Vergleiche

Unterschiede

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Am <strong>Montag, den 17.10.2016,</strong> ist der Ablauf der Einf&uuml;hrungsveranstaltung wie folgt:</p> <ul> <li>ab 9:00 Uhr - Erstes Kennenlernen in der Arnimallee 6 im Foyer und SR 031</li> <li>10:15 Uhr - offizielle Begr&uuml;&szlig;ung, Takustrasse 7, HS im ZIB</li> </ul> <ul> <li>ca. 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr - erstes Mentorium</li> </ul> <p>Die Veranstaltung soll den Neuimmatrikulierten einen &Uuml;berblick &uuml;ber den Aufbau in den verschiedenen Studieng&auml;ngen und Hinweise f&uuml;r eine effiziente Anlage des Studiums geben. Einige Hochschullehrer des Fachbereichs, darunter die Studiengangsverantwortlichen und die Dozenten der Anf&auml;ngervorlesungen werden an der Veranstaltung teilnehmen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zur individuellen Studienfachberatung.<br /> <br /> Die Gestaltung dieses Tages vor und nach der offiziellen Einf&uuml;hrungsveranstaltung &uuml;bernehmen die Studierenden der Fachschaftsinitiative Mathematik (FSI) und die MentorInnen. Morgens wird es ab 9 Uhr ein Kennenlern-Fr&uuml;hst&uuml;ck geben, wof&uuml;r alles von der Fachschaft gestellt wird.<br /> Mehr zu den geplanten Aktionen finden Sie hier: <a href="http://fsi.spline.de/mathe/ersti"> http://fsi.spline.de/mathe/ersti</a> und auf den <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/stud/mentoring/main_mentoring_erstsemester/erstsemestermentoring/index.html">Mentoringseiten</a>.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe</strong>:<br /> Neuimmatrikulierte der Mathematik (Erstsemester)</p> <p><strong>Hinweis f&uuml;r Neuimmatrikulierte der Mathematik</strong>:<br /> Am Donnerstag, den 13.10.2016, wird die FSI-Mathe einen Kennenlern- und Informationstag zum Studium abhalten.<br /> Zeit: 10:00 bis 15:00 Uhr<br /> Ort: SR 031, Arnimallee 6 (Pi-Geb&auml;ude)</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong><br /> Zu Beginn des Mathematikstudiums sehen sich viele Studierende mit Methoden und Denkweisen konfrontiert, auf die sie in der Schule nicht vorbereitet wurden. W&auml;hrend die Schulmathematik weitgehend anschauungsgest&uuml;tzt betrieben wird, ist die Mathematik an der Universit&auml;t gepr&auml;gt durch den Gebrauch einer formalen Sprache, exakter Formulierungen und strenger Beweisverfahren (axiomatisches Vorgehen). Der Kurs soll diesen &Uuml;bergang von der Schule zur Universit&auml;t erleichtern. Dabei werden einige Inhalte der Schulmathematik wieder aufgegriffen und neu pr&auml;sentiert; aber auch neue Begriffsbildungen werden betrachtet, die im sp&auml;teren Studium immer wieder eine Rolle spielen. Die einzelnen Themen werden abwechselnd in einer Vorlesung dargestellt und in kleinen &Uuml;bungsgruppen durch die selbst&auml;ndige Bearbeitung von Aufgaben vertieft.</p> <p><strong>Zielgruppe</strong></p> <ul> <li>Studienanf&auml;nger im Bachelorstudiengang Mathematik</li> <li>Studienanf&auml;nger im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang mit Mathematik als Kernfach oder Zweitfach</li> </ul> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Die Veranstaltung findet<br /> von Montag, 19.09., bis Freitag, 30.09.2016,<br /> jeweils 9 -12 in SR 031, Arnimallee 6,<br /> und 14 -17 Uhr in SR 007/008, Arnimallee 6, und SR E.31, Arnimallee 7, statt.<br /> Zus&auml;tzlich zur Vorlesung gibt es &Uuml;bungen in kleineren Gruppen.</p> <p>Weitere Informationen finden Sie auf der <a href="http://page.mi.fu-berlin.de/hoehneze/BK/hopa_brueckenkurs">Homepage</a> zum Br&uuml;ckenkurs WS 16/17.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Analysis I (lehramtsbezogen) (19200401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Einf&uuml;hrung in grundlegende Themen aus der Analysis wie Abbildungen, Folgen, Reihen, Konvergenz, Grenzwerte, Stetigkeit, Differentiation, Integration.</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an Lehramtsstudierende. Sie ist nicht Teil des dreisemestrigen Zyklus &quot;Analysis&quot;.</p> <p>Nähere Angaben finden Sie auf der<a href="http://page.mi.fu-berlin.de/hoehneze/WS1617/hopa_ana1_WS1617.html"> Homepage</a> zur Vorlesung</p> Kein Eintrag

a.SAP Fehlerfall Übung zu Stochastik I (19200602)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Ilja Klebanov

Han Cheng Lie

Han Cheng Lie

a.SAP verarbeitet Algebra und Zahlentheorie (19200701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><u>Inhalt</u><br /> Ausgew&auml;hlte Themen aus:</p> <ol> <li>Teilbarkeit in Ringen (insbesondere Z und Polynomringe); Restklassen und Kongruenzen; Moduln und Ideale</li> <li>Euklidische, Hauptideal- und faktorielle Ringe</li> <li>Das quadratische Reziprozit&auml;tsgesetz</li> <li>Primzahltests und Kryptographie</li> <li>Die Struktur abelscher Gruppen (oder Moduln &uuml;ber Hauptidealringen)</li> <li>Satz &uuml;ber symmetrische Funktionen</li> <li>K&ouml;rpererweiterungen, Galois-Korrespondenz; Konstruktionen mit Zirkel und Lineal</li> <li>Nicht-abelsche Gruppen (Satz von Lagrange, Normalteiler, Aufl&ouml;sbarkeit, Sylowgruppen)</li> </ol> <p><a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann</a></p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Übung zu Algebra und Zahlentheorie (19200702)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Klaus Altmann

Matej Filip

Matej Filip

a.SAP verarbeitet Proseminar/Seminar zur Analysis (19200910)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> In diesem Seminar wollen wir Aussagen &uuml;ber die Feinstruktur reellerFunktionen studieren, die &uuml;ber den Inhalt der Analysis I hinausgehen; z.B.: Gibt es unstetige Funktionen, f&uuml;r die der Zwischenwersatz gilt? Gibt es differenzierbare Funktionen, deren Ableitungen beschr&auml;nkt, aber nicht Riemann-integrierbar sind? Warum ist der punktweise Limes stetiger Funktionen &quot;fast&quot; stetig?<br /> Weitere Details am Anfang des Semesters auf meiner <a href="http://page.mi.fu-berlin.de/werner99/">Homepage!</a></p> <p><strong>Vorkenntnisse:</strong> Analysis I.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Analysis III (19201301)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Inhalt: </p><p>Behandelt werden Maßtheorie, (Lebesgue) - Integrationstheorie in mehreren Variablen, die Transformationsformel für mehrdimensionale Integrale, Volumen - und Oberflächenberechnungen, Konvergenzsätze für Integrale, die Integralsätze von Gauß und von Green sowie Anwendungen in der Geometrie und Physik. </p> <p>Voraussetzungen: Analysis I und II, Lineare Algebra I und II </p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Lineare Algebra I (19201401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong></p> <ul> <li>Grundbegriffe: Mengen, Abbildungen, &Auml;quivalenzrelationen, Gruppen, Ringe, K&ouml;rper</li> <li>Lineare Gleichungssysteme: L&ouml;sbarkeitskriterien, Gau&szlig;-Algorithmus</li> <li>Vektorr&auml;ume: Lineare Unabh&auml;ngigkeit, Erzeugendensysteme und Basen, Dimension, Unterr&auml;ume, Faktorr&auml;ume, Vektorprodukt im R3</li> <li>Lineare Abbildungen: Bild und Rang, Zusammenhang mit Matrizen, Verhalten bei Basiswechsel</li> <li>Dualer Vektorraum: Multilinearformen, alternierende und symmetrische Bilinearformen, Zusammenhang mit Matrizen, Basiswechsel</li> <li>Determinanten: Cramersche Regel, Eigenwerte und -vektoren</li> </ul> <p><strong>Voraussetzungen: </strong><br /> Der Br&uuml;ckenkurs Mathematik ist zum Einstieg sehr zu empfehlen!</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Funktionalanalysis (19201901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Die Funktionalanalysis ist der Zweig der Mathematik, der sich mit der Untersuchung von normierten (oder allgemeiner topologischen) Vektorr&auml;umen und stetigen Abbildungen zwischen ihnen befasst. Hierbei werden Analysis, Topologie und Algebra verkn&uuml;pft.<br /> Die Vorlesung behandelt Banach- und Hilbertr&auml;ume, lineare Operatoren und Funktionale sowie Spektraltheorie kompakter Operatoren.</p> <p><strong>Zielgruppe</strong>: Studierende vom 4. Semester an.</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Sicheres Beherrschen des Stoffs der Vorlesungen Analysis I/II und Lineare Algebra I/II.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Numerik II (19202101)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalte:</h3> <p>Auswahl aus folgenden Themen:</p> <ul> <li>steife Anfangswertprobleme f&uuml;r gew&ouml;hnliche Differentialgleichungen (asymptotisches L&ouml;sungsverhalten, Stabilit&auml;t, Testgleichungen)</li> <li>Runge-Kutta- und Mehrschrittverfahren (Konsistenz, Stabilit&auml;t und Stabilit&auml;tsgebiete, Konvergenz, Adaptivit&auml;t)</li> <li>iterative Verfahren zur L&ouml;sung gro&szlig;er linearer Gleichungssysteme, Vorkonditionierung</li> </ul> <p>In der &Uuml;bung werden die Inhalte der Vorlesung anhand von &Uuml;bungsaufgaben vertieft.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Übung zu Numerik II (19202102)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Felix Henneke

Volker John

a.SAP verarbeitet Seminar zur Diskreten Mathematik I (19202211)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Syllabus:</strong> the seminar will explore the first results in the area of Extremal Combinatorics. We will use the reference book of<br /> B&eacute;la Bollob&aacute;s: Combinatorics (Sets systems, Hypergraphs, families of vectors and combinatorial probability), Cambridge University Press.</p> <p><strong>Syllabus:</strong> the seminar will explore the first results in the area of Extremal Combinatorics. We will use the reference book of<br /> B&eacute;la Bollob&aacute;s: Combinatorics (Sets systems, Hypergraphs, families of vectors and combinatorial probability), Cambridge University Press.<br /> A preliminary meeting will take place on Thursday, Oct 8, 2015, 12:00, SR 210/A3.</p>

a.SAP verarbeitet Computational Sciences (19202301)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Rupert Klein

