent

Christian Haase

Lena Walter

Christian Haase

a.SAP verarbeitet Analysis II (19211601)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong>:</p> <ol> <li>Erg&auml;nzungen zur Analysis I. Taylor polynome und Taylorreihen. Weitere Konvergenzkriterien von Reihen.</li> <li>Integration. Integration stetiger Funktionen. Erweiterung auf st&uuml;ckweise stetige Funktionen. Trapezregel. Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung.</li> <li>Elemente der Topologie. Normierte und metrische R&auml;ume. Offene Mengen. Konvergenz. Abgeschlossene Mengen. Stetigkeit. Kompaktheit.</li> <li>Differentialrechnung mehrerer Ver&auml;nderlicher. Partielle, totale und stetige Differenzierbarkeit. Satz &uuml;ber die Umkehrfunktion. Satz &uuml;ber implizite Funktionen im R2.</li> </ol> <p><strong>Voraussetzungen:</strong><br /> Solide Kenntnisse in Analysis I und Linearer Algebra I.</p> <p><strong>Literatur:</strong> wird in der Vorlesung bekant gegeben.</p> <h3>Inhalt</h3> <ol> <li>Erg&auml;nzungen zur Analysis I. Uneigentliche Integrale.</li> <li>Gleichm&auml;&szlig;ige Konvergenz von Funktionenfolgen. Potenzreihen. Satz von Taylor.</li> <li>Elemente der Topologie. Normierte und metrische R&auml;ume. Offene Mengen. Konvergenz. Abgeschlossene Mengen. Stetigkeit. Kompaktheit.</li> <li>Differentialrechnung mehrerer Ver&auml;nderlicher. Partielle, totale und stetige Differenzierbarkeit. Satz &uuml;ber die Umkehrfunktion. Satz &uuml;ber implizite Funktionen.</li> <li>Iterierte Integrale.</li> <li>Gew&ouml;hnliche Differentialgleichungen. Grundlegende Begriffe, Elementar l&ouml;sbare Differentialgleichungen, Existenz- und Eindeutigkeitsresultate f&uuml;r Systeme.</li> </ol> <p><a href="http://page.mi.fu-berlin.de/werner99/">Homepage: Prof. Werner </a></p>
Literatur Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben. <ul> <li>O. Forster: Analysis 1 und 2. Vieweg/Springer.</li> <li>K&ouml;nigsberger, K: Analysis 1,2, Springer.</li> <li>E. Behrends: Analysis Band 1 und 2, Vieweg/Springer.</li> <li>H. Heuser: Lehrbuch der Analysis 1 und 2, Teubner/Springer.</li> </ul>

a.SAP verarbeitet Lineare Algebra II (19211701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.SAP verarbeitet Lineare Algebra I (lehramtsbezogen) (19211801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel LinA I (lehramtsbezogen) Lineare Algebra I (lehramtsbezogen)
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong></p> <ol> <li>Grundlagen: Aussagenlogik, Mengen, Abbildungen, &Auml;quivalenzrelationen, Gruppen, Ringe, K&ouml;rper.</li> <li>Lineare Gleichungssysteme: L&ouml;sbarkeitskriterien, Gau&szlig;-Algorithmus.</li> <li>Vektorr&auml;ume: Unterr&auml;ume, lineare Unabh&auml;ngigkeit, Erzeugendensysteme, Basis, Dimension.</li> <li>Lineare Abbildungen: Zusammenhang mit Matrizen, Kern, Bild, Rang, Verhalten bei Basiswechsel.</li> <li>Determinanten: Definition, Eigenschaften, Rechenregeln.</li> </ol> <p><strong>Zielgruppe</strong><br /> Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an Lehramtsstudierende. Sie ist nicht Teil des zweisemestrigen Zyklus &quot;Lineare Algebra&quot;, wird aber als gleichwertig zu Lineare Algebra I anerkannt!</p> <p><strong>Literatur</strong></p> <ul> <li>G. Fischer, Lernbuch Lineare Algebra und Analytische Geometrie, Springer Vieweg 2012</li> <li>T. de Jong, Lineare Algebra, Pearson 2013</li> <li>A. Beutelspacher. Lineare Algebra, Springer Spektrum 2014</li> </ul> <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="http://www.zib.de/ss16_Lineare_Algebra_I"> Homepage</a> der Vorlesung.</p> <p><strong>Inhalt</strong></p> <ol> <li>Grundlagen: Mengen, Abbildungen, &Auml;quivalenzrelationen, Gruppen, Ringe, K&ouml;rper.</li> <li>Lineare Gleichungssysteme: L&ouml;sbarkeitskriterien, Gau&szlig;-Algorithmus.</li> <li>Vektorr&auml;ume: Unterr&auml;ume, lineare Unabh&auml;ngigkeit, Erzeugendensysteme, Basis, Dimension.</li> <li>Lineare Abbildungen: Zusammenhang mit Matrizen, Kern, Bild, Rang, Verhalten bei Basiswechsel.</li> <li>Determinanten: Definition, Eigenschaften, Rechenregeln.</li> </ol> <p><strong>Zielgruppe</strong><br /> Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an Lehramtsstudierende. Sie ist nicht Teil des zweisemestrigen Zyklus &quot;Lineare Algebra&quot;, wird aber als Ersatz f&uuml;r Lineare Algebra I anerkannt! <strong>Literatur</strong></p> <ul> <li>G. Fischer, Lernbuch Lineare Algebra und Analytische Geometrie, Springer Vieweg 2012</li> <li>G. Fischer, Lineare Algebra, Vieweg 2010</li> <li>K. J&auml;nich, Lineare Algebra,Springer 2007</li> <li>S: Bosch, Lineare Algebra, Springer 2002</li> </ul> <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="http://page.mi.fu-berlin.de/hoehneze/SS2015/hopa_lina1_SS2015.html"> Homepage </a> der Vorlesung.</p>
Kapazität 120 70

a.SAP verarbeitet Übung zu Lineare Algebra I (lehramtsbezogen) (19211802)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Ralf Borndörfer

Stephan Schwartz

a.SAP verarbeitet Computerorientierte Mathematik II (5 LP) (19211901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.SAP verarbeitet Übung zu Computerorientierte Mathematik II (19211902)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Ü: Computerorientierte Mathematik Ü: Computerorientierte Mathematik II

a.SAP verarbeitet Numerik I (19212001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung Numerical methods for: iterative solution of nonlinear systems of equations (fixpoint and Newton methods), curve fitting, interpolation, numerical quadrature, and numerics of ODE systems. <p>Numerical methods for: iterative solution of nonlinear systems of equations (fixpoint and Newton methods), curve fitting, interpolation, numerical quadrature, and numerics of ODE systems.</p>
Dozent

Peter Koltai

Christof Schütte

Christof Schütte

Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.SAP verarbeitet Übung zu Numerik I (19212002)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Rudolf Huttary

Christof Schütte

N. N.

a.SAP verarbeitet Seminar zur Funktionalanalysis (19212111)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong>&nbsp;Ausgew&auml;hlte Themen der Funktionalanalysis.</p> <h3>Inhalt:</h3> <p>Ausgew&auml;hlte Themen der Funktionalanalysis.</p>
Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.SAP verarbeitet Seminar Panorama der Mathematik (19212311)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt</h3> <p>Im Seminar Panorama der Mathematik soll ein &Uuml;berblick &uuml;ber die Mathematik in einem bestimmten Zeitraum, zu einem bestimmten Themengebiet oder zum Zusammenkommen verschiedener mathematischer Teildisziplinen gegeben werden. Das Seminar wird zweigleisig angeboten und teilt sich wie folgt thematisch:</p> <p>Strang 1 -- Moritz Firsching<br /> Wir wollen die Rolle G&ouml;ttingens als Zentrum der Mathematik vom Jahr 1800 bis ca. 1933 untersuchen. Neben biographischen Aspekten der in dieser Zeit dort wirkenden Mathematiker (u.a. Gau&szlig;, Dirichlet, Riemann, Klein, Minkowski und Hilbert) sollen &uuml;berblicksartig die behandelten mathematischen Themenkomplexe dargestellt werden. Hierbei sollen die mathematischen Aktivit&auml;ten auch in Abgrenzung zu anderen in- und ausl&auml;ndischen Universit&auml;ten aufgezeigt werden. Wir werden untersuchen wie der damalige Lehrbetrieb funktionierte, was zum Publikationswesen zu sagen ist und wie sich die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus anderen Disziplinen gestaltet hat.<br /> In G&ouml;ttingen befinden sich eine gro&szlig;e Anzahl von Manuskripten aus der damaligen Zeit, welche zum Teil online verf&uuml;gbar sind.</p> <p>Strang 2 -- Matthias Henze<br /> Unser Ausgangspunkt werden zwei klassische Problemstellungen aus der Zahlentheorie sein, die von Dirichlet, Lagrange, Gau&szlig;, u.a. im 18. und 19. Jh. bearbeitet wurden. Zum einen die Existenz guter Approximationen reeller Zahlen durch rationale Zahlen, und zum anderen, die Frage nach der M&ouml;glichkeit eine nat&uuml;rliche Zahl als Summe von Quadratzahlen darzustellen. Zur Jahrhundertwende 19./20. Jh. f&uuml;hrte Minkowski einen geometrischen Zugang zu diesen Fragen ein, der von Davenport, Blichfeldt, u.a. weiterentwickelt wurde und umfassende neue L&ouml;sungen implizierte. Wir werden sowohl die klassische Theorie als auch die geometrischen Ideen umrei&szlig;en und dabei auf Begriffe wie Kongruenzen, Kettenbr&uuml;che, Zahlengitter, Gau&szlig;sches Kreisproblem, oder quadratische Formen sto&szlig;en.</p> <p>Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite zum Seminar <a href="http://userpage.fu-berlin.de/aloos/seminar_panorama.html"> Panorama der Mathematik</a>.</p> <p><strong>Inhalt:</strong> Im Seminar Panorama der Mathematik sollen in Absprache mit den Teilnehmern ausgew&auml;hlte Themen aus der &auml;lteren und j&uuml;ngeren Geschichte der Mathematik herausgegriffen und untersucht werden. Denkbare Themen sind zum Beispiel die Entwicklung von Algorithmen wie Newton-Verfahren, Gauss-Elimination, Matrix-Multiplikation, Simplex-Verfahren etc., die Entwicklung von Bereichen der Mathematik wie Invariantentheorie, Mengenlehre, Topologie o.&auml;.. Dabei sollen auch moderne Aspekte ber&uuml;cksichtigt werden, etwa aktuelle Anwendungen, Forschungsstand, Ergebnisse aus der j&uuml;ngeren Vergangenheit.</p>
Submodule

084cB1.1.1

084dB1.1.1

213aA1.1.3

213bA1.4.3

084cB.1.1.1

084dB.1.1.1

213aA.1.1.3

a.SAP verarbeitet Seminar zur Visualisierung (19212411)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