Frank Noe

Christoph Wehmeyer

Rupert Klein

Frank Noe

a.SAP verarbeitet Algebra I (Kommutative Algebra) (19202501)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Content:</strong><br /> This is the first part of a three semester course on algebraic geometry. Commutative algebra is the theory of commutative rings and their modules. It formally includes affine algebraic and local analytic geometry. Topics include: ● Affine algebraic varieties ● Rings, ideals, and modules ● Noetherian rings ● Local rings and localization ● Primary decompositione ● Finite and integral extensions ● Dimension theory ● Regular rings</p> <p><strong>Prerequisites:</strong><br /> ● Linear Algebra I+II ● Algebra and Number Theory</p> <p>Detailed Information can be found on the following <a href="http://userpage.fu-berlin.de/~aschmitt/">Webpage</a></p> <p><strong>Content:</strong><br /> This is the first part of a three semester course on algebraic geometry. Commutative algebra is the theory of commutative rings and their modules. It formally includes affine algebraic and local analytic geometry. Topics include: ● Affine algebraic varieties ● Rings, ideals, and modules ● Noetherian rings ● Local rings and localization ● Primary decompositione ● Finite and integral extensions ● Dimension theory ● Regular rings</p> <p><strong>Prerequisites:</strong><br /> ● Linear Algebra I+II ● Algebra and Number Theory</p> <p>Detailed Information can be found on the following <a href="http://userpage.fu-berlin.de/~aschmitt/AlgIWS16.html">Webpage</a></p>

a.SAP verarbeitet Übung zu Differentialgeometrie I (19202602)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Theodora Bourni

Dominic Bunnett

Friederike Dittberner

Friederike Dittberner

Dominic Bunnett

a.SAP verarbeitet Panorama der Mathematik (19202701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Die Vorlesung <strong>Panorama der Mathematik </strong>entwickelt eine &Uuml;bersicht &uuml;ber die moderne Mathematik - Mathematik als Teil der Kultur, als Forschungsgebiet, als Anwendungswerkzeug und als Schulfach. Ein solches Bild der Mathematik unterliegt vielen Einfl&uuml;ssen: Es ist zum Beispiel gepr&auml;gt von der geschichtlichen Entwicklung der Mathematik und ihren Moden im Laufe der Zeit, dem Blickwinkel, den wir heute von Mathematik haben, sowie von den gesellschaftlichen Anforderungen, die an die Mathematik gestellt werden.<br /> Vorgestellt und dargestellt werden sollen unter anderem aktuelle Fronten der Forschung, die Struktur (&bdquo;Landkarte&ldquo;) der modernen Mathematik, die geschichtliche Entwicklung der Gebiete der Mathematik&nbsp;sowie deren Vernetzung, Methoden, Arbeitsweisen und Ressourcen der aktuellen Forschung und wichtigen Akteure im Lauf der Zeit.<br /> Der Inhalt soll insbesondere auch bei der Vermittlung von Mathematik, z.B. in der Schule, von Nutzen sein. Wir orientieren uns daher bewusst an Schl&uuml;sselbegriffen, die aus der Schule bekannt sind.</p> <p><strong>Gliederung</strong><br /> I Was ist Mathematik<br /> &bull; Was ist Mathematik<br /> &bull; Mathematisches Arbeiten<br /> &bull; Formeln und Bilder<br /> &bull; Philosophie der Mathematik<br /> &bull; Beweise</p> <p>II Konzepte<br /> &bull; Unendlichkeit<br /> &bull; Dimensionen<br /> &bull; Primzahlen<br /> &bull; Zahlenbereiche<br /> &bull; Funktionen<br /> &bull; Zufall</p> <p>III Mathematik im Alltag<br /> &bull; Rechnen<br /> &bull; Algorithmen<br /> &bull; Anwendungen<br /> &bull; Mathematik in der &Ouml;ffentlichkeit</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik k&ouml;nnen diese Vorlesung im Rahmen des Moduls &quot;Vertiefung Angewandte Mathematik&quot; besuchen.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Übung zu Analysis I (19202802)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Bernold Fiedler

Isabelle Schneider

Isabelle Schneider

a.SAP verarbeitet Computeralgebra (19203419)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong> Ausgew&auml;hlte Themen aus:</p> <ul> <li>1) Primzahltests, Faktorisierung in Z</li> <li>2) LLL-Algorithmus</li> <li>3) Polynomfaktorisierung &uuml;ber endlichen Koerpern, &uuml;ber Z, Q oder in K [x1,...,xn]</li> <li>4) Gr&ouml;bnerbasen Resultanten und Elimination</li> <li>5) Primaer-Zerlegung, Radikal-Berechnung, Syzygien und freie Aufl&ouml;sungen</li> <li>6) Praktische Anwendungen, wie z.B.: &Uuml;berpruefung von Prozessoren, Gleichgewichtszust&auml;nde in &ouml;konomischen Modellen, Beschreibung von Konfigurationsr&auml;umen von Molek&uuml;len, Robotics oder Sudoku</li> </ul> <p>Bei allen Themen steht das praktische Arbeiten mit einem konkreten Computeralgebrasystem (z.B. Singular) im Vordergrund.</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Lineare Algebra I</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Blockkurs:</strong> 20.02.17 - 03.03.17</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Berufspraktikum Mathematik (19203533)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong><br /> Praktika haben eine wichtige Orientierungsfunktion f&uuml;r den Fortgang des Studiums und f&uuml;r die zuk&uuml;nftige berufliche Ausrichtung der Studierenden. Das Berufspraktikum selbst dient dazu, einen ausgew&auml;hlten T&auml;tigkeitsbereich vor Ort kennen zu lernen und die bisher erworbenen Fach- und Schl&uuml;sselkompetenzen im konkreten Berufsalltag zu erproben. Die Veranstaltungen, die das Praktikum begleiten, bieten die M&ouml;glichkeit - durch intensive Vorbereitung und Reflexion - die Praxisphase effektiv zu gestalten. Die Studierenden setzen sich mit Fragen der Berufsorientierung und Bewerbung auseinander und haben Gelegenheit, sich &uuml;ber den konkreten Arbeitsprozess auszutauschen. Dar&uuml;ber hinaus lernen sie, &uuml;berfachliche Kenntnisse in Zusammenhang mit beruflichen Anforderungen zu definieren, und sich mit dem Verh&auml;ltnis von Studium und betrieblicher Erfahrung auseinander zu setzen.<br /> Weitere Informationen zum Praktikum sind hier:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/index.html">Berufspraktikum</a><br /> Informationen zum Praktikumsbericht:&nbsp;<a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/stud/mathebachelor/Berufspraktikum/Praktikumsbericht.html">Praktikumsbericht</a><br /> <strong>Zielgruppe:</strong><br /> Pflichtmodul f&uuml;r Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>mindestens 6 Wochen (240 Stunden) au&szlig;eruniversit&auml;r</p> Kein Eintrag
Submodule

162bA2.1.1

162bA2.2.1

162bA2.3.1

162aA.2.1.1

162bA.2.1.1

162bA.2.1.2

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

162bA2.1.2

162bA2.2.2

162bA2.3.2

162aA.2.1.1

162bA.2.1.1

162bA.2.1.2

a.SAP verarbeitet Lineare Algebra für Physiker (19203701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><u>Inhalt</u></p> <p>Mengen, reelle und komplexe Zahlen, vollst&auml;ndige Induktion, Begriff des Vektorraums, lineare Abbildungen, Darstellungen und Basistransformationen, Matrizen und lineare Gleichungssysteme, Determinanten, Eigenwerte und Eigenvektoren, Diagonalisierung von Matrizen, Skalarprodukt, orthogonale und hermitesche Operatoren.</p> <p><u>Zielgruppe</u></p> <p>Studentinnen und Studenten der Physik, Geophysik und Meteorologie&nbsp;&nbsp;</p> <p><u>Voraussetzungen</u></p> <p>Schulmathematik</p> <p>&nbsp;</p> <p><u>&Uuml;bungsbetrieb</u></p> <p>Der &Uuml;bungsbetrieb erfolgt &uuml;ber <a href="https://lms.fu-berlin.de/">FU e-Learning</a>.<br /> <br /> Nach Anmeldung im Campus Management sollte der Kurs unter &quot;Mein Campus&quot; auftauchen.</p> Kein Eintrag
Submodule

153aA3.2.1

182bA1.8.1

187aA3.2.1

496aA6.4.1

182bA.1.8.1

496aA.6.4.1

a.SAP verarbeitet Übung zu Lineare Algebra für Physiker (19203702)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

153aA3.2.2

182bA1.8.2

187aA3.2.2

496aA6.4.2

182bA.1.8.2

496aA.6.4.2

a.SAP verarbeitet Analysis 2 (Math. f. Physiker 3) (19203801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Funktionenfolgen, Vertauschbarkeit von Grenzprozessen, Mengen im Rn, Funktionen mehrerer Variabler, partielle Ableitungen und Differenzierbarkeit, implizite Funktionen, Extremwerte und Lagrange-Multiplikatoren, Taylor-Reihe im Rn, Kurven- , Fl&auml;chen- und Volumenintegrale, Gradient, Divergenz, Rotation, Integrals&auml;tze von Gau&szlig;, Green und Stokes.</p> <p><strong>Literatur</strong> wird in der Vorlesung bekannt gegeben.</p> Kein Eintrag
Submodule

153aA3.3.1

182bA1.9.3

187aA3.3.1

182bA.1.9.3

a.SAP verarbeitet Übung zu Analysis 2 (Math. f. Physiker 3) (19203802)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Phillip Berndt