084cB1.1.1

084dB1.1.1

280bA7.5.1

084cB.1.1.1

084dB.1.1.1

a.SAP verarbeitet Höhere Analysis (19212701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <p>Funktionentheorie: Die wichtigsten Fakten &uuml;ber differenzierbare Funktionen der komplexen Ebene in sich.</p> <p>Topologie: Topologische R&auml;ume stellen eine Verallgemeinerung der metrischen R&auml;ume dar. Bekannte Konzepte wie etwa &quot;Stetigkeit&quot;, &quot;Konvergenz&quot; und &quot;Kompaktheit&quot; werden in manchen Anwendungen in der allgemeineren Variante ben&ouml;tigt.</p> <p>Gew&ouml;hnliche Differentialgleichungen: Bei konkreten Modellierungen ergibt sich h&auml;ufig das Problem, eine Funktion zu finden, f&uuml;r die zwischen der Funktion selber und ihren Ableitungen eine bestimmte Gleichung erf&uuml;llt ist. Die Existenz und Eindeutigkeit m&ouml;glicher L&ouml;sungen werden untersucht und f&uuml;r einige einfache Klassen explizite L&ouml;sungsverfahren aufgezeigt.</p> <h3>Inhalt:</h3> <p>Funktionentheorie: Die wichtigsten Fakten &uuml;ber differenzierbare Funktionen der komplexen Ebene in sich. Topologie: Topologische R&auml;ume stellen eine Verallgemeinerung der metrischen R&auml;ume dar. Bekannte Konzepte wie etwa &quot;Stetigkeit&quot;, &quot;Konvergenz&quot; und &quot;Kompaktheit&quot; werden in manchen Anwendungen in der allgemeineren Variante ben&ouml;tigt.</p> <p>Gew&ouml;hnliche Differentialgleichungen: Bei konkreten Modellierungen ergibt sich h&auml;ufig das Problem, eine Funktion zu finden, f&uuml;r die zwischen der Funktion selber und ihren Ableitungen eine bestimmte Gleichung erf&uuml;llt ist. Die Existenz und Eindeutigkeit m&ouml;glicher L&ouml;sungen werden untersucht und f&uuml;r einige einfache Klassen explizite L&ouml;sungsverfahren aufgezeigt.</p>

a.SAP verarbeitet Funktionentheorie (19212801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Funktionentheorie / Complex Analysis Funktionentheorie
Dozent

Konstantin Poelke

Konrad Polthier

Konrad Polthier

a.SAP verarbeitet Stochastik II (19212901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong><br /> Die Vorlesung gibt eine Einf&uuml;hrung in stochastische Prozesse mit Anwendungen in den Naturwissenschaften. Wir werden zun&auml;chst eine wahrscheinlichkeitstheoretische Beschreibung stochastischer Prozesse entwickeln, um diese dann f&uuml;r Gau&szlig;sche Prozesse und Markovketten zu vertiefen. Das &quot;mikroskopische&quot; Gegenst&uuml;ck zu dieser Beschreibung bilden stochastische Differentialgleichungen, mit denen sich die Zufallspfade vieler stetiger Prozesse darstellen lassen. Eine wichtige Klasse sind Diffusionsprozesse mit ihren zahlreichen Anwendungen. Die Vorlesung schlie&szlig;t mit der Betrachtung der physikalischen Brownsche Bewegung (z.B. von Molek&uuml;len) als einem elementaren Beispiel f&uuml;r nicht-markovsche Dynamik ab.</p> <ul> <li>Grundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie<br /> (Ma&szlig;theorie, Lebesgue-Integral, bedingte Erwartung)</li> <li>Stochastische Prozesse und Korrelationsfunktionen<br /> (Brownsche Bewegung, Gau&szlig;sche Prozesse, Wiener-Khinchin-Theorem)</li> <li>Markovketten<br /> (Theorem von Perron-Frobenius, Mastergleichung, Gleichgewicht, Metropolis-Hastings-Algorithmus)</li> <li>Stochastische Differentialgleichungen<br /> (Ito-Integral und -kalk&uuml;l, Martingale, Stratonovich-Integral, Ito-Diffusion)</li> <li>Diffusionsprozesse<br /> (infinitesimaler Erzeuger, Fokker-Planck-Gleichung, Dynkin-Formel, First-exit-time-Probleme, Randwertprobleme)</li> <li>Molekulare Transportph&auml;nomene<br /> (Brownsche Bewegung in der Physik, Modellierung des Propagators, anomaler Transport)</li> </ul> <h3>Inhalt</h3> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <ul> <li>This course is the sequel of the course of Stochastics I. The main objective is to go beyond the first principles in probability theory by introducing the general language of measure theory, and the application of this framework in a wide variety of probabilistic scenarios.<br /> More precisely, the course will cover the following aspects of probability theory:</li> <li>Measure theory and the Lebesgue integral</li> <li>Convergence of random variables and 0-1 laws</li> <li>Generating functions: branching processes and characteristic functions</li> <li>Markov chains</li> <li>Introduction to martingales</li> </ul> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong> B.Sc. Mathematik und B.Sc./M.Sc. Physik<br /> Die Vorlesung richtet sich vorrangig an Studierende mit Ziel B.Sc. Mathematik, eignet sich aber auch als Wahlfach f&uuml;r Physikstudenten (ab 4. Semester). Die begleitende &Uuml;bung ist verpflichtend und stellt inhaltlich eine wesentliche Erg&auml;nzung dar.</p> <p>Requirements: previous courses in analysis and probability theory (Stochastics I) are necessary.</p>

a.SAP verarbeitet Elementargeometrie (19213001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt</h3> <p>Im ersten Teil der Vorlesung werden wir auf das Standardmodell der Euklidischen Geometrie eingehen. Dies beinhaltet insbesondere affine Koordinatensysteme und affine Abbildungen. Dieser &quot;analytische&quot; Teil soll im weiteren Verlauf der Vorlesung als Anschauung dienen. Es wird ein Grundverst&auml;ndnis der zugrundeliegenden algebraische Strukturen wie K&ouml;rper und Vektorr&auml;ume vorausgesetzt.</p> <p>Den l&auml;ngeren Teil der Vorlesung werden wir uns im Anschluss mit der &quot;synthetischen Geometrie&quot; befassen. Die (moderne) synthetische Geometrie geht von axiomatisch formulierten &quot;geometrischen&quot; Grunds&auml;tzen aus, die die geometrischen Objekte, Punkte, Geraden, Ebenen usw. implizit durch ihre Beziehungen zueinander definieren, und untersucht die logischen Abh&auml;ngigkeiten zwischen unterschiedlich formulierten Axiomensystemen.</p> <p>Grundlage unserer Betrachtung wird Hilberts Axiomensystem der Euklidischen Geometrie sein. Diese Axiome kann man in folgende Klassen einteilen:</p> <ul> <li>Inzidenzaussagen (z.B.&quot; Je zwei verschiedene Punkte liegen auf einer Geraden&quot; )</li> <li>Anordnungsaussagen (z.B. &quot;Der Punkt C liegt zwischen den Punkten A und B&quot; )</li> <li>Kongruenzaussagen (z.B. &quot; zwei Strecken sind gleichlang &quot; )</li> <li>Parallelit&auml;tsaussagen (z.B. &quot; zwei Geraden sind parallel &quot; )</li> </ul> <p>Zur vertiefenden Anschauung und zum Verst&auml;ndnis wird der eigenst&auml;ndige Gebrauch der interaktiven Geometriesoftware <a href="http://www.cinderella.de/tiki-index.php">Cinderella (www.cinderella.de)</a> empfohlen.</p> <h3>Inhalt</h3> <p>Im ersten Teil der Vorlesung werden wir auf das Standardmodell der Euklidischen Geometrie eingehen. Dies beinhaltet insbesondere affine Koordinatensysteme und affine Abbildungen. Dieser &quot;analytische&quot; Teil soll im weiteren Verlauf der Vorlesung als Anschauung dienen. Es wird ein Grundverst&auml;ndnis der zugrundeliegenden algebraische Strukturen wie K&ouml;rper und Vektorr&auml;ume vorausgesetzt.</p> <p>Den l&auml;ngeren Teil der Vorlesung werden wir uns im Anschluss mit der &quot;synthetischen Geometrie&quot; befassen. Die (moderne) synthetische Geometrie geht von axiomatisch formulierten &quot;geometrischen&quot; Grunds&auml;tzen aus, die die geometrischen Objekte, Punkte, Geraden, Ebenen usw. implizit durch ihre Beziehungen zueinander definieren, und untersucht die logischen Abh&auml;ngigkeiten zwischen unterschiedlich formulierten Axiomensystemen.</p> <p>Grundlage unserer Betrachtung wird Hilberts Axiomensystem der Euklidischen Geometrie sein. Diese Axiome kann man in folgende Klassen einteilen:</p> <ul> <li>Inzidenzaussagen (z.B.&quot; Je zwei verschiedene Punkte liegen auf einer Geraden&quot; )</li> <li>Anordnungsaussagen (z.B. &quot;Der Punkt C liegt zwischen den Punkten A und B&quot; )</li> <li>Kongruenzaussagen (z.B. &quot; zwei Strecken sind gleichlang &quot; )</li> <li>Parallelit&auml;tsaussagen (z.B. &quot; zwei Geraden sind parallel &quot; )</li> </ul> <p>&nbsp;</p> <p>Zur vertiefenden Anschauung und zum Verst&auml;ndnis wird der eigenst&auml;ndige Gebrauch der interaktiven Geometriesoftware <a href="http://www.cinderella.de/tiki-index.php">Cinderella (www.cinderella.de)</a> empfohlen.</p>
Sprache Kein Eintrag Deutsch

a.SAP verarbeitet Proseminar zur Analysis (19213310)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Prosem zur Analysis Proseminar zur Analysis
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong>:<br /> Themen zu den Vorlesungen Anlaysis I und II</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong><br /> Analysis I, Lineare Algebra I. Gleichzeitiger Besuch einer Analysis II-Vorlesung. Grundkenntnisse &uuml;ber Lineare Algebra II.</p> <p><strong>Literatur</strong>:<br /> wird in der Vorlesung bekannt gegeben.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Frauen i.d.Geschichte d.Mathe&Informatik PS: Frauen i.d. Geschichte d. Mathe &Inf
Englische Beschreibung <p>Im Zentrum des Seminars steht die Erarbeitung und Wiederentdeckung der Lebensgeschichten und des Wirken einiger bedeutender Mathematikerinnen und Informatikerinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Betrachtet werden z.B. das Leben und Werk von Sophie Germaine (1776-1831), Ada Lovelace (1815-1852), Sonja Kovalevskaya (1850-1891), Emmy Noether (1882-1935), Ruth Moufang (1905-1977), Grace Murray Hopper (1906-1992) und weiterer Wissenschaftlerinnen.</p> <p>Im Seminar geht es nicht darum, diese Frauen als Ausnahmeerscheinung hervorzuheben, denn dies w&uuml;rde sie lediglich auf ihren Exotinnenstatus festschreiben. Es geht vielmehr um eine historische Kontextualisierung deren Leben und Werk. Dies erm&ouml;glicht nicht nur eine exemplarische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen wie fachkulturellen Inklusions- und Exklusionsprozessen entlang der Kategorie Geschlecht, sondern auch die Entwicklung neuer Sichtweisen auf die tradierte Kulturgeschichte beider Disziplinen. Das Seminar basiert auf dem Ansatz eines forschenden oder entdeckenden Lernens, d.h. die Studierenden werden selbst&auml;ndig in Gruppenarbeiten einzelne Seminarthemen vorbereiten und pr&auml;sentieren. Diese Pr&auml;sentationen werden dann im Seminar diskutiert. Durch den Einsatz von Beobachtungsb&ouml;gen soll zudem eine Feedbackkultur erprobt werden, die im sp&auml;teren Berufsalltag im Umgang mit Sch&uuml;lerInnen und/oder KollegInnen hilfreich ist.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>F&uuml;r MathematikerInnen und InformatikerInnen im Monobachelor als ABV anrechenbar!</p> Kein Eintrag
Submodule