Rupert Klein

Rupert Klein

Submodule

153aA3.3.2

182bA1.9.4

187aA3.3.2

182bA.1.9.4

a.SAP verarbeitet Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II (19203901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Kommentar</strong><br /> In der Veranstaltung werden Zielvorstellungen einer schulischen Behandlung verschiedener Inhalte des Analysisunterrichts, des Kurses zur Analytischen Geometrie und der Stochastik in der Sekundarstufe II er&ouml;rtert. An ausgew&auml;hlten Beispielen werden &uuml;ber die didaktische Analyse und Reduktion Konzepte einzelner Unterrichtseinheiten erarbeitet und Folgerungen f&uuml;r den Unterricht und in Hinblick auf das Zentralabitur diskutiert. Der Einsatz von digitalen Medien (Computeralgebrasysteme, interaktive Whiteboards, Unterrichtssoftware) in der gymnasialen Oberstufe wird an Beispielen aufgezeigt. In einem Blockseminar werden erste Erfahrungen am interaktiven Whiteboard gesammelt und dessen Einsatz im Unterricht diskutiert (Termin nach Vereinbarung).</p> <p><strong>Homepage:</strong> <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html">http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/ag-ddm/members/Prof_LB/bergmann.html</a></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Wichtiger Hinweis:</strong> Studierende, die diese Vorlesung noch ben&ouml;tigen,<br /> - melden sich im Campus Management (CM) f&uuml;r die Vorlesung &quot;VL: Didaktik d.Mathe d.Sekundarstufe II&quot; an,<br /> - gehen aber in das <a href="http://www.fu-berlin.de/vv/de/lv/317644?query=Karin+Bergmann&amp;sm=273470">Seminar &quot;Fachdidaktik Mathematik - Ausgew&auml;hlte Themen&quot;</a>.<br /> Die beiden Lehrveranstaltungen wurden zusammengelegt. Wichtig ist, dass Sie sich im CM f&uuml;r die Vorlesung anmelden, damit dort Ihre Teilnahme best&auml;tigt werden kann.</p> <ul> <li><strong>Zuordnung:</strong> Teilmodul der Veranstaltung &quot;Mathematisches Vertiefungsgebiet und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;</li> <li><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende im Lehramtsmasterstudiengang (120 LP -FD)</li> <li><strong>Voraussetzungen:</strong> Abschluss im Bachelorstudiengang mit Kernfach Mathematik (90 Leistungspunkte) einschlie&szlig;lich Lehramtsbezogener Berufswissenschaft im Umfang von 30 Leistungspunkten.</li> </ul> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Teil-Modul Mathematisches Vertiefungsgebiet (19204001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h1>Inhalt</h1> <p>F&uuml;r das Teil-Modul (f&uuml;r das 1. Fach des Lehramts-Masterstudienganges 120 LP) ist am Fachbereich Mathematik und Informatik ein mathematisches Vertiefungsgebiet (4 SWS Vorlesung, 2SWS &Uuml;bungen, 2 SWS Seminar) zu w&auml;hlen. Der andere Teil des Moduls ist die Vorlesung mit Kolloquiumsphasen &quot;Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;<br /> &nbsp;</p> <p>(Modulbetreuung durch Prof. Chr. Haase)</p> <p>(Nicht bindende) Empfehlungen f&uuml;r die Wahl der Vorlesung im Wintersemester 2015-2016 (falls angeboten)</p> <p>Jeweils Vorlesung mit &Uuml;bung</p> <ul> <li>19201301 Analysis III (K. Ecker)</li> <li>19201901 Funktionalanalysis (D. Werner)</li> <li>19202701 Panorama der Mathematik (G.M. Ziegler)</li> <li>19202601 Differentialgeometrie I (T. Bourni)</li> <li>19202501 Algebra I (A. Schmitt)</li> <li>19202001 Diskrete Geometrie I (P. Blagojevic)</li> <li>19400701 Optimierung (A. Bockmayr)</li> </ul> <p>WICHTIG: SPRECHEN SIE DEN DOZENTEN/DIE DOZENTIN DARAUF AN, DASS SIE IM ANSCHLUSS AN DIE VORLESUNG EIN SEMINAR BEN&Ouml;TIGEN!</p> <h1>Inhalt</h1> <p>F&uuml;r das Teil-Modul (f&uuml;r das 1. Fach des Lehramts-Masterstudienganges 120 LP) ist am Fachbereich Mathematik und Informatik ein mathematisches Vertiefungsgebiet (4 SWS Vorlesung, 2SWS &Uuml;bungen, 2 SWS Seminar) zu w&auml;hlen. Der andere Teil des Moduls ist die Vorlesung mit Kolloquiumsphasen &quot;Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot;<br /> &nbsp;</p> <p>(Modulbetreuung durch Prof.G.M.Ziegler)</p> <p>&nbsp;</p> <p>(Nicht bindende) Empfehlungen f&uuml;r die Wahl der Vorlesung im Wintersemester 2014-2015 (falls angeboten)</p> <p>&nbsp;</p> <p>Jeweils Vorlesung mit &Uuml;bung</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <ul> <li>19023 Funktionalanalysis (D.Werner)</li> <li>19063d Panorama der Mathematik (G.M. Ziegler)</li> <li>19044 Differentialgeometrie I (Ecker)</li> <li>19042 Algebra I (Altmann)</li> <li>19039 Diskrete Geometrie I (G.Ziegler)</li> <li>&nbsp;</li> <li>&nbsp;</li> </ul> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <p>WICHTIG: SPRECHEN SIE DEN DOZENTEN/DIE DOZENTIN DARAUF AN, DASS SIE IM ANSCHLUSS AN DIE VORLESUNG EIN SEMINAR BEN&Ouml;TIGEN!</p> <p>WICHTIG: SPRECHEN SIE DEN DOZENTEN/DIE DOZENTIN DARAUF AN, DASS SIE IM ANSCHLUSS AN DIE VORLESUNG EIN SEMINAR BEN&Ouml;TIGEN!</p>

a.Erneut änderbar Lineare Algebra II (lehramtsbezogen) (19205101)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong></p> <ul> <li>Eigenwerte und Eigenvektoren: Diagonalisierbarkeit, Trigonalisierbarkeit, Satz von Cayley-Hamilton, Jordansche Normalform</li> <li>Vektorr&auml;ume mit Skalarprodukt: Euklidische, unit&auml;re Vektorr&auml;ume, orthogonale Projektion, Isometrien, selbst- adjungierte Abbildungen, Gram-Schmidt-Orthonormalisierungsverfahren, Hauptachsentransformation</li> </ul> <p>Detaillierte Informationen finden Sie auf <a href="http://www.zib.de/ws16_Lineare_Algebra_II">der Homepage der Vorlesung</a></p> <h3>Inhalt:</h3> <p>- Eigenwerte und Eigenvektoren: Diagonalisierbarkeit, Trigonalisierbarkeit, Satz von Cayley-Hamilton, Jordansche Normalform<br /> - Vektorr&auml;ume mit Skalarprodukt: Euklidische, unit&auml;re Vektorr&auml;ume, orthogonale Projektion, Isometrien, selbst- adjungierte Abbildungen, Gram-Schmidt-Orthonormalisierungsverfahren, Hauptachsentransformation</p>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong></p> <ul> <li>Lehramtsstudierende mit Kernfach Mathematik besuchen diese Veranstaltung im Bachelorstudium, falls sie den &quot;gro&szlig;en Master&quot; anstreben.</li> <li>Lehramtsstudierende mit Zweitfach Mathematik besuchen diese Veranstaltung im Rahmen des &quot;gro&szlig;en Masters&quot; als Teilmodul. Sie belegen zugleich das Teilmodul &quot;Didaktik des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe II&quot; (19213), um das Modul &quot;Lineare Algebra II und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot; abzuschlie&szlig;en.</li> </ul> <h3>Zielgruppe:</h3> <p>- Lehramtsstudierende mit Kernfach Mathematik besuchen diese Veranstaltung im Bachelorstudium, falls sie den &quot;gro&szlig;en Master&quot; anstreben.<br /> - Lehramtsstudierende mit Zweitfach Mathematik besuchen diese Veranstaltung im Rahmen des &quot;gro&szlig;en Masters&quot; als Teilmodul. Sie belegen zugleich das Teilmodul &quot;Didaktik des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe II&quot; (19213), um das Modul &quot;Lineare Algebra II und Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II&quot; abzuschlie&szlig;en.</p>
Kapazität 105 65

a.SAP verarbeitet Diskrete Mathematik II (19205801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h2>Titel: <strong>Algorithmic Combinatorics</strong></h2> <p><strong>Topics of the course</strong></p> <ul> <li>Algorithms (sorting, Dijkstra, TSP, maximum matchings, certificates (Tutte&#39;s Theorem), network flows and its applications (Menger&#39;s Theorem, Baranyai&#39;s Theorem), Stable Matching and its application (list coloring))</li> <li>Linear Programming (Simplex Algorithm), Duality and its applications in Combinatorics and Algorithms</li> <li>Randomized algorithms (randomized matching algorithms, hypergraph-coloring, derandomization, Erdős-Selfridge Criterion, algorithmization of Local Lemma)</li> </ul> <p>Further information about the course will be available at the course website: <a href="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMII-2016-17/">http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMII-2016-17/</a></p> <h2>Titel: <strong>Algorithmic Combinatorics</strong></h2> <p><strong>Topics of the course</strong></p> <ul> <li>Additive Combinatorics (basic cardinality inequalities, covering lemmas, Ruzsa&apos;s power trick, Freiman isomorphisms, additive energy and Balog-Szemeredi-Gowers Theorem, sum-product estimates, Szemer\&apos;edi-Trotter Theorem and/or Bourgain-Katz-Tao Theorem)</li> <li>Algorithms (sorting, TSP, maximum matchings, certificates (Tutte&apos;s Theorem), network flows and its applications (Menger&apos;s Theorem, Baranyai&apos;s Theorem), Stable Matching and its application (list coloring))</li> <li>Linear Programming (Simplex Algorithm), Duality and its applications in Combinatorics and Algorithms</li> <li>Randomized algorithms (randomized matchiung algorithms, hypergraph-coloring, derandomization, Erdos-Selfridge Criterion, algorithmization of Local Lemma)</li> </ul>

a.Erneut änderbar Seminar for Discrete Mathematics III (19206011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Content: The seminar covers advanced topics in Extremal and Probabilistic Combinatorics. For further information please check the <a href="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIIISem-2016-17/">course webpage.</a></p> <p>Content: The seminar covers advanced topics in Extremal and Probabilistic Combinatorics. For further information please check the <a ref="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIIISem-2016-17/">course webpage.</a></p>
Englische Beschreibung <p>Content: The seminar covers advanced topics in Extremal and Probabilistic Combinatorics. For further information please check the <a href="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIIISem-2016-17/">course webpage.</a></p> <p>Content: The seminar covers advanced topics in Extremal and Probabilistic Combinatorics. For further information please check the <a ref="http://discretemath.imp.fu-berlin.de/DMIIISem-2016-17/">course webpage.</a></p>

a.SAP verarbeitet Topologie II (19206201)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Content:</strong> Homology, cohomology and applications, CW-complexes, basic notions of homotopy theory</p> <p>For detailed information check the <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/top/Lehre/Topologie2-WS16_17.html">Homepage</a> of the lecture.</p> <p><strong>Content:</strong> Homology, cohomology and applications, CW-complexes, basic notions of homotopy theory</p> <p>For detailed information check the <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/top/Lehre/Topologie2-WS16_17.html">Homepage</a> of the lecture.</p> <p><strong>Literatur:</strong></p> <ul> <li>Hatcher, Allen: Algebraic Topology; Cambridge University Press.</li> <li>http://www.math.cornell.edu/~hatcher/AT/ATpage.html</li> <li>tom Dieck, Tammo: Algebraic Topology</li> <li>L&uuml;ck, Wolfgang: Algebraische Topologie, Homologie und Mannigfaltigkeiten; Vieweg.</li> </ul>

a.SAP verarbeitet Übung zu Topologie II (19206202)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Filipp Levikov

Holger Reich

Filipp Levikov

a.SAP verarbeitet Numerik IV (19206401)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Carsten Gräser

Tobias Kies

Carsten Gräser

a.Publiziert Kolloquium: Mathematisches Kolloquium (19208250)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen <p>Termin und Ort werden jeweils bekanntgegeben.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Mathematikdidaktisches Kolloquium (19208450)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Brigitte Lutz-Westphal

Brigitte Lutz-Westphal

Benedikt Weygandt

a.SAP verarbeitet Mathematik für Geowissenschaftler I (19208801)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong><br /> Funktionen einer Ver&auml;nderlichen; Grenzwerte; unendliche Reihen; Ableitungen; Anwendungen der Differentialrechnung; Taylorapproximation; Integration; Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung; Anwendungen der Integralrechnung; komplexe Zahlen; einfache Differentialgleichungen.</p> <p><strong>Literatur:</strong><br /> Es wird ein Skript zur Vorlesung geben.</p> <p><strong>Inhalt</strong><br /> Funktionen einer Ver&auml;nderlichen; Grenzwerte; unendliche Reihen; Ableitungen; Anwendungen der Differentialrechnung; Taylorapproximation; Integration; Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung; Anwendungen der Integralrechnung; komplexe Zahlen; einfache Differentialgleichungen.</p>
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt</strong><br /> Funktionen einer Ver&auml;nderlichen; Grenzwerte; unendliche Reihen; Ableitungen; Anwendungen der Differentialrechnung; Taylorapproximation; Integration; Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung; Anwendungen der Integralrechnung; komplexe Zahlen; einfache Differentialgleichungen.</p> <p><strong>Literatur:</strong><br /> Es wird ein Skript zur Vorlesung geben.</p> Kein Eintrag
Literatur Kein Eintrag <p><strong>Literatur:</strong><br /> Es wird ein Skript zur Vorlesung geben.</p>
Submodule