082aB1.5.1

082bB1.5.1

159bA1.11.1

162aA1.14.1

162bA1.1.1

082aB.1.5.1

082bB.1.5.1

162aA.1.14.1

162bA.1.1.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel (S/Ü) Einführung in die Visualisierung S Ü: Einführung in die Visualisierung
Dozent

Thomas Gust

Konstantin Poelke

Konrad Polthier

Thomas Gust

Konrad Polthier

Literatur <h2>Literature</h2> <div class="editor-content"> <p><strong>Software:</strong></p> <ul> <li>JavaView: <a href="http://javaview.de/">http://javaview.de/</a></li> </ul> <ul> <li>JavaView Wiki: <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/AGGeom/JavaView">http://www.mi.fu-berlin.de/w/AGGeom/JavaView</a></li> <li>Eclipse: <a href="https://eclipse.org/downloads/">https://eclipse.org/downloads/</a></li> <li>Maya Student Version: http://www.autodesk.com/education/free-software/maya</li> </ul> </div> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Proseminar "Mathematik f.d.Öffentlichk." PS: „Mathematik für die Öffentlichkeit“
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Vom 18. bis 22. 7. 2016 findet der europ&auml;ische Mathematikerkongress in Berlin statt: <a href="http://www.7ecm.de"> http://www.7ecm.de</a>.</p> <p>Parallel dazu soll es Aktionen geben, durch die die &Ouml;ffentlichkeit auf die Mathematik aufmerksam gemacht wird (Workshops, &bdquo;mathematics in the streets of Berlin&ldquo;, &hellip;) Das Proseminar dient zur Vorbereitung dieser Aktivit&auml;ten, und von allen Teilnehmern wird erwartet, dass sie im Juli auch mitmachen.</p> Kein Eintrag
Submodule

083dB1.2.1

162aA1.14.1

162bA1.1.1

162aA.1.14.1

162bA.1.1.1

a.SAP verarbeitet BasisM Diskrete Geometrie II (19214901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <p>This is the second in a series of three courses on discrete geometry. The aim of the course is a skillful handling of discrete geometric structures with an emphasis on metric and convex geometric properties. In the course we will develop central themes in metric and convex geometry including proof techniques and applications to other areas in mathematics.</p> <p>The material will be a selection of the following topics: <br> Linear programming and some applications<p> <ul> <li>Linear programming and duality</li> <li>Pivot rules and the diameter of polytopes</li> </ul> <p>Subdivisions and triangulations</p> <ul> <li>Delaunay and Voronoi</li> <li>Delaunay triangulations and inscribable polytopes</li> <li>Weighted Voronoi diagrams and optimal transport</li> </ul> <p>Basic structures in discrete geometr<p> <ul> <li>point configurations and arrangements</li> <li>incidence problems</li> <li>geometric selection theorems</li> <ul>epsilon-nets</li> </ul> <p>Basic structures in convex geometry<p> <ul> <li>convexity and separation theorems</li> <li>convex bodies and polytopes/polyhedra</li> <li>polarity</li> <li>Mahler’s conjecture</li> <li>approximation by polytopes</li> </ul> <p>Volumes and roundness</p> <ul> <li>Hilbert’s third problem</li> <li>volumes and mixed volumes</li> <li>volume computations and estimates</li> <li>L&ouml;wner-John ellipsoids and roundness</li> <li>valuations</li> </ul > <p>Geometric inequalities</p> <ul> <li>Brunn-Minkowski and Alexandrov-Fenchel inequality</li> <li>isoperimetric inequalities</li> <li>measure concentration and phenomena in high-dimensions</li> </ul> <p>Geometry of numbers</p> <ul> <li>lattices</li> <li>Minkowski's (first) theorem</li> <li>successive minima</li> <li>lattice points in convex bodies and Ehrhart's theorem</li> <li>Ehrhart-Macdonald reciprocity</li> </ul> <p>Sphere packings</p> <ul> <li>lattice packings and coverings</li> <li>the Theorem of Minkowski-Hlawka</li> <li>analytic methods</li> </ul> <p>Applications in optimization, number theory, algebra, algebraic geometry, and functional analysis</p> <h3>Inhalt:</h3> <p>This is the second in a series of three courses on discrete geometry. The aim of the course is a skillful handling of discrete geometric structures with an emphasis on metric and convex geometric properties. In the course we will develop central themes in metric and convex geometry including proof techniques and applications to other areas in mathematics.</p> <p>The material will be a selection of the following topics:<br /> Linear programming and some applications</p> <ul> <li>Linear programming and duality</li> <li>Pivot rules and the diameter of polytopes</li> </ul> <p>Subdivisions and triangulations</p> <ul> <li>Delaunay and Voronoi</li> <li>Delaunay triangulations and inscribable polytopes</li> <li>Weighted Voronoi diagrams and optimal transport</li> </ul> <p>Basic structures in discrete geometry</p> <p>Basic structures in convex geometry</p> <p>&nbsp;</p> <p>Volumes and roundness</p> <p>Geometric inequalities</p> <p>Geometry of numbers</p> <p>Sphere packings</p> <p>Applications in optimization, number theory, algebra, algebraic geometry, and functional analysis</p> <ul> <li>point configurations and arrangements</li> <li>incidence problems</li> <li>geometric selection theorems <ul> <li>epsilon-nets</li> </ul> <ul> <li>convexity and separation theorems</li> <li>convex bodies and polytopes/polyhedra</li> <li>polarity</li> <li>Mahler&rsquo;s conjecture</li> <li>approximation by polytopes</li> </ul> <ul> <li>Hilbert&rsquo;s third problem</li> <li>volumes and mixed volumes</li> <li>volume computations and estimates</li> <li>L&ouml;wner-John ellipsoids and roundness</li> <li>valuations</li> </ul> <ul> <li>Brunn-Minkowski and Alexandrov-Fenchel inequality</li> <li>isoperimetric inequalities</li> <li>measure concentration and phenomena in high-dimensions</li> </ul> <ul> <li>lattices</li> <li>Minkowski&apos;s (first) theorem</li> <li>successive minima</li> <li>lattice points in convex bodies and Ehrhart&apos;s theorem</li> <li>Ehrhart-Macdonald reciprocity</li> </ul> <ul> <li>lattice packings and coverings</li> <li>the Theorem of Minkowski-Hlawka</li> <li>analytic methods</li> </ul> </li> </ul>
Englische Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <p>This is the second in a series of three courses on discrete geometry. The aim of the course is a skillful handling of discrete geometric structures with an emphasis on metric and convex geometric properties. In the course we will develop central themes in metric and convex geometry including proof techniques and applications to other areas in mathematics.</p> <p>The material will be a selection of the following topics: <br /> Linear programming and some applications<p> <ul> <li>Linear programming and duality</li> <li>Pivot rules and the diameter of polytopes</li> </ul> <p>Subdivisions and triangulations</p> <ul> <li>Delaunay and Voronoi</li> <li>Delaunay triangulations and inscribable polytopes</li> <li>Weighted Voronoi diagrams and optimal transport</li> </ul> <p>Basic structures in discrete geometr<p> <ul> <li>point configurations and arrangements</li> <li>incidence problems</li> <li>geometric selection theorems</li> <ul>epsilon-nets</li> </ul> <p>Basic structures in convex geometry<p> <ul> <li>convexity and separation theorems</li> <li>convex bodies and polytopes/polyhedra</li> <li>polarity</li> <li>Mahler’s conjecture</li> <li>approximation by polytopes</li> </ul> <p>Volumes and roundness</p> <ul> <li>Hilbert’s third problem</li> <li>volumes and mixed volumes</li> <li>volume computations and estimates</li> <li>L&ouml;wner-John ellipsoids and roundness</li> <li>valuations</li> </ul> <p>Geometric inequalities</p> <ul> <li>Brunn-Minkowski and Alexandrov-Fenchel inequality</li> <li>isoperimetric inequalities</li> <li>measure concentration and phenomena in high-dimensions</li> </ul> <p>Geometry of numbers</p> <ul> <li>lattices</li> <li>Minkowski's (first) theorem</li> <li>successive minima</li> <li>lattice points in convex bodies and Ehrhart's theorem</li> <li>Ehrhart-Macdonald reciprocity</li> </ul> <p>Sphere packings</p> <ul> <li>lattice packings and coverings</li> <li>the Theorem of Minkowski-Hlawka</li> <li>analytic methods</li> </ul> <p>Applications in optimization, number theory, algebra, algebraic geometry, and functional analysis</p> <h3>Inhalt:</h3> <p>This is the second in a series of three courses on discrete geometry. The aim of the course is a skillful handling of discrete geometric structures with an emphasis on metric and convex geometric properties. In the course we will develop central themes in metric and convex geometry including proof techniques and applications to other areas in mathematics.</p> <p>The material will be a selection of the following topics:<br /> Linear programming and some applications</p> <p>&nbsp;</p> <ul> <li>Linear programming and duality</li> <li>Pivot rules and the diameter of polytopes</li> </ul> <p>Subdivisions and triangulations</p> <ul> <li>Delaunay and Voronoi</li> <li>Delaunay triangulations and inscribable polytopes</li> <li>Weighted Voronoi diagrams and optimal transport</li> </ul> <p>Basic structures in discrete geometr</p> <p>&nbsp;</p> <p>Basic structures in convex geometry</p> <p>&nbsp;</p> <p>Volumes and roundness</p> <p>Geometric inequalities</p> <p>Geometry of numbers</p> <p>Sphere packings</p> <p>Applications in optimization, number theory, algebra, algebraic geometry, and functional analysis</p> <ul> <li>point configurations and arrangements</li> <li>incidence problems</li> <li>geometric selection theorems <ul> <li>epsilon-nets</li> </ul> <ul> <li>convexity and separation theorems</li> <li>convex bodies and polytopes/polyhedra</li> <li>polarity</li> <li>Mahler&rsquo;s conjecture</li> <li>approximation by polytopes</li> </ul> <ul> <li>Hilbert&rsquo;s third problem</li> <li>volumes and mixed volumes</li> <li>volume computations and estimates</li> <li>L&ouml;wner-John ellipsoids and roundness</li> <li>valuations</li> </ul> <ul> <li>Brunn-Minkowski and Alexandrov-Fenchel inequality</li> <li>isoperimetric inequalities</li> <li>measure concentration and phenomena in high-dimensions</li> </ul> <ul> <li>lattices</li> <li>Minkowski&apos;s (first) theorem</li> <li>successive minima</li> <li>lattice points in convex bodies and Ehrhart&apos;s theorem</li> <li>Ehrhart-Macdonald reciprocity</li> </ul> <ul> <li>lattice packings and coverings</li> <li>the Theorem of Minkowski-Hlawka</li> <li>analytic methods</li> </ul> </li> </ul>
Sprache Deutsch Englisch

a.SAP verarbeitet Basismodul: Numerik III (19215201)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Numerik III Basismodul: Numerik III
Sprache Englisch Deutsch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Summerschool Modelling ofMass and Energy S: Summerschool Modelling of Mass&Energy
Zusätzliche Informationen <h3>Audience:</h3> <p>Students of mathematics and the geosciences</p> <h3>Requirements:</h3> <p>Basic knowledge on pdes might help.</p> <h3>Audience:</h3> <p>Students of mathematics and the geosciences</p> <h3>Requirements:</h3> <p>Basic knowledge on pdes might help. Please register on the sommerschool homepage and read the information there:</p> <p><a href="http://emm.mi.fu-berlin.de/SOMMER/">Information and Registration</a> You need to register <a href="http://emm.mi.fu-berlin.de/SOMMER/">HERE</a></p>
Englische zusätzliche Informationen <h3>Audience:</h3> <p>Students of mathematics and the geosciences</p> <h3>Requirements:</h3> <p>Basic knowledge on pdes might help.</p> <h3>Audience:</h3> <p>Students of mathematics and the geosciences</p> <h3>Requirements:</h3> <p>Basic knowledge on pdes might help. Please register on the sommerschool homepage and read the information there:</p> <p><a href="http://emm.mi.fu-berlin.de/SOMMER/">Information and Registration</a> You need to register <a href="http://emm.mi.fu-berlin.de/SOMMER/">HERE</a></p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel FS Computation.Statistic&BiologicPhysics FS Computational Biological Physics

a.SAP verarbeitet Basismodul: Differentialgleichungen I b (19215601)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Basismodul: Differentialgleichungen I Basismodul: Differentialgleichungen I b
Beschreibung <p><b>Inhalt:</b><br> Die Vorlesung bietet eine Einführung in gewöhnliche Differentialgleichungen mit Ausblicken auf dynamische Systeme.<br> Viele Anwendungen der Mathematik in Physik, Biologie, Chemie und anderen Wissenschaften, aber auch innerhalb der Mathematik selbst, führen auf gewöhnliche Differentialgleichungen oder Differentialgleichungssysteme. Diese Gleichungen lassen sich oft nicht „explizit'“ lösen, und selbst die numerische Analyse kann für lange Zeiträume oder viele Parameter schwierig sein.<br> In einer Einführung in das Thema ist daher - neben wichtigen Fällen, in denen ein expliziter analytischer Zugang möglich ist - die theoretische Analyse solcher Gleichungen besonders wichtig. Die Vorlesung legt besonderen Wert auf allgemeine Methoden für diese Analyse. Geplante Kapitel sind u.a.: </p> <ol> <li>Elementare Lösungsmethoden.</li> <li>Existenz und Eindeutigkeit.</li> <li>Lineare Differentialgleichungen.</li> <li>Abhängigkeit der Lösungen von den Daten.</li> <li>Ausblicke auf Dynamische Systeme, etwa: <br> Begradigungssatz, Stabilität, Lyapunov-Funktionen, Stabile und instabile Mannigfaltigkeiten, Periodische Lösungen und ihre Stabilität.</li> </ol> <p>Homepage der Vorlesung: <a href="http://dynamics.mi.fu-berlin.de/lectures/16SS-Vaeth-PDE1/"> http://dynamics.mi.fu-berlin.de/lectures/16SS-Vaeth-PDE1/</a> <p>Inhalt:</p> <ul> <li>Grundlagen partieller Differentialgleichungen (Laplace, W&auml;rmeleitungs- und Wellengleichungen) Darstellungss&auml;tze, L&ouml;sungsmethoden</li> <li>Grundz&uuml;ge von Hilbertraummethoden</li> </ul>
Englische Beschreibung <p><b>Inhalt:</b><br> Die Vorlesung bietet eine Einführung in gewöhnliche Differentialgleichungen mit Ausblicken auf dynamische Systeme.<br> Viele Anwendungen der Mathematik in Physik, Biologie, Chemie und anderen Wissenschaften, aber auch innerhalb der Mathematik selbst, führen auf gewöhnliche Differentialgleichungen oder Differentialgleichungssysteme. Diese Gleichungen lassen sich oft nicht „explizit'“ lösen, und selbst die numerische Analyse kann für lange Zeiträume oder viele Parameter schwierig sein.<br> In einer Einführung in das Thema ist daher - neben wichtigen Fällen, in denen ein expliziter analytischer Zugang möglich ist - die theoretische Analyse solcher Gleichungen besonders wichtig. Die Vorlesung legt besonderen Wert auf allgemeine Methoden für diese Analyse. Geplante Kapitel sind u.a.: </p> <ol> <li>Elementare Lösungsmethoden.</li> <li>Existenz und Eindeutigkeit.</li> <li>Lineare Differentialgleichungen.</li> <li>Abhängigkeit der Lösungen von den Daten.</li> <li>Ausblicke auf Dynamische Systeme, etwa: <br> Begradigungssatz, Stabilität, Lyapunov-Funktionen, Stabile und instabile Mannigfaltigkeiten, Periodische Lösungen und ihre Stabilität.</li> </ol> <p>Homepage der Vorlesung: <a href="http://dynamics.mi.fu-berlin.de/lectures/16SS-Vaeth-PDE1/"> http://dynamics.mi.fu-berlin.de/lectures/16SS-Vaeth-PDE1/</a> <p>Inhalt:</p> <ul> <li>Grundlagen partieller Differentialgleichungen (Laplace, W&auml;rmeleitungs- und Wellengleichungen) Darstellungss&auml;tze, L&ouml;sungsmethoden</li> <li>Grundz&uuml;ge von Hilbertraummethoden</li> </ul>
Literatur <ol> <li>W. Walter. Gewöhnliche Differentialgleichungen, Springer, 2000.</li> <li>H. Amann. Ordinary differential equations. Walter de Gruyter, 1990.</li> <li>G. Teschl. Ordinary Differential Equations and Dynamical Systems, American Mathematical Society, 2012.</li> <li>J. W. Prüss, M. Wilke. Gewöhnliche Differentialgleichungen und Dynamische Systeme, Birkäuser, 2010.</li> <li>P. Hartman. Ordinary Differential Equations. Cambridge University Press, 2002.</li> </ol> <p>L.C. Evans, Partial Differential Equations. Gelegentlich: W. Strauss, Partial Differential Equation. Alle Exemplare beider Texte stehen im Handapparat Ecker.</p> <p>Vorausgesetztes Material zu Analysis II und III siehe z.B. Appendices in diesem Buch (vor allem Appendix C und E (Ma&szlig;- und Integrationstheorie).</p>

a.SAP verarbeitet Übung zu Differentialgleichungen I b (19215602)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Ü: Differentialgleichungen I Übung zu Differentialgleichungen I b
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong>:</p> <p>Voll nichtlineare elliptische und parabolische partielle Differentialgeichungen, einschlie&szlig;lich</p> <ul> <li>Schaudertheorie f&uuml;r parabolische Gleichungen</li> <li>Monge&ndash;Amp&egrave;re Gleichungen</li> <li>Alexandrov-Bakelman-Pucci Maximumprinzip</li> <li>Absch&auml;tzungen von Krylov und Safonov</li> <li>Absch&auml;tzungen von Evans und Krylov</li> </ul> <p><strong>Inhalt</strong>:</p> <p>Voll nichtlineare elliptische und parabolische partielle Differentialgeichungen, einschlie&szlig;lich</p> <ul> <li>Schaudertheorie f&uuml;r parabolische Gleichungen</li> <li>Monge&ndash;Amp&egrave;re Gleichungen</li> <li>Alexandrov-Bakelman-Pucci Maximumprinzip</li> <li>Absch&auml;tzungen von Krylov und Safonov</li> <li>Absch&auml;tzungen von Evans und Krylov</li> </ul> <p><strong>Literatur</strong>:</p> <ul> <li>Krylov, Lectures on Elliptic and Parabolic Equations in H&ouml;lder Spaces</li> <li>Gilbarg and Trudinger, Elliptic Partial Differential Equations</li> <li>Caffarelli and Cabr&eacute;, Fully Nonlinear Elliptic Equations</li> </ul>
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong>:</p> <p>Voll nichtlineare elliptische und parabolische partielle Differentialgeichungen, einschlie&szlig;lich</p> <ul> <li>Schaudertheorie f&uuml;r parabolische Gleichungen</li> <li>Monge&ndash;Amp&egrave;re Gleichungen</li> <li>Alexandrov-Bakelman-Pucci Maximumprinzip</li> <li>Absch&auml;tzungen von Krylov und Safonov</li> <li>Absch&auml;tzungen von Evans und Krylov</li> </ul> <p>Bifurcation theory is the study of qualitative changes of the dynamics as a parameter of the system varies. We will focus on local bifurcations for vector fields. A typical situation is when the vector field admits an equilibrium where an eigenvalue of the linearization crosses the imaginary axis as the parameter varies. With the sign of the (real part of the) eigenvalue changes the stability of the equilibrium. But also other invariant sets and heteroclinic connections might pop up nearby. The nature of the dynamics bifurcating from the reference equilibrium depends on the nonlinearity and the dimension of the parameter. The appearance of an eigenvalue with zero real part at the critical parameter value suggests that center manifolds will play an important role. We will explore the bifurcation zoo and illustrate the theory by examples coming from physics, biology and other fields of applications. Depending on the interests of the audience and the time available, we might make excursions to some of the following topics: bifurcations in discrete dynamical systems, in PDE&apos;s, bifurcations and symmetries, global bifurcations, bifurcation without parameter.</p> <p>The general idea of perturbation theory is to write a complicated system as the sum of a simpler dynamical system for which information about the dyamics is available, and a small perturbation. We will study methods adapted to various type of problems such as averaging, systems with different time scales, geometric singular perturbation theory, analysis of degenerate equilibria via blow-up,...</p> <p>Bifurcation and perturbation theory are deeply related and often combined. Therefore we strongly recommand to attend both lectures.</p> <p>Prerequisites are Dynamical systems I and II.</p>
Literatur <p><strong>Literatur</strong>:</p> <ul> <li>Krylov, Lectures on Elliptic and Parabolic Equations in H&ouml;lder Spaces</li> <li>Gilbarg and Trudinger, Elliptic Partial Differential Equations</li> <li>Caffarelli and Cabr&eacute;, Fully Nonlinear Elliptic Equations</li> </ul> <ol> <li>K.T. Alligood, T.D. Sauer and J.A. Yorke: Chaos, Springer, 1997.</li> <li>H. Amann: Ordinary Differential Equations, de Gruyter, 1990.</li> <li>V.I. Arnold: Ordinary Differential Equations, Springer, 2001.</li> <li>V.I. Arnold: Geometrical Methods in the Theory of Ordinary Differential Equations, Springer, 1988.</li> <li>W.E. Boyce and R.C. DiPrima: Elementary Differential Equations and Boundary Value Problems, Wiley, 5th edition, 1992.</li> <li>S.-N. Chow and J.K. Hale: Methods of Bifurcation Theory, Springer, 1982.</li> <li>E.A. Coddington and N. Levinson: Theory of ordinary differential equations, McGill-Hill, 1955.</li> <li>P. Collet and J.-P. Eckmann: Concepts and Results in Chaotic Dynamics. A Short Course, Springer, 2006.</li> <li>R. Devaney, M.W. Hirsch and S. Smale: Differential Equations, Dynamical Systems, and an Introduction to Chaos, Academic Press, 2003.<br /> (This is the updated version of<br /> M.W. Hirsch and S. Smale: Differential Equations, Dynamical Systems, and Linear Algebra, Academic Press, 1974.)</li> <li>Dynamical Systems I, D.K. Anosov and V.I. Arnold (eds.), Encyclopaedia of Mathematical Sciences Vol 1, Springer, 1988.</li> <li>J. Hale: Ordinary Differential Equations, Wiley, 1969.</li> <li>B. Hasselblatt, A. Katok: A First Course in Dynamics, Cambridge 2003.</li> <li>P. Hartmann: Ordinary Differential Equations, Wiley, 1964.</li> <li>A. Katok, B. Hasselblatt: Introduction to the Modern Theory of Dynamical Systems, Cambridge 1997.</li> <li>F. Verhulst: Nonlinear Differential Equations and Dynamical Systems, Springer, 1996.</li> </ol>
Sprache Deutsch/Englisch Englisch