153aA2.1.1

153bA2.1.1

153bA.2.1.1

a.SAP verarbeitet Übung zu Mathematik für Geowissenschaftler I (19208802)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

153aA2.1.2

153bA2.1.2

153bA.2.1.2

a.Publiziert Forschungsseminar Algebra (19209016)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Vortr&auml;ge von Masterstudenten, Diplomanden und Doktoranden &uuml;ber laufende Arbeiten und ausgew&auml;hlte Forschungsthemen.<br /> <a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann </a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Geometrische Analysis (19209616)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Forschungsseminar der AG Geometrische Analysis</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Forschungsseminar Geophysical Fluid Dynamics</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Komplexe Analysis (19210016)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Aktuelle Themen aus den Bereichen komplexe Analysis und algebraische Geometrie.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> DoktorandInnen und Studierende, die ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit im Bereich Komplexe Analysis schreiben.</p> <p><a href="http://userpage.fu-berlin.de/jcirici/seminar1617.html>Seminar Webseite</a></p> <p><strong>Inhalt:</strong> Aktuelle Themen aus den Bereichen komplexe Analysis und algebraische Geometrie.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> DoktorandInnen und Studierende, die ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit im Bereich Komplexe Analysis schreiben.</p> <p><a href="http://userpage.fu-berlin.de/jcirici/seminar1617.html">Seminar Webseite</a></p>
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Aktuelle Themen aus den Bereichen komplexe Analysis und algebraische Geometrie.<br /> <strong>Zielgruppe:</strong> DoktorandInnen und Studierende, die ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit im Bereich Komplexe Analysis schreiben.</p> <p><a href="http://userpage.fu-berlin.de/jcirici/seminar1617.html>Seminar Webseite</a></p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen <p></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p></p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>For more information and schedule see <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/AgMathLife/ForschungsSeminar">Lecture Homepage</a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Moleküle im Rechner (19210216)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> In diesem Semester sollen - f&auml;cher&uuml;bergreifend zwischen Physik, (Bio-)Chemie, (Bio-)Informatik, Biologie und Numerik - Arbeiten auf dem Gebiet der molekularen Dynamik vorgestellt werden, welche sich im Spannungsfeld zwischen Experiment, Modell, Theorie, Numerik und Visualisierung bewegen. Neben der Darstellung der verschiedenen Forschungsrichtungen, in denen Molekulardynamik eine Rolle spielt, und der Pr&auml;sentation aktueller Ergebnisse soll ein besonderer Schwerpunkt des Seminars auf der Diskussion der methodischen Aspekte liegen. Dar&uuml;ber hinaus soll das angek&uuml;ndigte Seminar auch dazu dienen, dass Mitarbeiter der verschiedenen Universit&auml;ten und au&szlig;eruniversit&auml;ren Institutionen im Gro&szlig;raum Berlin sich treffen k&ouml;nnen, die Methoden und Vorgehensweise anderer Gruppen kennen lernen und so zum gegenseitigen Austausch angeregt werden.</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong> Diplomanden, Doktoranden, Mitarbeiter</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Einf&uuml;hrungsvortr&auml;ge und Fortschrittsberichte von Diplomanden und Doktoranden der beteiligten Hochschullehrer.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Das Seminar findet im Raum 126 in der Arnimallee 6 statt</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung Kein Eintrag <p>For talk schedule see <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/CompMolBio/GroupSeminar">here</a></p>
Englische zusätzliche Informationen For talk schedule see <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/CompMolBio/GroupSeminar">here</a> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen <h3>Homepage:</h3> <p><a href="http://www.mi.fu-berlin.de/w/DiBiMath/ForschungsSeminar">http://www.mi.fu-berlin.de/w/DiBiMath/ForschungsSeminar</a></p> Kein Eintrag

a.Publiziert Forschungsseminar Discrete Geometry (19210716)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Research Seminar and Colloquium of the &quot;Discrete Geometry&quot; group at FU Berlin: guests as well as members of the group report about their own research, new developments, problems and insights.<br /> Topics include: Point configurations and arrangements, convex polytopes, linear and integer programs, topological methods, etc.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert SFB1114-Kolloquium (19210850)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Die Ank&uuml;ndigungen der Vortr&auml;ge befinden sich auf der <a href="http://sfb1114.imp.fu-berlin.de/events/crc-colloquium">Homepage der Veranstaltung</a></p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar zur Stochastik (19212511)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung p>Selected topics on stochastic processes with applications in natural sciences and finance.</p> <p>Possible subjects for seminar talks are:</p> <ul> <li>L&eacute;vy processes</li> <li>Linear filtering problem</li> <li>Feynman-Kac formula</li> <li>Random time change</li> <li>Girsanov theorem</li> <li>&nbsp;</li> <li>Bayesian inference</li> <li>Stochastic enzyme kinetics</li> <li>Random resistor networks</li> <li>Boltzmann&#39;s H-theorem</li> <li>Zwanzig-Mori projection formalism</li> <li>Fluctuation theorems</li> <li>&nbsp;</li> <li>Geometric Brownian motion</li> <li>Stochastic control</li> <li>Optimal stopping</li> <li>Black-Scholes formula</li> </ul> <p>Selected topics on stochastic processes with applications in natural sciences and finance.</p> <p>Possible subjects for seminar talks are:</p> <ul> <li>L&eacute;vy processes</li> <li>Linear filtering problem</li> <li>Feynman-Kac formula</li> <li>Random time change</li> <li>Girsanov theorem</li> <li>&nbsp;</li> <li>Bayesian inference</li> <li>Stochastic enzyme kinetics</li> <li>Random resistor networks</li> <li>Boltzmann's H-theorem</li> <li>Zwanzig-Mori projection formalism</li> <li>Fluctuation theorems</li> <li>&nbsp;</li> <li>Geometric Brownian motion</li> <li>Stochastic control</li> <li>Optimal stopping</li> <li>Black-Scholes formula</li> </ul>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>First meeting, 19 October 14:00, R. 108/109, 1st floor, Arnimallee 6. Further seminar dates to be discussed at first meeting</strong></p> <p><strong>Requirements:</strong> Stochastics I, Analysis I-II</p> <p><strong>Requirements:</strong> Stochastics I, Analysis I-II</p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Im Zentrum des Seminars steht die Erarbeitung und Wiederentdeckung der Lebensgeschichten und des Wirken einiger bedeutender Mathematikerinnen und Informatikerinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Betrachtet werden z.B. das Leben und Werk von Sophie Germaine (1776-1831), Ada Lovelace (1815-1852), Sonja Kovalevskaya (1850-1891), Emmy Noether (1882-1935), Ruth Moufang (1905-1977), Grace Murray Hopper (1906-1992) und weiterer Wissenschaftlerinnen.</p> <p>Im Seminar geht es nicht darum, diese Frauen als Ausnahmeerscheinung hervorzuheben, denn dies w&uuml;rde sie lediglich auf ihren Exotinnenstatus festschreiben. Es geht vielmehr um eine historische Kontextualisierung deren Leben und Werk. Dies erm&ouml;glicht nicht nur eine exemplarische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen wie fachkulturellen Inklusions- und Exklusionsprozessen entlang der Kategorie Geschlecht, sondern auch die Entwicklung neuer Sichtweisen auf die tradierte Kulturgeschichte beider Disziplinen. Das Seminar basiert auf dem Ansatz eines forschenden oder entdeckenden Lernens, d.h. die Studierenden werden selbst&auml;ndig in Gruppenarbeiten einzelne Seminarthemen vorbereiten und pr&auml;sentieren. Diese Pr&auml;sentationen werden dann im Seminar diskutiert. Durch den Einsatz von Beobachtungsb&ouml;gen soll zudem eine Feedbackkultur erprobt werden, die im sp&auml;teren Berufsalltag im Umgang mit Sch&uuml;lerInnen und/oder KollegInnen hilfreich ist.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>F&uuml;r MathematikerInnen und InformatikerInnen im Monobachelor als ABV anrechenbar!</p> Kein Eintrag

a.Erneut änderbar Forschungsmodul: Algebra (19214611)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <p>Algebraische Variet&auml;ten<br /> <a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann </a></p> <h3>Inhalt:</h3> <p>Algebraische Variet&auml;ten</p> <p><a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann </a></p>
Englische zusätzliche Informationen <h3><strong>Zielgruppe:</strong></h3> <p>Studierende im Masterstudiengang Mathematik</p> <h3><strong>Voraussetzungen:</strong></h3> <p>Algebra I und II</p> <p><a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann</a></p> <h3>Zielgruppe:</h3> <p>Studierende im Masterstudiengang Mathematik</p> <h3>Voraussetzungen</h3> <p>Algebra I und II</p> <p><a href="http://www.math.fu-berlin.de/altmann/">Homepage: Prof. Altmann </a></p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Rupert Klein