a.SAP verarbeitet Markov chains and markov models (19216201)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Frank Noe

Christoph Wehmeyer

Frank Noe

Submodule

280bA5.3.1

280bA7.3.1

352bA3.19.1

352bA3.20.1

352bA3.21.1

352bA3.22.1

280bA.7.3.1

352bA.3.19.1

a.SAP verarbeitet Markov chains and markov models (19216202)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

280bA5.3.2

280bA7.3.2

352bA3.19.2

352bA3.20.2

352bA3.21.2

352bA3.22.2

280bA.7.3.2

352bA.3.19.2

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>The seminar will be on <strong>"D-modules".</strong><br /> You can find a detailed program<a href="http://www.fu-berlin.de/vv/de/lv/271516?m=199248&pc=130123&sm=231509">here</a>.</p> <p>The seminar will be on <strong>etale cohomology.</strong><br /> For more details please follow the link to the&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/elenalavanda/etcohm.html">course website</a>.</p>
Englische Beschreibung <p>The seminar will be on <strong>"D-modules".</strong><br /> <p>For further information please follow this link <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/elenalavanda/ab_var2.html"> to the homepage of the seminar</a>.</p>
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3>Prerequisites:Basic notions of algebraic geometry and commutative algebra</h3> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h3>Target group:</h3> <p>&nbsp;</p> <p>Late Master Students, PhD Students, PostDocs</p> <p>&nbsp;</p>
Kapazität 0 15
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> The &quot;What is ...?&quot; seminar is a 30-minute weekly seminar that concisely introduces terms and ideas that are fundamental to certain fields of mathematics but may not be familiar in others. <br /> The vast mathematical landscape in Berlin welcomes mathematicians with diverse backgrounds to work side by side, yet their paths often only cross within their individual research groups. To encourage interdisciplinary cooperation and collaboration, the &quot;What is ...?&quot; seminar attempts to initiate contact by introducing essential vocabulary and foundational concepts of the numerous fields represented in Berlin. The casual atmosphere of the seminar invites the audience to ask many questions and the speakers to experiment with their presentation styles.<br /> The location of the seminar rotates among the Urania, FU, TU, and HU. On the weeks when a BMS Friday takes place, the &quot;What is ...?&quot; seminar topic is arranged to coincide with the Friday talk acting as an introductory talk for the BMS Friday Colloquium. For a schedule of the talks and their locations, check the website. The website is updated frequently throughout the semester.<br /> The &quot;What is ...?&quot; Seminar Series is organized by students for students. Volunteers for speakers or organizers can e-mail Mimi Tsuruga for more information.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> Anybody interested in mathematics is invited to attend the &quot;What is ...?&quot; seminars. This includes Bachelors, Masters, Diplom, and PhD students from any field, as well as researchers like Post-Docs.<br /> <strong>Voraussetzungen:</strong> The speakers assume that the audience has at least a general knowledge of graduate-level mathematics.<br /> Homepage https://www.math.fu-berlin.de/w/Math/WhatIsSeminar</p> <p><strong>Inhalt:</strong> The &quot;What is ...?&quot; seminar is a 30-minute weekly seminar that concisely introduces terms and ideas that are fundamental to certain fields of mathematics but may not be familiar in others. The vast mathematical landscape in Berlin welcomes mathematicians with diverse backgrounds to work side by side, yet their paths often only cross within their individual research groups. To encourage interdisciplinary cooperation and collaboration, the &quot;What is ...?&quot; seminar attempts to initiate contact by introducing essential vocabulary and foundational concepts of the numerous fields represented in Berlin. The casual atmosphere of the seminar invites the audience to ask many questions and the speakers to experiment with their presentation styles. The location of the seminar rotates among the Urania, FU, TU, and HU. On the weeks when a BMS Friday takes place, the &quot;What is ...?&quot; seminar topic is arranged to coincide with the Friday talk acting as an introductory talk for the BMS Friday Colloquium. For a schedule of the talks and their locations, check the website. The website is updated frequently throughout the semester. The &quot;What is ...?&quot; Seminar Series is organized by students for students. Volunteers for speakers or organizers can e-mail Mimi Tsuruga for more information. Zielgruppe Anybody interested in mathematics is invited to attend the &quot;What is ...?&quot; seminars. This includes Bachelors, Masters, Diplom, and PhD students from any field, as well as researchers like Post-Docs. Voraussetzungen The speakers assume that the audience has at least a general knowledge of graduate-level mathematics.<br /> <strong>Homepage:</strong> <a href="https://www.math.fu-berlin.de/w/Math/WhatIsSeminar"> https://www.math.fu-berlin.de/w/Math/WhatIsSeminar </a></p>
Dozent

Konstantin Poelke

Konrad Polthier

Konstantin Poelke

a.SAP verarbeitet Zahlentheorie II (19217401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel (V) Zahlentheorie II Zahlentheorie II
Beschreibung Weitere Informationen zum Inhalt und zur Literatur finden Sie <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/teaching/numbthe_sose16.html"> hier</a>. <p>This course gives an introduction to algebraic number theory. The main objects of study are <em>number fields</em>, i.e. finite extensions of the field of rational numbers. To a number field K we will attach its ring of integers. This ring is a <em>Dedekind domain</em> and we will see that one of its invariants is the <em>class number</em>, which measures &quot;how far&quot; the ring is away from being a unique factorization domain. We will also study finite extensions of number fields, and how the prime ideals behave in the associated extensions of the rings of integers.<br /> <br /> Here is a rough outline of the course (subject to change):<br /> 1) Rings of integers<br /> 2) Basic properties of Dedekind domains<br /> 3) Minkowski&apos;s theory and finiteness of the class number<br /> 4) Dirichlet&apos;s Unit Theorem<br /> 5) Extensions of Dedekind domains and ramification theory<br /> <br /> N&auml;here Angaben zum Programm der Vorlesung finden Sie hier:</p> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/zt-2-sose2015_de.html">http://www.mi.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/zt-2-sose2015_de.html</a></p>
Englische Beschreibung Weitere Informationen zum Inhalt und zur Literatur finden Sie <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/teaching/numbthe_sose16.html"> hier</a>. <p>This course gives an introduction to algebraic number theory. The main objects of study are <em>number fields</em>, i.e. finite extensions of the field of rational numbers. To a number field K we will attach its ring of integers. This ring is a <em>Dedekind domain</em> and we will see that one of its invariants is the <em>class number</em>, which measures &quot;how far&quot; the ring is away from being a unique factorization domain. We will also study finite extensions of number fields, and how the prime ideals behave in the associated extensions of the rings of integers.<br /> <br /> Here is a rough outline of the course (subject to change):<br /> 1) Rings of integers<br /> 2) Basic properties of Dedekind domains<br /> 3) Minkowski&apos;s theory and finiteness of the class number<br /> 4) Dirichlet&apos;s Unit Theorem<br /> 5) Extensions of Dedekind domains and ramification theory<br /> <br /> N&auml;here Angaben zum Programm der Vorlesung finden Sie hier:</p> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/zt-2-sose2015_de.html">http://www.mi.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/zt-2-sose2015_de.html</a></p>
Literatur Kein Eintrag <ul> <li>James Milne: Algebraic Number Theory (frei verf&uuml;gbar <a href="http://jmilne.org/math/CourseNotes/ant.html">hier</a> )</li> <li>J&uuml;rgen Neukirch: Algebraische Zahlentheorie, Springer Verlag (English translation also available)</li> </ul>
Zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3>Voraussetzungen:</h3> <p>Algebra I</p>
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3>Voraussetzungen:</h3> <p>Algebra I</p>
Kapazität 20 50
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Forschungssem. Arithmetische Geometrie FS Arithmetische Geometrie
Beschreibung Weitere Informationen zum Inhalt und zur Literatur finden Sie <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/guests_sose16.html"> hier</a>. <p>Please check the group website for a detailed program:</p> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/index.html">http://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/index.html </a></p>
Englische Beschreibung Weitere Informationen zum Inhalt und zur Literatur finden Sie <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/guests_sose16.html"> hier</a>. <p>Please check the group website for a detailed program:</p> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/index.html">http://www.mi.fu-berlin.de/en/math/groups/arithmetic_geometry/research_seminar/index.html </a></p>
Zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3>Zielgruppe:</h3> <p>Master Students, PhD Students, PostDocs</p>
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3>Zielgruppe:</h3> <p>Master Students, PhD Students, PostDocs</p>
Sprache Englisch Deutsch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Diese Veranstaltung richtet sich an Studenten und Doktoranden, die im Bereich mathematische Geometrieverarbeitung diplomieren bzw. promovieren wollen. Im w&ouml;chentlichen Seminar werden neueste Forschungsergebnisse vorgestellt und diskutiert.</p> <p>Inhalt Diese Veranstaltung richtet sich an Studenten und Doktoranden, die im Bereich mathematische Geometrieverarbeitung diplomieren bzw. promovieren wollen. Im w&ouml;chentlichen Seminar werden neueste Forschungsergebnisse vorgestellt und diskutiert.</p>
Dozent