Martin Papke

Rupert Klein

a.SAP verarbeitet Computational Photonics (19216301)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Kurzbeschreibung:</strong><br /> Die Photonik besch&auml;ftigt sich mit der Wechselwirkung von Licht mit Materie. Wir schr&auml;nken das Gebiet auf die Ausbreitung von Licht in linearen Medien ein. Mathematisch handelt es sich um die numerische L&ouml;sung der Maxwellschen Gleichungen als den Grundgleichungen der Elektrodynamik. Das Ziel der algorithmisch orientierten Vorlesung ist es, die verschiedenen Bausteine zur Realisierung Simulationswerkzeugen zu diskutieren. Dazu geh&ouml;ren mathematische Formulierung von optischen Streuproblemen, Variationsformulierung, Delaunay-Triangulierung, Diskretisierung mit finiten Elementen, Konvergenzaussagen. Alle Algorithmen werden in Matlab nach Vorgabe von Templates implementiert und deren Eigenschaften praktisch untersucht. Ein detailliertes Skript ist vorhanden.</p> <p><u>Inhalt </u><br /> Die Photonik ist ein neuer, interdisziplinaerer Wissenschaftszweig, dessen zentraler Forschungsgegenstand das Licht und die Wechselwirkung von Licht mit Materialien ist. Mathematisch handelt es sich um die L&ouml;sung der Maxwellschen Gleichungen als den Grundgleichungen der Elektrodynamik.<br /> <br /> Wir verschaffen uns einen &Uuml;berblick &uuml;ber die Aufgabenstellungen in der Nanophotonik, &uuml;ber moderne Simulationsverfahren und deren Anwendung. Danach entwickeln wir Schritt f&uuml;r Schritt die Bausteine eines eigenen Simulationssystems. Das beinhaltet die wichtigsten Fragen der Modellierung, geeignete Formen der Finite-Elemente-Methode zur numerischen L&ouml;sung der Maxwellschen Gleichungen, die automatischen Erzeugung von Dreiecksgittern und die Anwendung auf nanooptische Streuprobleme. Alle Algorithmen werden in Matlab nach Vorgabe von Templates implementiert und deren Eigenschaften untersucht.<br /> <br /> <u>Literatur:</u><br /> Peter Monk, Finite Element Methods for Maxwell&apos;s Equations (Numerical Analysis and Scientific Computation Series) Oxford Univ Press, 2003<br /> <br /> <u>Zielgruppe:</u><br /> Studierende der Mathematik, Physik oder Elektrotechnik im Hauptstudium. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse der Physik und der Numerik von Differentialgleichungen.<br /> <br /> <u>Perspektiven: </u><br /> Master- und Doktorarbeit mit Einbindung in Forschungsarbeiten am Zuse-Institut Berlin</p>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Studierende der Mathematik, Physik oder Elektrotechnik im Hauptstudium. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse der Physik und der Numerik von Differentialgleichungen.<br /> <strong>Perspektiven:</strong> Master- und Doktorarbeit mit Einbindung in Forschungsarbeiten am Zuse-Institut Berlin</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar zur Diskreten Geometrie (19216911)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt:</h3> <p>This seminar will look at tilings.<br /> We start with planar tilings, their properties, their generation e.g. by crystallographic groups, as well as at attempts of classification. (This quickly leads us to unsolved problems. For example, which pentagons tile the plane by congruent copies?)<br /> Then we look at 3-dimensional tilings and their properties. New questions arise here: Which (combinatorial types of) polyhedra can be used to tile space? How many faces can a polyhedron have whose congruent copies tile space?<br /> -- this seminar will mostly take place in English --</p> <h3>Inhalt:</h3> <p>Extensions of polytopes The extension complexity of a polytope P is the minimal number of facets of a polytope Q that linearly projects onto P. This rather simple definition has interesting consequences and relations to areas such as discrete geometry, combinatorial optimization, information theory, and linear algebra. Determining the extension complexity of a polytope is extremely hard (even for polygons!) and obtaining exact values or even just bounds for special polytopes is an active area of research. The goal of the seminar is to develop a good understanding of extension complexity and the notions related to it. Topics might include</p> <ul> <li>geometry of extensions: sections, projections, and duality</li> <li>relations to the nonnegative rank of matrices</li> <li>lower bounds via coverings and chromatic numbers</li> <li>bounds via communication protocols</li> <li>special instances: permutahedra, matching polytopes, etc.</li> <li>other notions of extensions: the positive semidefinite and cone ranks</li> </ul> <p>The seminar is aimed at students with an interest in discrete and convex geometry, discrete mathematics / combinatorial optimization, and linear algebra. The prerequisites for most topics is a basic understanding of polytopes (such as Discrete Geometry I).</p> <p>The first meeting of the seminar will take place during the first week of the semester.</p> <p>Extensions of polytopes</p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung The seminar is on "Crystalline Cohomology".<br> For more information please check our <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/katsief/crys.html">seminar webpage.</a> <p>The seminar is on &quot;Crystalline Cohomology&quot;.<br /> For more information please check our <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/katsief/crys.html">seminar webpage.</a></p>
Englische Beschreibung The seminar is on "Crystalline Cohomology".<br> For more information please check our <a href="http://www.mi.fu-berlin.de/users/katsief/crys.html">seminar webpage.</a> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <h3><strong>Prerequisites:</strong> Basic notions of algebraic geometry and commutative algebra</h3> <h3><strong>Target group:</strong> Late Master Students, PhD Students, PostDocs</h3>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen Kein Eintrag <p>Analysis I-III, Dynamical Systems I-III or Partial Differential Equations I-III.</p>
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

280bA7.9.1

280bA.7.9.1

280bA.7.9.2

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Diese Veranstaltung richtet sich an Studenten und Doktoranden, die im Bereich mathematische Geometrieverarbeitung diplomieren bzw. promovieren wollen. Im w&ouml;chentlichen Seminar werden neueste Forschungsergebnisse vorgestellt und diskutiert.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Findet statt in Raum 108/109, Arnimallee 6.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Stochastik I (lehramtsbezogen) (19220901)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong></p> <ul> <li>Prinzipien des Z&auml;hlens; Elemente der Kombinatorik</li> <li>Modelle vom Zufall abh&auml;ngiger Vorg&auml;nge: Wahrscheinlichkeitsr&auml;ume, Wahrscheinlichkeitsma&szlig;e</li> <li>Bedingte Wahrscheinlichkeiten; Unabh&auml;ngigkeit; Bayes&#39;sche Regel</li> <li>Zufallsvariablen und ihre Verteilungen; Kenngr&ouml;ssen der Verteilungen: Erwartungswert und Varianz</li> <li>Diskrete Verteilungen: Laplace-Verteilung; Binomialverteilung; geometrische Verteilung</li> <li>Approximation der Binomialverteilung durch die Normalverteilung;</li> <li>Approximation der Binomialverteilung durch die Poissonverteilung</li> <li>Verteilungen mit Dichten: Gleichverteilung; Normalverteilung; Exponentialverteilung</li> <li>Gemeinsame Verteilungen von mehreren Zufallsvariablen: diskret und mit Dichten; Unabh&auml;ngigkeit von Zufallsvariablen; bedingte Verteilungen; Summen unabh&auml;ngiger Zufallsvariablen und ihre Verteilungen</li> <li>Kenngr&ouml;&szlig;en gemeinsamer Verteilungen: Erwartungswert, Kovarianz und Korrelation; bedingte Erwartung</li> <li>Grenzwerts&auml;tze: schwaches Gesetz der gro&szlig;en Zahl und relative H&auml;ufigkeiten; der zentrale Grenzwertsatz</li> <li>Datenanalyse und deskriptive Statistik: Histogramme; empirische Verteilung; Kenngr&ouml;&szlig;en von Stichprobenverteilungen; Beispiele irref&uuml;hrender deskriptiver Statistiken; lineare Regression</li> <li>Elementare Begriffe und Techniken des Testens und Sch&auml;tzens: Maximum-Likelihood-Prinzip; Konfidenzintervalle; Hypothesentests; Fehler erster und zweiter Art</li> </ul> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Studierende ab dem 3. Semester<br /> <strong>Voraussetzungen:</strong><br /> Grundkenntnisse aus Analysis und Linearer Algebra</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar: Introduction to Cryptography (19222011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Cryptography was originally concerned with encrypting messages and decrypting codes. Today, cryptography also encompasses, for instance, methods of authentification, signing messages, but also cryptographic hash functions or (pseudo-) randomness generators.</p> <p>&nbsp;</p> <p>In this seminar we want to try to get a rough overview over these topics from a mainly theoretic point of view. However, we will also study famous examples from the <span style="font-family:calibri,serif">&ldquo;</span>real world<span style="font-family:calibri,serif">&rdquo;</span>.</p> <p>&nbsp;</p> <p>We can adjust the emphasis of the seminar according to the interests and the level of the participants.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Seminar website: <a href="http://www.math.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/crypto.html">http://www.math.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/crypto.html</a></p> <p>Cryptography was originally concerned with encrypting messages and decrypting codes. Today, cryptography also encompasses, for instance, methods of authentification, signing messages, but also cryptographic hash functions or (pseudo-) randomness generators. In this seminar we want to try to get a rough overview over these topics from a mainly theoretic point of view. However, we will also study famous examples from the &ldquo;real world&rdquo;. We can adjust the emphasis of the seminar according to the interests and the level of the participants. Seminar website: http://www.math.fu-berlin.de/users/kindler/teaching/crypto.html</p>
Submodule

084dB1.1.1

162bA1.1.1

084dB.1.1.1

a.SAP verarbeitet Proseminar Numerische Lineare Algebra (19222210)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Wie beschreibt man den Gehalt einer mathematischen Formel oder eines mathematischen Satzes mit wenigen klaren Worten? Damit diese Frage nicht erst mitten in der Präsentation der Bachelorarbeit auftaucht, sollen im Rahmen dieses Seminars die Darstellung und Vermittlung mathematischer Sachverhalte geübt werden. Inhaltlich wird es um grundlegende Verfahren aus der numerischen linearen Algebra gehen.</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong> Studierende der Mathematik und (Bio)-Informatik, sowie verwandte F&auml;cher ab dem 3. Semester</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Erw&uuml;nscht sind Grundkenntnisse der Analysis (I, II), der Computerorientierten Mathematik (I, II) und der Linearen Algebra</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Vorbesprechung mit Verteilung der Vortragsthemen am 20.10.2016 14:00 - 16:00</p> <p>Weitere Infos auf der <a href="http://numerik.mi.fu-berlin.de/wiki/WS_2016/NumLinA.php">Veranstaltungshomepage</a></p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet BMS-Fridays (19223111)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Submodule

280bA7.8.1

280bA.7.8.1

280bA.7.8.2

a.Publiziert Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 5 (19223420)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Lehrerinnen und Lehrer der Berliner Schulen</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Zulassung durch die Sen. BJW.</p> <p><strong>Literatur:</strong> wird im Kurs angegeben</p> <p><strong>Homepage:</strong> <a href="http://lwb.mi.fu-berlin.de/math/">http://lwb.mi.fu-berlin.de/math/</a></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Der Kurs beginnt schon im Sommersemester und findet w&auml;hrend der Schulferien nicht statt.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> Im Seminar werden Bachelor- und Masterstudenten sowie Doktoranden von ihrer Forschungsarbeit f&uuml;r ihre Abschlussarbeiten berichten.<br /> Das Programm wird durch Gastvortr&auml;ge und die Vorstellung interessanter Artikel erg&auml;nzt werden.<br /> This term we will focus on</p> <ul> <li>scissors congruence and group homology</li> <li>Bergman fans of matroids and Milnor fibers of hyperplane arrangements</li> <li>semigroup algebras of order polytopes</li> </ul> <p><br /> <strong>Literaturhinweise:</strong></p> <ul> <li>Dupont, Johan L.(DK-ARHS): Scissors congruences, group homology and characteristic classes. Nankai Tracts in Mathematics, 1. World Scientific Publishing Co., Inc., River Edge, NJ, 2001. viii+168 pp. ISBN: 981-02-4507-6; 981-02-4508-4</li> <li>Huh, June; Katz, Eric: Log-concavity of characteristic polynomials and the Bergman fan of matroids. Math. Ann. 354 (2012), no. 3, 1103&ndash;1116. arXiv:1104.2519 [math.CO]</li> <li>Ene, Viviana; Herzog, J&uuml;rgen; Hibi, Takayuki; Saeedi Madani, Sara: Pseudo-Gorenstein and level Hibi rings. J. Algebra 431 (2015), 138&ndash;161. arXiv:1405.6963 [math.AC]</li> </ul> Kein Eintrag

a.Erneut änderbar Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik-VL (19224301)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Inhalt</h3> <p>Die Vorlesung behandelt grundlegende Themen der Mathematikdidaktik, die in den Seminaren wieder aufgegriffen und vertieft werden. Sie findet an insgesamt acht Terminen als Doppelstunde statt. An den anderen Montagen findet das Berlin-Brandeburgische Forschungskolloquium zur Mathematikdidaktik statt. Die Teilnahme an den Kolloquiumsvortr&auml;gen wird empfohlen. Die genauen Termine f&uuml;r die Vorlesung und die Kolloquiumstermine werden noch bekannt gegeben.<br /> <strong>Erster Termin f&uuml;r die Vorlesung ist Montag, der 17. Oktober 2016.</strong></p> <p>Die Klausur wird in elektronischer Form beim E-Examination Center geschrieben.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong>&nbsp;&nbsp;Studierende im Bachelor mit Lehramtsoption &nbsp;</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong>&nbsp;Lineare Algebra I &nbsp;</p> <p><strong>Studierende, die nach der alten Studienordnung studieren</strong> und das &quot;Basismodul Mathematikdidaktik&quot; belegen m&uuml;ssen, nehmen bitte an dieser Vorlesung und dem Seminar &quot;Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik - Seminar 1&quot; teil und belegen im Sommersemester 2017 das Seminar - &quot;Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik - Seminar 2&quot;. Diese drei Veranstaltungen werden dann als &quot;Basismodul Mathematikdidaktik&quot; angerechnet.</p> Kein Eintrag
Submodule

002bA2.13.1

478aA2.13.1

478aA.2.13.1

a.SAP verarbeitet Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19224411)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Titel Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik - Seminar 1
SAP Titel Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Seminar Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Sem. 1
Beschreibung <p>Die zweist&uuml;ndige Veranstaltung gibt einen &Uuml;berblick &uuml;ber zentrale Themen des Geometrie- und Algebraunterrichts und vertieft - ausgehend von den jeweiligen curricularen Konzeptionen zu den einzelnen Themenbereichen - die inhaltlichen Schwerpunkte der begleitenden Vorlesung &bdquo;<strong>Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik&ldquo;.</strong> Dabei werden die Beziehungen zwischen den Vorgehensweisen in der Mathematik und denen in der Schule herausgearbeitet und an Beispielen innerhalb jedes Gebiets beleuchtet.</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung: </strong>Vortrag der Lehrkraft und der Teilnehmer*innen, Gruppenarbeit, Diskussion.</p> <p><strong>Formen der aktiven Teilnahme: </strong>Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen (Kurzreferate) und schriftliche Ausarbeitungen.</p> <p>Die zweist&uuml;ndige Veranstaltung gibt einen &Uuml;berblick &uuml;ber zentrale Themen des Arithmetik- und Algebraunterrichts und vertieft - ausgehend von den jeweiligen curricularen Konzeptionen zu den einzelnen Themenbereichen - die inhaltlichen Schwerpunkte der begleitenden Vorlesung &bdquo;Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik&ldquo;. Dabei werden die Beziehungen zwischen den Vorgehensweisen in der Mathematik und denen in der Schule herausgearbeitet und an Beispielen innerhalb jedes Gebiets beleuchtet. Weitere Schwerpunkte der didaktischen Auseinandersetzung sind die inhaltlichen Gelenkstellen des Mathematikunterrichts, die f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristischen M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und Lernh&uuml;rden.</p> <p><u>Hinweis f&uuml;r Studierende</u>: Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> <p><u>Formen der aktiven Teilnahme</u>: Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen (Kurzreferate) und schriftliche Ausarbeitungen.</p> <p><u>Zuordnung:</u> Grundlagenmodul der Fachdidaktik Mathematik</p>
Englische Beschreibung <p>Die zweist&uuml;ndige Veranstaltung gibt einen &Uuml;berblick &uuml;ber zentrale Themen des Geometrie- und Algebraunterrichts und vertieft - ausgehend von den jeweiligen curricularen Konzeptionen zu den einzelnen Themenbereichen - die inhaltlichen Schwerpunkte der begleitenden Vorlesung &bdquo;<strong>Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik&ldquo;.</strong> Dabei werden die Beziehungen zwischen den Vorgehensweisen in der Mathematik und denen in der Schule herausgearbeitet und an Beispielen innerhalb jedes Gebiets beleuchtet.</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung: </strong>Vortrag der Lehrkraft und der Teilnehmer*innen, Gruppenarbeit, Diskussion.</p> <p><strong>Formen der aktiven Teilnahme: </strong>Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen (Kurzreferate) und schriftliche Ausarbeitungen.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zugangsvoraussetzungen: </strong>Erfolgreicher Abschluss des Moduls &bdquo;Analysis I&ldquo; oder des Moduls &bdquo;Lineare Algebra I&ldquo;</p> <p><strong>Hinweis f&uuml;r Studierende:</strong> In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> <p>Dieses ist das Seminar 1 f&uuml;r das Modul Grundlagen der Fachdidaktik der Mathematik.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19224511)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Titel Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik - Seminar 1
SAP Titel Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Seminar Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Sem. 1
Englische Beschreibung <p>Die zweist&uuml;ndige Veranstaltung gibt einen &Uuml;berblick &uuml;ber zentrale Themen des Geometrie- und Algebraunterrichts und vertieft - ausgehend von den jeweiligen curricularen Konzeptionen zu den einzelnen Themenbereichen - die inhaltlichen Schwerpunkte der begleitenden Vorlesung &bdquo;<strong>Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik&ldquo;.</strong> Dabei werden die Beziehungen zwischen den Vorgehensweisen in der Mathematik und denen in der Schule herausgearbeitet und an Beispielen innerhalb jedes Gebiets beleuchtet.</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung: </strong>Vortrag der Lehrkraft und der Teilnehmer*innen, Gruppenarbeit, Diskussion.</p> <p><strong>Formen der aktiven Teilnahme: </strong>Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen (Kurzreferate) und schriftliche Ausarbeitungen.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zugangsvoraussetzungen: </strong>Erfolgreicher Abschluss des Moduls &bdquo;Analysis I&ldquo; oder des Moduls &bdquo;Lineare Algebra I&ldquo;</p> <p><strong>Hinweis f&uuml;r Studierende:</strong> In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> <p>Dieses ist das Seminar 1 f&uuml;r das Modul Grundlagen der Fachdidaktik der Mathematik.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik (19224611)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Titel Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik - Seminar 1
SAP Titel Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Seminar Grundlagen d. Fachdidaktik Mathe Sem. 1
Englische Beschreibung <p>Die zweist&uuml;ndige Veranstaltung gibt einen &Uuml;berblick &uuml;ber zentrale Themen des Geometrie- und Algebraunterrichts und vertieft - ausgehend von den jeweiligen curricularen Konzeptionen zu den einzelnen Themenbereichen - die inhaltlichen Schwerpunkte der begleitenden Vorlesung &bdquo;<strong>Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik&ldquo;.</strong> Dabei werden die Beziehungen zwischen den Vorgehensweisen in der Mathematik und denen in der Schule herausgearbeitet und an Beispielen innerhalb jedes Gebiets beleuchtet.</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung: </strong>Vortrag der Lehrkraft und der Teilnehmer*innen, Gruppenarbeit, Diskussion.</p> <p><strong>Formen der aktiven Teilnahme: </strong>Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen (Kurzreferate) und schriftliche Ausarbeitungen.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zugangsvoraussetzungen: </strong>Erfolgreicher Abschluss des Moduls &bdquo;Analysis I&ldquo; oder des Moduls &bdquo;Lineare Algebra I&ldquo;</p> <p><strong>Hinweis f&uuml;r Studierende:</strong> In diesem Seminar werden stoffdidaktische Fragestellungen, das hei&szlig;t, f&uuml;r das jeweilige Thema charakteristische M&ouml;glichkeiten, Schwierigkeiten und H&uuml;rden f&uuml;r das Lernen behandelt. Dieses Seminar wird an mehreren Parallelterminen mit teilweise unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Bitte w&auml;hlen Sie eines der angebotenen Seminare aus. Das Seminar 1 wird nur im Wintersemester angeboten. Nach Besuch des Seminars 1 k&ouml;nnen Sie im Sommersemester das Seminar 2 belegen und damit das Modul abschlie&szlig;en.</p> <p>Dieses ist das Seminar 1 f&uuml;r das Modul Grundlagen der Fachdidaktik der Mathematik.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Mathe Profi II (19225501)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3>Langtitel: Mathematisches Professionswissen f&uuml;r das Lehramt an Grundschulen II</h3> <p>Da im kommenden Semester vieles wieder &uuml;ber das KVV des Mathematikfachbereichs laufen wird, unter anderem die Einteilung in die Tutorien, ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung im KVV erforderlich: <a href="https://kvv.imp.fu-berlin.de">https://kvv.imp.fu-berlin.de</a>.</p> Kein Eintrag

a.Publiziert Lehrerweiterbildungskurs Mathematik 6 (19226120)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Lehrerinnen und Lehrer der Berliner Schulen</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong> Zulassung durch die Sen. BJW.</p> <p><strong>Literatur:</strong> wird im Kurs angegeben</p> <p><strong>Homepage:</strong> <a href="http://lwb.mi.fu-berlin.de/math/">http://lwb.mi.fu-berlin.de/math/</a></p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Der Kurs beginnt schon im Sommersemester und findet w&auml;hrend der Schulferien nicht statt.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar: Transfer operators and applications (19227911)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung Transfer operators can be used for the analysis of complex dynamical systems, which arise for instance in molecular dynamics, oceanography, atmospheric sciences, and electrical networks. Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Zielgruppe:</strong> Masterstudiengang Mathematik</p> <p><strong>Vorkenntnisse</strong> aus Analysis, Lineare Algebra und Numerik sind vorausgesetzt. Wahlweise Kenntnisse aus Stochastik, dynamischer Systeme, oder Numerik von gew&ouml;hnlicher und partieller Differentialgleichungen sind von Vorteil.</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Maschinelles Lernen (19228001)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Inhalt:</strong> &bdquo;Maschinelles Lernen&ldquo; ist ein vergleichsweise modernes Teilgebiet der Mathematik, dessen Wichtigkeit immer noch zunimmt:&nbsp;Man hofft, &bdquo;Big Data&ldquo; mit den in diesem Gebiet entwickelten Methoden besser beherrschen zu k&ouml;nnen.&nbsp;Vereinfacht ausgedr&uuml;ckt geht es darum, Strukturen in gro&szlig;en Datenmengen zu finden, z.B. einen funktionalen Zusammenhang durch die Auswertung von Messwerten zu finden (Regression) oder Objekte aufgrund von unvollst&auml;ndigen Informationen zu klassifizieren.&nbsp;<br /> Man beginnt damit, dass man die entsprechenden Probleme im linearen Fall l&ouml;st und dann alles durch geeignete Transformationen auf nichtlineare Situationen &uuml;bertr&auml;gt. Eine Schl&uuml;sselrolle spielen dabei Hilbertr&auml;ume mit reproduzierendem Kern.</p> <p><strong>Vorkenntnisse:</strong> Kenntnisse &uuml;ber R&auml;ume mit Skalarprodukt werden eine wichtige Rolle spielen (Lineare Algebra 2 oder Funktionalanalysis), auch muss man &bdquo;Elementare Stochastik&ldquo; geh&ouml;rt haben, um der Vorlesung folgen zu k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Homepage:</strong>&nbsp;<span style="color:blue; font-family:lucida sans typewriter; font-size:10pt"><a href="http://page.mi.fu-berlin.de/behrends/maschinelleslernen2016" style="color: purple;">page.mi.fu-berlin.de/behrends/maschinelleslernen2016</a></span></p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Seminar Algebraische Zahlentheorie (19228111)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Das Seminar behandelt grundlegende Themen der algebraischen Zahlentheorie und kann als Vorbereitung auf die Vorlesungen Zahlentheorie II und III dienen.</p> <p>Themen sind z.B.</p> <ul> <li>- Algebraische Zahlkoerper</li> <li>- Primfaktorzerlegung in algebraischen Zahlkoerpern</li> <li>- Quadratische Zahlkoerper</li> <li>- Kreisteilungskoerper</li> <li>- Die Stickelberger-Relation</li> <li>- Eisensteins Reziprozitaetsgesetz</li> <li>- Bernoulli-Zahlen</li> <li>- Dirichtletsche L-Reihen</li> </ul> <p><strong>Literatur:</strong><br /> K. Ireland, M. Rosen: A classical introduction to number theory. Graduate Texts in Mathematics, Band 84, 2. Aufl., Springer Verlag, xiv+389 Seiten.</p> <p><strong>Voraussetzungen:</strong><br /> Lineare Algebra I+II<br /> Algebra/Zahlentheorie</p> <p><a href="http://userpage.fu-berlin.de/~aschmitt/SemZTWS16.html">Seminarwebsite</a></p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Étale Cohomology (19228701)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><span style="color:black; font-family:tahoma,sans-serif; font-size:10pt">&Eacute;tale Cohomology is one of the most important cohomology theory in arithmetic and algebraic geometry. In this course we will give an introduction to the etale cohomology theory. In mathematics a cohomology theory provides important invariants for the objects one studies. For example in topology, one use the singular cohomology theory to understand toplogical spaces. The etale cohomology theory can be thought of as a parallel to the singular cohomology, but in the context of algebraic geometry. In this course we will first move the usual notion of a topological space to algebraic geometry using Grothendieck&#39;s viewpoint. Then we will construct the cohomology theory and study various properties concerning this cohomology theory.</span></p> <p>&lt;p&gt;&lt;span style=&quot;color:black; font-family:tahoma,sans-serif; font-size:10pt&quot;&gt;&amp;Eacute;tale Cohomology is one of the most important cohomology theory in arithmetic and algebraic geometry. In this course we will give an introduction to the etale cohomology theory. In mathematics a cohomology theory provides important invariants for the objects one studies. For example in topology, one use the singular cohomology theory to understand toplogical spaces. The etale cohomology theory can be thought of as a parallel to the singular cohomology, but in the context of algebraic geometry. In this course we will first move the usual notion of a topological space to algebraic geometry using Grothendieck&amp;#39;s viewpoint. Then we will construct the cohomology theory and study various properties concerning this cohomology theory.&lt;/span&gt;&lt;/p&gt;</p>
SWS 2.00 4.0