Thomas Gust

Konrad Polthier

Konrad Polthier

a.SAP verarbeitet Proseminar/Seminar Riemann surfaces (19219917)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung The theory of Riemann surfaces is a huge and important subject. Riemann surfaces are studied using topological, algebraic and analytic techniques and they are a source of inspiration for sophisticated and contemporary open problems in algebraic geometry, number theory and differential geometry. <br> In this seminar we focus on the basics of the theory of Riemann surfaces, stressing the topological and algebraic aspects of the theory. We develop the topological theory of coverings and fundamental group and we apply this to the study of Riemann surfaces. One of the beautiful results that we will reach is the main statement and proof of Galois theory for Riemann surfaces. <br> The prerequisites that you need are basic algebra, basic topology, calculus and basic complex analysis. You can find the detailed program here: <a href="http://www.mi.fuberlin.de/users/diproietto/files/Riemman_surfaces_program_reduction.pdf">Seminar on Rieman surfaces</a> Kein Eintrag
Englische Beschreibung The theory of Riemann surfaces is a huge and important subject. Riemann surfaces are studied using topological, algebraic and analytic techniques and they are a source of inspiration for sophisticated and contemporary open problems in algebraic geometry, number theory and differential geometry. <br> In this seminar we focus on the basics of the theory of Riemann surfaces, stressing the topological and algebraic aspects of the theory. We develop the topological theory of coverings and fundamental group and we apply this to the study of Riemann surfaces. One of the beautiful results that we will reach is the main statement and proof of Galois theory for Riemann surfaces. <br> The prerequisites that you need are basic algebra, basic topology, calculus and basic complex analysis. You can find the detailed program here: <a href="http://www.mi.fuberlin.de/users/diproietto/files/Riemman_surfaces_program_reduction.pdf">Seminar on Rieman surfaces</a> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Seminar Mathematische Modellierung in der Klimaforschung S: Math. Modellierung i.d. Klimaforsch.

a.SAP verarbeitet Analysis 1(Mathe f. Physiker I) (19221001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Sprache Kein Eintrag Deutsch
Submodule

153aA3.1.1

182bA1.9.1

187aA3.1.1

182bA.1.9.1

a.SAP verarbeitet Analysis 1 (Ü) (Mathe f. Physiker I) (19221002)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Rupert Klein

Martin Papke

Martin Götze

Submodule

153aA3.1.2

182bA1.9.2

187aA3.1.2

182bA.1.9.2

a.SAP verarbeitet Mathematik für Geowissenschaftler II (19221101)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Sprache Kein Eintrag Deutsch
Submodule

153aA2.2.1

153bA2.2.1

153bA.2.2.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Rupert Klein

Martin Papke

Martin Götze

Submodule

153aA2.2.2

153bA2.2.2

153bA.2.2.2

a.Publiziert Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 5 (19223420)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 3 Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 5
Englische Beschreibung <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Lehrerinnen und Lehrer der Berliner Schulen</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Zulassung durch die Sen. BJW.</p> <p><strong>Literatur:</strong> wird im Kurs angegeben<br /> Homepage http://lwb.mi.fu-berlin.de/math/</p> <p>Homepage des Kurses: http://page.mi.fu-berlin.de/rhschulz/LWB_SoSe_2016/LWB_Kurs_5_SoSe_2016.html</p> Kein Eintrag
Dozent

Ralph-Hardo Schulz

Karin Bergmann

Sabine Giese

Ralph-Hardo Schulz

Volker Schulze

Gabriella Artisi

Ute Minne

Englische zusätzliche Informationen <p>Der Kurs beginnt schon im Sommersemester und findet w&auml;hrend der Schulferien nicht statt.</p> <p>Homepage des Kurses: http://page.mi.fu-berlin.de/rhschulz/LWB_SoSe_2016/LWB_Kurs_5_SoSe_2016.html</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Im Seminar werden Bachelor- und Masterstudenten sowie Doktoranden von ihrer Forschungsarbeit f&uuml;r ihre Abschlussarbeiten berichten.<br /> Das Programm wird durch Gastvortr&auml;ge und die Vorstellung interessanter Artikel erg&auml;nzt werden.</p> <p>This term we will focus on</p> <ul> <li>toric varieties</li> <li>scissors congruence and group homology</li> <li>Bergman fans of matroids and Milnor fibers of hyperplane arrangements</li> <li>semigroup algebras of order polytopes</li> </ul> <p><br /> <strong>Literaturhinweise:</strong></p> <ul> <li>David A. Cox, John B. Little, Henry K. Schenck: Toric Varieties, AMS</li> <li>Dupont, Johan L.(DK-ARHS): Scissors congruences, group homology and characteristic classes. Nankai Tracts in Mathematics, 1. World Scientific Publishing Co., Inc., River Edge, NJ, 2001. viii+168 pp. ISBN: 981-02-4507-6; 981-02-4508-4</li> <li>Huh, June; Katz, Eric: Log-concavity of characteristic polynomials and the Bergman fan of matroids. Math. Ann. 354 (2012), no. 3, 1103&ndash;1116. arXiv:1104.2519 [math.CO]</li> <li>Ene, Viviana; Herzog, J&uuml;rgen; Hibi, Takayuki; Saeedi Madani, Sara: Pseudo-Gorenstein and level Hibi rings. J. Algebra 431 (2015), 138&ndash;161. arXiv:1405.6963 [math.AC]</li> </ul> Kein Eintrag

a.Publiziert Oberseminar Topological Combinatorics (19223614)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Das Seminar findet statt in SR1 / Arnimallee 2</p> Kein Eintrag
Dozent

Pavle Blagojevic

Pavle Blagojevic

Günter Ziegler

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Bernold Fiedler

Hannes Stuke

Bernold Fiedler

Sprache Deutsch Englisch

a.SAP verarbeitet Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19224911)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Grundlagen der FD Mathematik Seminar S: Grundlagen der Fachdidaktik Mathe.
Englische Beschreibung <p>In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> Kein Eintrag
Submodule

002bA2.13.2

002bA2.28.2

478aA2.13.3

478aA.2.13.3

a.Erneut änderbar Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19225011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Grundlagen der FD Mathematik Seminar S: Grundlagen der Fachdidaktik Mathe.
Englische Beschreibung <p>In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> <p><u>Grundvorstellungen im Spiralcurriculum aufbauen, erweitern und nutzen </u></p> <p>Welche Grundvorstellungen in Mathematik sollen Sch&uuml;lerinnen und Sch&uuml;ler am Ende der 10. Klasse oder mit Erlangen des Abiturs erlangt haben? Wie k&ouml;nnen diese aufgebaut und nach und nach erweitert werden? Welche M&ouml;glichkeiten gibt es mit dem Aufbau bestimmter Grundvorstellungen gezielt auch prozessorientierte Kompetenzen (Argumentieren, Probleml&ouml;sen&hellip;) zu f&ouml;rdern?</p> <p>Ausgehend von den abschlussorientierten Standards wollen wir uns im Seminar diesen Fragen n&auml;hern und dabei beispielhaft Praxisbeispiel erarbeiten und ausgew&auml;hlte erproben. Einzelne Sitzungen werden au&szlig;erhalb des Seminartermins stattfinden.</p> <p>Erster Seminartermin: Dienstag, der 18.04.2016</p> Kein Eintrag
Submodule

002bA2.13.2

002bA2.28.2

478aA2.13.3

478aA.2.13.3

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <h3>Mathematisches Professionswissen f&uuml;r das Lehramt an Grundschulen I</h3> <p>Da im kommenden Semester vieles über das KVV des Mathematikfachbereichs laufen wird, unter anderem die Einteilung in die Tutorien, ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung im KVV erforderlich: <a href="https://kvv.imp.fu-berlin.de"> https://kvv.imp.fu-berlin.de </ a>.</p> <h3>Mathematisches Professionswissen f&uuml;r das Lehramt an Grundschulen I</h3> <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Eine Inhaltsbeschreibung wird in K&uuml;rze eingetragen.</p>
Englische Beschreibung <h3>Mathematisches Professionswissen f&uuml;r das Lehramt an Grundschulen I</h3> <p>Da im kommenden Semester vieles über das KVV des Mathematikfachbereichs laufen wird, unter anderem die Einteilung in die Tutorien, ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung im KVV erforderlich: <a href="https://kvv.imp.fu-berlin.de"> https://kvv.imp.fu-berlin.de </ a>.</p> Kein Eintrag
Dozent

Anna Karnauhova

Christine Scharlach

Christine Scharlach

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Mathematisches Professionswissen f&uuml;r das Lehramt an Grundschulen II</h3> <p>Da im kommenden Semester vieles über das KVV des Mathematikfachbereichs laufen wird, unter anderem die Einteilung in die Tutorien, ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung im KVV erforderlich: <a href="https://kvv.imp.fu-berlin.de">https://kvv.imp.fu-berlin.de</ a>.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19225611)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Grundlagen der FD Mathematik S: Grundlagen der Fachdidaktik Mathe.
Englische Beschreibung <p>In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. In diesem Seminar wird es um &bdquo;Aufgaben&ldquo; gehen.</p> <p>Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> Kein Eintrag
Submodule

002bA2.13.2

002bA2.28.2

478aA2.13.3

478aA.2.13.3

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong></p> <ul> <li>numerical methods for convection-dominated equations from fluid dynamics</li> <li>stabilized finite difference and finite element methods</li> <li>stationary and time-dependent problems</li> <li>adaptive methods</li> </ul> Kein Eintrag
Sprache Deutsch/Englisch Deutsch

a.SAP Fehlerfall Quotientenringe (19226201)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Die Vorlesung besch&auml;ftigt sich mit klassischen Quotientenringen nicht-kommutativer Ringe. Anders als im Kommutativen besitzt ein nicht-kommutativer Ring R i.a. keinen klassischen Quotientenring Q(R). Mal&#39;cev hat in seinem ber&uuml;hmten Beispiel (1937) einen nullteilerfreien Ring R konstruiert, der sich nicht in einen Schiefk&ouml;rper einbetten l&auml;&szlig;t, Q(R) also nicht existiert.In der Vorlesung wird gezeigt, wann Q(R) existiert und der Zusammenhang untersucht zwischen Eigenschaften von R und Q(R). Im Mittelpunkt stehen dabei die Goldie-S&auml;tze (1960), die die Grundlage bilden f&uuml;r ein tieferes und sehr fruchtbares Studium nicht-kommutativer noetherscher Ringe.</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende im Master-Studiengang mit Schwerpunkt Algebra.</p> <p><strong>Literatur:</strong> Wird in der Vorlesung angegeben.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Linear Optimization (19226301)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Content:</strong> For detailed information please see the lecture webpage of <a href="http://www.zib.de/dandreagiovanni/LinearOptimization.html"> Linear Optimization</a>.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Übung zu Linear Optimization (19226302)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Fabio D'Andreagiovanni