a.SAP verarbeitet Übung zu Étale Cohomology (19228702)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Dozent

Shane Kelly

Lei Zhang

a.SAP verarbeitet Seminar zur Galoistheorie (19228911)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen Detailed information can be found <a href="http://userpage.fu-berlin.de/~angel">here</a> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Proseminar Computergestützte Mathematik (19229010)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Das Proseminar behandelt verschiedene Aspekte bei denen Computer&nbsp;mathematische Forschung unterst&uuml;tzen k&ouml;nnen. Es soll hierbei nicht&nbsp;prim&auml;r um wissenschaftliches Rechnen gehen, sondern darum wie numerische&nbsp;Rechnungen dabei helfen Eigenschaften und Struktur mathematischer&nbsp;Objekte zu untersuchen. Nach der Veranstaltung sollen die Teilnehmer&nbsp;besser in der Lage sein, zu entscheiden, wann welche numerische Methode&nbsp;bei einer mathematischen Fragestellung n&uuml;tzlich ist.</p> <p>Die Themen der einzelnen, von den Teilnehmenden zu haltenden, Vortr&auml;ge&nbsp;sollen jeweils eine dieser Techniken vorstellen und m&ouml;glichst auch am&nbsp;Computer in Aktion vorf&uuml;hren. Obgleich der Fokus auf der N&uuml;tzlichkeit&nbsp;der Algorithmen liegt, soll auch die&nbsp;Theorie der vorgestellten Verfahren&nbsp;erkl&auml;rt werden.</p> <p>M&ouml;gliche Themen sind unter anderem Anwendungen von&nbsp;Interger-Relations-Algorithmen, Arbitrary-Precision-Rechnungen,&nbsp;Rechnungen mit algebraischen Zahlen, Exakte und numerische&nbsp;Integrationstechniken, graphische Darstellung mathematischer Objekte,&nbsp;Algorithmen der Graphentheorie und (insbesonere hierbei aber auch&nbsp;au&szlig;erhalb davon) die Anwendung linearer Programme sowie nicht-linearer&nbsp;Programmierung.</p> <p>Wir werden freie Software benutzen, wie etwa Sage, GAP,&nbsp;MPIR, MPFR, MPFI, mpmath, nauty, plantri oder SCIP aber unter Umst&auml;nden&nbsp;auch die St&auml;rken und Schw&auml;chen kommerzieller Software, wie Maple und&nbsp;Mathematika, diskutieren.</p> <p>Die Teilnehmer sollten in der Lage sein selbst&auml;ndig die jeweils&nbsp;ben&ouml;tigte Software zum Laufen zu bringen und idealerweise etwas Programmiererfahrung mitbringen. Individuelle mathematische Interessen&nbsp;und Kenntnisse k&ouml;nnen bei der Vortragsvergabe&nbsp;ber&uuml;cksichtigt werden!</p> <p>Bei der ersten Sitzung werden die Vortragsthemen vergeben, bitte melden&nbsp;Sie sich rechtzeitig vor diesem Termin, falls Sie daran nicht teilnehmen&nbsp;k&ouml;nnen.</p> Kein Eintrag

a.Absage verarbeitet Seminar: Algebraic statistics (19229211)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Algebraic statistics uses methods from algebraic geometry, commutative algebra, and geometric combinatorics for making statistical inferences. In this seminar some of the basics in the field of algebraic statistics will be discussed, with emphasis on topics covered in the book &quot;Lectures on Algebraic Statistics&quot; by&nbsp; Drton, Sturmfels and Sullivan. If necessary, we will also cover some basic algebraic geometry. A temporary webpage can be found at&nbsp;<a href="http://home.mathematik.uni-freiburg.de/shanekelly/algstat2016-2017winter.html" target="_blank">http://home.mathematik.uni-freiburg.de/shanekelly/algstat2016-2017winter.html</a></p> Kein Eintrag
Literatur <p>Course text: Lectures on Algebraic Statistics by Mathias Drton, Bernd Sturmfels and Seth Sullivant.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Recommended additional reading:</p> <p>1. S. Lauritzen: Graphical Models, Oxford University Press, New York, 1996</p> <p>2. D. A. Cox, J. Little, and D. O&#39;Shea: Ideals, Varieties, and Algorithms: An introduction to computational algebraic geometry and commutative algebra, Springer, 2007</p> <p>3. Sturmfels: Solving Systems of Polynomial Equations, American Mathematical Society, 2002</p> <p>4. Piotr Zwiernik: Semialgebraic Statistics and Latent Tree Models, Chapman &amp; Hall/CRC Monographs on Statistics &amp; Applied Probability, 2015</p> <p>&nbsp;</p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen <p>Aimed at: Masters students</p> <p>Background: Linear algebra.&nbsp;</p> <p>Some experience with statistics and probability is preferable, but not necessary. Some experience with rings and ideals is preferable, but not necessary.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Aimed at: Masters students</p> <p>Background: Linear algebra.&nbsp;</p> <p>Some experience with statistics and probability is preferable, but not necessary. Some experience with rings and ideals is preferable, but not necessary.</p> <p>Course text: Lectures on Algebraic Statistics by Mathias Drton, Bernd Sturmfels and Seth Sullivant.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Recommended additional reading:</p> <p>1. S. Lauritzen: Graphical Models, Oxford University Press, New York, 1996</p> <p>2. D. A. Cox, J. Little, and D. O&apos;Shea: Ideals, Varieties, and Algorithms: An introduction to computational algebraic geometry and commutative algebra, Springer, 2007</p> <p>3. Sturmfels: Solving Systems of Polynomial Equations, American Mathematical Society, 2002</p> <p>4. Piotr Zwiernik: Semialgebraic Statistics and Latent Tree Models, Chapman &amp; Hall/CRC Monographs on Statistics &amp; Applied Probability, 2015</p> <p>&nbsp;</p> <p>Aimed at: Masters students</p> <p>Background: Linear algebra.&nbsp;</p> <p>Some experience with statistics and probability is preferable, but not necessary. Some experience with rings and ideals is preferable, but not necessary.</p>
Kapazität 0 15

a.SAP verarbeitet Seminar: Linear codes (19229311)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Coding theory is concerned with successfully transmitting data through a noisy channel and correcting errors in corrupted messages. It is of central importance for many applications in computer science or engineering. This seminar gives an introduction to the study of those codes arising from algebraic structures such as matricies or algebraic curves, with emphasis on topics covered in the book &quot;Coding theory, a first course&quot; by San Ling and Chaoping Xing. A temporary webpage can be found at&nbsp;<a href="http://home.mathematik.uni-freiburg.de/shanekelly/codes2016-2017winter.html" target="_blank">http://home.mathematik.uni-freiburg.de/shanekelly/codes2016-2017winter.html</a></p> Kein Eintrag
Literatur <p>Course text: Coding theory, a first course by San Ling and Chaoping Xing</p> Kein Eintrag
Zusätzliche Informationen <p>Aimed at: Bachelor and masters students</p> <p>Background: Some mathematical maturity is assumed, but there are no prerequisites.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p>Aimed at: Bachelor and masters students</p> <p>Background: Some mathematical maturity is assumed, but there are no prerequisites.</p> <p>Course text: Coding theory, a first course by San Ling and Chaoping Xing</p> <p>Aimed at: Bachelor and masters students</p> <p>Background: Some mathematical maturity is assumed, but there are no prerequisites.</p>
Kapazität 0 15

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Ausgewählte Themen (19230011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Dieses Seminar beginnt am 27.10.2016</strong></p> <p>Studierende, die nach der alten Studienordnung studieren und die Vorlesung<br /> 19203901 Didaktik der Mathematik der Sekundarstufe II<br /> belegen m&uuml;ssen, nehmen bitte an diesem Seminar teil, melden sich im Campus Management aber bitte f&uuml;r die Vorlesung an.</p> Kein Eintrag
Submodule