Jonad Pulaj

Fabio D'Andreagiovanni

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Informationen finden Sie auf der <a href="http://www.zib.de/Seminar_Periodic_Timetabling_and_Passenger_Routing"> Homepage</a> des Seminars.</p> Kein Eintrag
Sprache Deutsch Englisch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Multiscale Molecular Simulations S: Multiscale Molecular Simulations
Beschreibung <p>The seminar will concern the discussion of state-of-art techniques in molecular simulation which allow for a simulation of several space (especially) and time scale within one computational approach.</p> <p>The discussion will concerns both, specific computational coding and conceptual developments.</p> <p><strong>Content:&nbsp;</strong>The seminar will concern the discussion of state-of-art techniques in molecular simulation which allow for a simulation of several space (especially) and time scale within one computational approach.</p> <p>The discussion will concerns both, specific computational coding and conceptual developments.</p>
Englische Beschreibung <p>The seminar will concern the discussion of state-of-art techniques in molecular simulation which allow for a simulation of several space (especially) and time scale within one computational approach.</p> <p>The discussion will concerns both, specific computational coding and conceptual developments.</p> <p><strong>Content:&nbsp;</strong>The seminar will concern the discussion of state-of-art techniques in molecular simulation which allow for a simulation of several space (especially) and time scale within one computational approach.</p> <p>The discussion will concerns both, specific computational coding and conceptual developments.</p>
Literatur <p>Related Basic Literature:</p> <p>(1) M.Praprotnik, L.Delle Site and K.Kremer, Ann.Rev.Phys.Chem.59, 545-571 (2008)</p> <p>(2) C.Peter, L.Delle Site and K.Kremer, Soft Matter 4, 859-869 (2008).</p> <p>(3) M.Praprotnik and L.Delle Site, in &quot;Biomolecular Simulations: Methods and Protocols&quot; L.Monticelli and E.Salonen Eds. Vol.924, 567-583 (2012) Methods Mol. Biol. Springer-Science</p> <p><strong>Related Basic Literature:</strong></p> <p>(1) M.Praprotnik, L.Delle Site and K.Kremer, Ann.Rev.Phys.Chem.59, 545-571 (2008)</p> <p>(2) C.Peter, L.Delle Site and K.Kremer, Soft Matter 4, 859-869 (2008).</p> <p>(3) M.Praprotnik and L.Delle Site, in &quot;Biomolecular Simulations: Methods and Protocols&quot; L.Monticelli and E.Salonen Eds. Vol.924, 567-583 (2012) Methods Mol. Biol. Springer-Science</p>
Zusätzliche Informationen <p>At least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p> <p><strong>Audience:</strong> At least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p>
Englische zusätzliche Informationen <p>At least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p> <p><strong>Audience:</strong> At least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p>

a.SAP verarbeitet Seminar Quantum Computational Methods (19226611)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>The seminar will focus on the literature related to the most popular molecular simulation methods for quantum mechanical systems.<br /> In particular we will read and discuss the paper at the foundation of Path Integral Molecular Dynamics, Quantum Monte Carlo techniques and Density Functional Theory.<br /> Moreover the reading and the discussion will be complemented by paper about the latest developments and applications of the methods.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>At least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>The seminar will be focused on the mathematical treatment of physical systems composed of a large number of particles.<br /> Three major aspect will be discussed:<br /> (a) The mathematical existence (non-existence) of ordinary matter (electrons and nuclei/fermions/bosons) which goes under the category of&nbsp; &quot;Stability of Matter&quot;, a theory whose foundations have been developed by Elliott Lieb and Walter Thirring.<br /> (b) The existence of the thermodynamic limit for ordinary matter, that is the mathematical proof that indeed thermodynamics is rigorously founded.<br /> This is based on the seminal work of Joel Lebowitz and Elliott Lieb.<br /> (c) Additivity and thermodynamics (nanothermodynamics). That is the problem of partitioning a large systems in small subsysatems and find the corrections to thermodynamic quantities when the subsystems is too small. Based on the work of T.Hill this aspect is strictly related to (b) and it is becoming of great importance in modern applications. </p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>at least 6th semester with a background in statistical and quantum mechanics, Master students and PhD students (even postdocs) are welcome.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar Scientific Programming with Python (19226811)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen <p>Master students with a background in mathematics or physics</p> Kein Eintrag
Kapazität 17 10

a.SAP verarbeitet Algebraische Gruppen (19226901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung Ein Gruppenschema ist ein Gruppenobjekt in der Kategorie des Schemas über einem festen Körper. Eine algebraische Gruppe ist ein Gruppenschema, dessen grundlegendes Schema endlichen Typs ist. Ein zentrales Beispiel ist die Gruppe der invertierbaren n × n-Matrizen. <br> Bei dieser Vorlesung handelt es sich um eine Einführung in die algebraische Gruppe. Das Ziel ist eine Klassifikation der glatten algebraischen Gruppen über einem perfekten Körper. <br> Weitere Informationen finden Sie unter: <a href=" http://www.math.fu-berlin.de/users/lei/algebraische%20Gruppen.html">Programm zur Vorlesung und Übrung "Algebraische Gruppen"</a> Kein Eintrag
Englische Beschreibung Ein Gruppenschema ist ein Gruppenobjekt in der Kategorie des Schemas über einem festen Körper. Eine algebraische Gruppe ist ein Gruppenschema, dessen grundlegendes Schema endlichen Typs ist. Ein zentrales Beispiel ist die Gruppe der invertierbaren n × n-Matrizen. <br> Bei dieser Vorlesung handelt es sich um eine Einführung in die algebraische Gruppe. Das Ziel ist eine Klassifikation der glatten algebraischen Gruppen über einem perfekten Körper. <br> Weitere Informationen finden Sie unter: <a href=" http://www.math.fu-berlin.de/users/lei/algebraische%20Gruppen.html">Programm zur Vorlesung und Übrung "Algebraische Gruppen"</a> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Proseminar zur Algebra/Zahlentheorie (19227010)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Thema: Ausgewaehlte Kapitel aus der Zahlentheorie</p> <p>Vorbesprechung am 22.04.2016</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Proseminar zur Algebra/Zahlentheorie (19227110)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Thema: Primzahlen</p> <p>Vorbeprechung am 20.04.2016</p> <p>Thema: Primzahlen</p> <p>Vorbesprechung am 22.04.2016</p>
Englische Beschreibung <p>Thema: Primzahlen</p> <p>Vorbeprechung am 20.04.2016</p> Kein Eintrag
Dozent

Angel Luiz Muñoz Castañeda

Alexander Schmitt

Angel Luis Muñoz Castañeda

a.SAP verarbeitet Seminar Elementare Algebraische Geometrie (19227211)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Sem Elementare Algebraische Geometrie S: Elementare Algebraische Geometrie
Englische Beschreibung The zero sets of the polynomials in two variables can be viewed as geometric objects-more precisely as plane algebraic curves. In the seminar we will look at the geometry of these curves: tangents, singularities, inflection points,... We will introduce the projective geometry. The main result of the seminar will be Bezout's theorem on the number of points of intersection of two curves. Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen Prerequisite: Linear Algebra I; Literature: We will be following the book: G. Fischer: Plane algebraic curves. Kein Eintrag
Sprache Englisch Deutsch
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Seminar Variationsmethoden in der numerischen Mathematik S: Variationsmeth. i. numerischen Mathe

a.SAP verarbeitet Monomideale (19227401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Das Ziel ist &nbsp;homologische Grundeigenschaften von Monomidealen vorzustellen. Der Zusammenhang mit der diskreten Geometrie (Stanley-Reisner Ideale) wird auch pr&auml;sentiert. Folgende Themen werden behandelt:</p> <ul> <li>1. Grundeigenschaften der Monomidealen</li> <li>2. Quadratfreie Monomideale und Simplizialkomplexe</li> <li>3. Hilbertfunktionen (Satz von Macaulay, Satz von Kruskal und Katona)</li> <li>4. Freie Aufl&ouml;sungen von Monomidealen (Taylor-Aufl&ouml;sung, Eliahou-Kervaire-Formel, Hochster-Formel)</li> </ul> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Voraussetzung: Bachelor, Algebra 1 (Grundbegriffe aus der Kommutativen Algebra)</p> Kein Eintrag
Kapazität 0 40
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Sem Further topics in Geo Invar Theory S: Further topics i.Geometr.Invar.Theory
Englische Beschreibung <p>In this seminar, we will build on the foundations studied in the Algebra III lectures on moduli problems and geometric invariant theory. We will study links with toric geometry and symplectic geometry, and cover other questions in GIT such as how the quotient depends on the choice of linearisation and how one can construct quotients for non-reductive actions. The main goals of this seminar are as follows.</p> <p>1. To explore the relationship between toric geometry and GIT. More precisely, we will explain how any projective normal toric variety can be constructed as a GIT quotient of an affine space, where the action is linearised by a character (see [C] for example). We would also like to explain a result which describes the automorphism groups of toric varieties.</p> <p>2. To study how the GIT quotient depends on the choice of linearisation of the action, known as variation of GIT. We will describe a wall and chamber structure on the space of linearisations of a reductive group action such that the quotient only changes as one crosses a wall. Furthermore, we will explain the birational transformations between the GIT quotients produced by these wall-crossings. [DH,T]</p> <p>3. To give an introduction to symplectic geometry and symplectic quotients [CdS]. Then we will prove the Kempf-Ness Theorem which gives a homeomorphism between a projective GIT quotient over the complex numbers and a symplectic quotient.</p> <p>4. To understand how to construct quotients of non-reductive groups in algebraic geometry. We will explain some of the differences between reductive and non-reductive group actions and how one can construct quotients of non-reductive group actions. We will also explain some motivation for studying non-reductive group actions coming from moduli problems. [BDHK]</p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen Participation in Algebra III is strongly recommended. <p>Participation in Algebra III is strongly recommended.</p>
Englische zusätzliche Informationen Participation in Algebra III is strongly recommended. Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar Uncertainty Quantification (19227611)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Kapazität 0 15

a.SAP verarbeitet Seminar Chaotic Dynamics (19227711)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

280bA6.4.1

280bA7.5.1

084dB.1.1.1

084dB.2.10.1

280bA.6.4.1

280bA.7.5.1

a.SAP verarbeitet Transfer operators and applications (19227911)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Titel Transfer operators and applications What do transfer operators tell us about dynamical systems?
Beschreibung Transfer operators can be used for the analysis of complex dynamical systems, which arise for instance in molecular dynamics, oceanography, atmospheric sciences, and electrical networks. In this Seminar, we will introduce the basics of transfer operators, learn how to apply them to the aforementioned application areas, and investigate recently developed numerical tools for their analysis. Kein Eintrag
Englische Beschreibung Transfer operators can be used for the analysis of complex dynamical systems, which arise for instance in molecular dynamics, oceanography, atmospheric sciences, and electrical networks. Kein Eintrag
Dozent

Stefan Klus

Peter Koltai

Peter Koltai

Zusätzliche Informationen Zielgruppe: Masterstudiengang Mathematik Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen Zielgruppe: Masterstudiengang Mathematik Kein Eintrag
Sprache Deutsch Englisch

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Ausgewählte Themen (19230011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Zusätzliche Informationen Kein Eintrag <p><strong>Dieses Seminar beginnt am 28.04.2016</strong></p> <p>Studierende, die nach der alten Studienordnung studieren und die Vorlesung<br /> 19203901 Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II<br /> belegen m&uuml;ssen, nehmen bitte an diesem Seminar teil, melden sich im Campus Management aber bitte f&uuml;r die Vorlesung an.</p>
Kapazität 15 16

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Ausgewählte Themen (19230111)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Kapazität 15 16

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Ausgewählte Themen (19230211)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

213aA1.2.1

213aA1.2.2

213bA1.1.1

460aA1.1.1

213bA.1.1.1

460aA.1.1.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Dieses Seminar besch&auml;ftigt sich vertieft mit der Theorie des Dialogischen Lernens und mit deren praktischen Umsetzung mithilfe von Lerntageb&uuml;chern. Das dialogische Lernen er&ouml;ffnet einen neuen Blick auf das Lernen von Mathematik, auf die Rolle von Sch&uuml;ler/innen und Lehrer/innen im Lernprozess. Es ist eine Abwendung von der Defizitperspektive (d.h. im Unterricht muss die Lehrperson das beibringen/erkl&auml;ren, was die Sch&uuml;ler/innen noch nicht k&ouml;nnen) und eine Hinwendung zu einer Entwicklungsperspektive (Ankn&uuml;pfen an Wissen, Vorstellungen und Motivation, die bereits vorhanden sind; Erweiterung der fachlichen Kompetenzen durch individuelle Herangehensweisen an den Stoff und individuelle L&ouml;sungswege; W&uuml;rdigung des kreativen Potentials jedes/jeder Sch&uuml;lers/in).&nbsp; &nbsp;<br /> Das passende Instrument ist das Lerntagebuch, dessen Einsatz den Mathematikunterricht tiefgreifend ver&auml;ndert. Die Motivation wird gesteigert, individuelle F&ouml;rderung wird m&ouml;glich, das Wissen wird nachhaltig verankert.&nbsp;<br /> In diesem Seminar entwickeln wir die theoretischen Grundlagen und werden Lerntagebucharbeit praktisch durchf&uuml;hren. Am Ende des Semester ist eine Hausarbeit anzufertigen, deren Hauptteil aus der Dokumentation der Entwicklung und Erprobung einer Lerntagebuchaufgabe besteht.</p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen <p><strong>Voraussetzungen:</strong> abgeschlossenes Bachelorstudium. Dieses Seminar findet zusammen mit der Lehrerweiterbildung Mathematik statt, es wird also eine gemischte Gruppe aus Studierenden und Lehrer/innen sein.<br /> Das 3-st&uuml;ndige Seminar wird in einem 4-st&uuml;ndigen Zeitfenster angeboten, daf&uuml;r findet es an einigen Terminen nicht statt. Die genauen Termine werden im Seminar bekannt gegeben.<br /> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> abgeschlossenes Bachelorstudium. Dieses Seminar findet zusammen mit der Lehrerweiterbildung Mathematik statt, es wird also eine gemischte Gruppe aus Studierenden und Lehrer/innen sein.<br /> Das 3-st&uuml;ndige Seminar wird in einem 4-st&uuml;ndigen Zeitfenster angeboten, daf&uuml;r findet es an einigen Terminen nicht statt. Die genauen Termine werden im Seminar bekannt gegeben.<br /> <strong>Achtung!</strong> Erster Termin ist der 29.4.2016.</p>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Voraussetzungen:</strong> abgeschlossenes Bachelorstudium. Dieses Seminar findet zusammen mit der Lehrerweiterbildung Mathematik statt, es wird also eine gemischte Gruppe aus Studierenden und Lehrer/innen sein.<br /> Das 3-st&uuml;ndige Seminar wird in einem 4-st&uuml;ndigen Zeitfenster angeboten, daf&uuml;r findet es an einigen Terminen nicht statt. Die genauen Termine werden im Seminar bekannt gegeben.<br /> Kein Eintrag
Kapazität 10 15
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Titel:</strong> What is mathematics,&nbsp;<em>really</em>? &ndash; Mathematische Weltbilder erkennen, eigene &Uuml;berzeugungen reflektieren und f&uuml;r den Mathematikunterricht nutzbar machen</p> <p><strong>Beschreibung:</strong>&nbsp;Dieses Seminar widmet sich der Entwicklung, Evaluation und (Er-)Forschung der sogenannten Mathematischen Weltbilder. Passend dazu betrachten wir zun&auml;chst die grundlegenden Begriffe rund um Beliefs und Weltbilder. Im Laufe des Seminars erforschen wir,<br /> a) welche Vorstellungen und &Uuml;berzeugungen wir selbst zum Seminar mitbringen,<br /> b) woher diese kommen,<br /> c) welche Schl&uuml;sselerlebnisse uns bisher mathematisch pr&auml;gten und<br /> d) welche Auswirkungen unsere Vorstellungen auf unseren Unterricht haben.<br /> Dabei erkunden wir uns dem Wesen der Mathematik ebenso wie Vorstellungen zum Lehren und Lernen von Mathematik, die Bedeutung der Kreativit&auml;t innerhalb der Mathematik und die Vorstellungen zu uns selbst als Betreiber von Mathematik. Die zugrundeliegenden didaktischen Forschungsans&auml;tze und -erkenntnisse aus der Einstellungsforschung werden vorgestellt und dabei auch auf Ebene unseres Seminars erlebbar gemacht, um deren Auswirkungen auf die eigene zuk&uuml;nftige Unterrichtspraxis reflektieren zu k&ouml;nnen.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Organisatorische Hinweise:</strong><br /> Erwartet wird die regelm&auml;&szlig;ige Teilnahme am Seminar (d. h. aktive Beteiligung an Gruppenarbeitsphasen, Diskussionen, &hellip;); die regelm&auml;&szlig;ige und eigenst&auml;ndige Vorbereitung auf die Sitzungen (z. B. kurze Texte lesen, im Vorfeld Fragen schriftlich beantworten, &hellip;); sowie die Gestaltung einer der Seminarsitzungen (inkl. Treffen zur Literaturbesprechung und Vorbereitung). Der Termin in der letzten Semesterwoche findet nicht statt, sondern wird entsprechend umverteilt, Sitzungsende ist jeweils um 17:00 Uhr.</p> <p><strong>Hinweis:</strong>&nbsp;Die Literatur ist &uuml;berwiegend in englischer Sprache verfasst, diese sollten sie lesen und verstehen k&ouml;nnen. Die Sprache f&uuml;r die Ausarbeitungen ist Deutsch. Die Pr&uuml;fung besteht aus einer&nbsp;Hausarbeit; Umfang 8 (inhaltlich gef&uuml;llte) Seiten.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

213aA1.3.1

213bA1.3.1

214bA1.3.1

460aA1.3.1

213bA.1.3.1

214bA.1.3.1

460aA.1.3.1

473aA.1.3.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

213aA1.3.1

213bA1.3.1

214bA1.3.1

460aA1.3.1

473aA1.3.1

213bA.1.3.1

214bA.1.3.1

460aA.1.3.1

473aA.1.3.1

Noch nicht publizierte Kurse

Status LV Kursname
a.Absage verarbeitet 19206612 Software Project Computational Physics and Scientific Computing
a.Erneut änderbar 19225011 Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik

In Evento fehlende Veranstaltungen

LV Kursname
19225711 Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik
19225811 Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik

In Evento fehlende Begleitveranstaltungen

LV Kursname

In Modulverwaltung fehlende Veranstaltungen

Status LV Kursname
a.Angelegt durch Lehrenden 19200810 Proseminar: Werden und Kontextualisierung von Mathematik
a.Angelegt durch Lehrenden 19204111 Ausgewählte Kapitel der Mathematikdidaktik I
a.Angelegt durch Lehrenden 19204311 Ausgewählte Kapitel der Mathematikdidaktik II
a.Angelegt durch Lehrenden 19212511 Seminar zur Stochastik
a.Angelegt durch Lehrenden 19212611 Seminar zur Zahlentheorie "Quadratische Formen"
a.Angelegt durch Lehrenden 19213211 Statistics with Algebra and Polytopes
a.Angelegt durch Lehrenden 19213410 Proseminar zur Analysis
a.Angelegt durch Lehrenden 19213710 Proseminar/Seminar zur Geometrie
a.Angelegt durch Lehrenden 19213810 Proseminar "Elementare Zahlentheorie"
a.Angelegt durch Lehrenden 19213910 Proseminar/Seminar zur Zahlentheorie: Algebraische Zahlen, Galoistheorie und Anwendungen
a.Angelegt durch Lehrenden 19214010 Proseminar "Zaubertricks mit mathematischem Hintergrund"
a.Angelegt durch Lehrenden 19214301 Differentialgeometrie II
a.Angelegt durch Lehrenden 19214302 Übung zu Differentialgeometrie II
a.Angelegt durch Lehrenden 19214411 Forschungsmodul:Differentialgeometrie
a.Angelegt durch Lehrenden 19214501 BasisM Algebra II
a.Angelegt durch Lehrenden 19214502 BasisM Algebra II
a.Angelegt durch Lehrenden 19215101 Aufbaumodul Topologie III
a.Angelegt durch Lehrenden 19215102 Aufbaumodul Topologie III
a.Angelegt durch Lehrenden 19215801 Numerical methods for convection-dominated and turbulent flow problems
a.Angelegt durch Lehrenden 19215802 Numerical methods for convection-dominated and turbulent flow problems
a.Angelegt durch Lehrenden 19215901 Geometrische Maßtheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19215902 Geometrische Maßtheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19216001 Allgemeine Relativitätstheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19216002 Allgemeine Relativitätstheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19216101 Homotopietheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19216102 Homotopietheorie
a.Angelegt durch Lehrenden 19216301 Computational Photonics
a.Angelegt durch Lehrenden 19216302 Computational Photonics
a.Angelegt durch Lehrenden 19216401 Inside Finite Elements
a.Angelegt durch Lehrenden 19216402 Inside Finite Elements
a.Angelegt durch Lehrenden 19216501 Homologische Algebra
a.Angelegt durch Lehrenden 19216502 Homologische Algebra
a.Angelegt durch Lehrenden 19216601 Heterogeneous multiscale methods
a.Angelegt durch Lehrenden 19216801 Ergodentheorie und Transferoperatoren
a.Angelegt durch Lehrenden 19217011 Seminar zur Topologie
a.Angelegt durch Lehrenden 19221211 Quantifizierung von Unsicherheiten in systembiologischen Modellen
a.Angelegt durch Lehrenden 19221634 Schulpraktische Studien Teil IIb: Unterrichtspraktikum
a.Angelegt durch Lehrenden 19221701 Analyse von großen Datensaetzen in den Lebenswissenschaften
a.Angelegt durch Lehrenden 19221702 Analyse von großen Datensaetzen in den Lebenswissenschaften
a.Angelegt durch Lehrenden 19221711 Analyse von großen Datensaetzen in den Lebenswissenschaften
a.Angelegt durch Lehrenden 19221801 Fundamental Groups in Arithmetic Geometry
a.Angelegt durch Lehrenden 19221802 Fundamental Groups in Arithmetic Geometry
a.Angelegt durch Lehrenden 19221910 Representation theory of finite groups
a.Angelegt durch Lehrenden 19230611 Fachdidaktik Mathematik - Entwicklung, Evaluation und Forschung
a.Publiziert 19235101 21501a/b: Mathematik I
a.Publiziert 19235102 21501a/b: Mathematik I