213aA1.2.1

213aA1.2.2

213bA1.1.1

242aA1.1.1

242aA1.1.2

460aA1.1.1

213aA.1.2.1

213aA.1.2.2

213bA.1.1.1

460aA.1.1.1

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Ausgewählte Themen (19230111)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><em>Entsprechend der Forderung des Wissenschaftsrats nach Ber&uuml;cksichtigung des Bedeutungszuwachses von Medienkompetenz, wonach Lehrer im Rahmen ihrer Ausbildung in die Lage versetzt werden sollten, Sch&uuml;ler auf den kompetenten Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken vorzubereiten und neue Medien f&uuml;r Lehr- und Lernprozesse in der Schule nutzbar zu machen, werden wir im Rahmen dieses Seminars</em><br /> <em>- die Funktionen und Wirkungen der neuen Medien in Lehr- und Lern- prozessen er&ouml;rtern,</em><br /> <em>- M&ouml;glichkeiten der Internet- und Softwarennutzung im Mathematik- unterricht analysieren und</em><br /> <em>- an ausgew&auml;hlten Beispielen die Vorteile und Nachteile aufzuzeigen, die mit dem Einsatz dieser neuen Werkzeuge einhergehen. Im Mittelpunkt steht der praktische Umgang mit den M&ouml;glichkeiten des Internets und mit ausgew&auml;hlten Programmen (Tabellenkalkulation und Dynamische Geometriesoftware).</em><br /> <em>Dies soll in Form intensiver Kleingruppenarbeit erfolgen. Anschlie&szlig;end gilt es, die Verwendung des jeweiligen Werkzeugs im Hinblick auf das Erreichen der Ziele des Mathematikunterrichts zu hinterfragen und Beispiele f&uuml;r einen problemad&auml;quaten Einsatz zu erarbeiten.</em></p> <p>Entsprechend der Forderung des Wissenschaftsrats nach Ber&uuml;cksichtigung des Bedeutungszuwachses von Medienkompetenz, wonach Lehrer im Rahmen ihrer Ausbildung in die Lage versetzt werden sollten, Sch&uuml;ler auf den kompetenten Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken vorzubereiten und neue Medien f&uuml;r Lehr- und Lernprozesse in der Schule nutzbar zu machen, werden wir im Rahmen dieses Seminar</p> <ul> <li>die Funktionen und Wirkungen der neuen Medien in Lehr- und Lernprozessen er&ouml;rtern,</li> <li>M&ouml;glichkeiten der Internet- und Softwarennutzung im Mathematikunterricht analysieren</li> <li>an ausgew&auml;hlten Beispielen die Vorteile und Nachteile aufzuzeigen, die mit dem Einsatz dieser neuen Werkzeuge einhergehen.</li> </ul> <p>Im Mittelpunkt steht der praktische Umgang mit den M&ouml;glichkeiten des Internets und mit ausgew&auml;hlten Programmen (Tabellenkalkulation und Dynamische Geometriesoftware). Dies soll in Form intensiver Kleingruppenarbeit erfolgen. Anschlie&szlig;end gilt es, die Verwendung des jeweiligen Werkzeugs im Hinblick auf das Erreichen der Ziele des Mathematikunterrichts zu hinterfragen und Beispiele f&uuml;r einen problemad&auml;quaten Einsatz zu erarbeiten.</p> <p>Der PC-Pool der Bioinformatik, in dem das Seminar stattfindet, verf&uuml;gt &uuml;ber 12 Rechner. Um individuelles Arbeiten mit den Programmen zu erm&ouml;glichen, ist das Mitbringen von eigenen Laptop-Rechner ausdr&uuml;cklich erw&uuml;nscht.</p> <p><u>Formen der aktiven Teilnahme</u>: Aktive Beteiligung an Diskussionen, Bearbeitung von Aufgaben, Pr&auml;sentationen der Projekte. Die Modulteilpr&uuml;fung erfolgt in Form einer Klausur (45 min).<br /> <u>Hinweis f&uuml;r Studierende: </u>&nbsp;&nbsp;Studierenden des auslaufenden Lehramtsmasterstudiengang wird dieses Seminar als Teilmodul &bdquo;Ausgew&auml;hlte Kapitel&ldquo; anerkannt.</p> <p><u>Zuordnung</u>: Ausgew&auml;hlte Themen der Mathematikdidaktik &nbsp;</p>
Englische Beschreibung <p><em>Entsprechend der Forderung des Wissenschaftsrats nach Ber&uuml;cksichtigung des Bedeutungszuwachses von Medienkompetenz, wonach Lehrer im Rahmen ihrer Ausbildung in die Lage versetzt werden sollten, Sch&uuml;ler auf den kompetenten Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken vorzubereiten und neue Medien f&uuml;r Lehr- und Lernprozesse in der Schule nutzbar zu machen, werden wir im Rahmen dieses Seminars</em><br /> <em>- die Funktionen und Wirkungen der neuen Medien in Lehr- und Lern- prozessen er&ouml;rtern,</em><br /> <em>- M&ouml;glichkeiten der Internet- und Softwarennutzung im Mathematik- unterricht analysieren und</em><br /> <em>- an ausgew&auml;hlten Beispielen die Vorteile und Nachteile aufzuzeigen, die mit dem Einsatz dieser neuen Werkzeuge einhergehen. Im Mittelpunkt steht der praktische Umgang mit den M&ouml;glichkeiten des Internets und mit ausgew&auml;hlten Programmen (Tabellenkalkulation und Dynamische Geometriesoftware).</em><br /> <em>Dies soll in Form intensiver Kleingruppenarbeit erfolgen. Anschlie&szlig;end gilt es, die Verwendung des jeweiligen Werkzeugs im Hinblick auf das Erreichen der Ziele des Mathematikunterrichts zu hinterfragen und Beispiele f&uuml;r einen problemad&auml;quaten Einsatz zu erarbeiten.</em></p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p><strong>Mathematisches Probleml&ouml;sen und Modellieren im Mathematikunterricht f&ouml;rdern</strong></p> <p>Beschreibung:<br /> Wie kann man mathematisches Probleml&ouml;sen und Modellieren lernen? Im Rahmen des Seminars werden diese beiden Kernkompetenzen tiefergehend beleuchtet, aktuelle Konzepte sowie Forschungsstand erarbeitet, diskutiert und f&uuml;r die konkrete Unterrichtsplanung nutzbar gemacht. Theoriegeleitet sollen Unterrichtsmaterialien entwickelt, erprobt und reflektiert werden f&uuml;r Kinder einer F&ouml;rderschule mit dem sonderp&auml;dagogischen Schwerpunkt &bdquo;H&ouml;ren&ldquo;.</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Voraussetzungen:</strong> abgeschlossenes Bachelorstudium.</p> Kein Eintrag
Submodule

213aA1.2.1

213aA1.2.2

213bA1.2.1

242aA1.1.1

242aA1.1.2

460aA1.2.1

213bA.1.2.1

242aA.1.1.1

242aA.1.1.2

460aA.1.2.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p><strong>Titel:</strong> What is mathematics,&nbsp;<em>really</em>? &ndash; Mathematische Weltbilder erkennen, eigene &Uuml;berzeugungen reflektieren und f&uuml;r den Mathematikunterricht nutzbar machen</p> <p><strong>Beschreibung:</strong>&nbsp;Dieses Seminar widmet sich der Entwicklung, Evaluation und (Er-)Forschung der sogenannten Mathematischen Weltbilder. Passend dazu betrachten wir zun&auml;chst die grundlegenden Begriffe rund um Beliefs und Weltbilder. Im Laufe des Seminars erforschen wir,<br /> a) welche Vorstellungen und &Uuml;berzeugungen wir selbst zum Seminar mitbringen,<br /> b) woher diese kommen,<br /> c) welche Schl&uuml;sselerlebnisse uns bisher mathematisch pr&auml;gten und<br /> d) welche Auswirkungen unsere Vorstellungen auf unseren Unterricht haben.<br /> Dabei erkunden wir uns dem Wesen der Mathematik ebenso wie Vorstellungen zum Lehren und Lernen von Mathematik, die Bedeutung der Kreativit&auml;t innerhalb der Mathematik und die Vorstellungen zu uns selbst als Betreiber von Mathematik. Die zugrundeliegenden didaktischen Forschungsans&auml;tze und -erkenntnisse aus der Einstellungsforschung werden vorgestellt und dabei auch auf Ebene unseres Seminars erlebbar gemacht, um deren Auswirkungen auf die eigene zuk&uuml;nftige Unterrichtspraxis reflektieren zu k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Modul Entwicklung, Evaluation und Forschung</strong></p> <p>Schwerpunkt:&nbsp;What is mathematics,&nbsp;really? &ndash; Mathematische Weltbilder erkennen, eigene &Uuml;berzeugungen reflektieren und f&uuml;r den Mathematikunterricht nutzbar machen</p> <p>Beschreibung:&nbsp;Dieses Seminar widmet sich der Entwicklung, Evaluation und (Er-)Forschung der sogenannten Mathematischen Weltbilder. Passend dazu betrachten wir zun&auml;chst die grundlegenden Begriffe rund um Beliefs und Weltbilder. Im Laufe des Seminars erforschen wir,<br /> a) welche Vorstellungen und &Uuml;berzeugungen wir selbst zum Seminar mitbringen,<br /> b) woher diese kommen,<br /> c) welche Schl&uuml;sselerlebnisse uns bisher mathematisch pr&auml;gten und<br /> d) welche Auswirkungen unsere Vorstellungen auf unseren Unterricht haben.<br /> Dabei erkunden wir uns dem Wesen der Mathematik ebenso wie Vorstellungen zum Lehren und Lernen von Mathematik, die Bedeutung der Kreativit&auml;t innerhalb der Mathematik und die Vorstellungen zu uns selbst als Betreiber von Mathematik. Die zugrundeliegenden didaktischen Forschungsans&auml;tze und -erkenntnisse aus der Einstellungsforschung werden vorgestellt und dabei auch auf Ebene unseres Seminars erlebbar gemacht, um deren Auswirkungen auf die eigene (zuk&uuml;nftige) Unterrichtspraxis reflektieren zu k&ouml;nnen.</p>
Englische Beschreibung <p><strong>Titel:</strong> What is mathematics,&nbsp;<em>really</em>? &ndash; Mathematische Weltbilder erkennen, eigene &Uuml;berzeugungen reflektieren und f&uuml;r den Mathematikunterricht nutzbar machen</p> <p><strong>Beschreibung:</strong>&nbsp;Dieses Seminar widmet sich der Entwicklung, Evaluation und (Er-)Forschung der sogenannten Mathematischen Weltbilder. Passend dazu betrachten wir zun&auml;chst die grundlegenden Begriffe rund um Beliefs und Weltbilder. Im Laufe des Seminars erforschen wir,<br /> a) welche Vorstellungen und &Uuml;berzeugungen wir selbst zum Seminar mitbringen,<br /> b) woher diese kommen,<br /> c) welche Schl&uuml;sselerlebnisse uns bisher mathematisch pr&auml;gten und<br /> d) welche Auswirkungen unsere Vorstellungen auf unseren Unterricht haben.<br /> Dabei erkunden wir uns dem Wesen der Mathematik ebenso wie Vorstellungen zum Lehren und Lernen von Mathematik, die Bedeutung der Kreativit&auml;t innerhalb der Mathematik und die Vorstellungen zu uns selbst als Betreiber von Mathematik. Die zugrundeliegenden didaktischen Forschungsans&auml;tze und -erkenntnisse aus der Einstellungsforschung werden vorgestellt und dabei auch auf Ebene unseres Seminars erlebbar gemacht, um deren Auswirkungen auf die eigene zuk&uuml;nftige Unterrichtspraxis reflektieren zu k&ouml;nnen.</p> Kein Eintrag
Literatur <p>Bl&ouml;meke, Sigrid; Kaiser, Gabriele; Lehmann, Rainer (Hg.) (2008): Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer. Wissen, &Uuml;berzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare. Erste Ergebnisse zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung. M&uuml;nster: Waxmann.</p> <p>Buchholtz, Nils; Behrens, Daniel (2014): &bdquo;Anschaulichkeit&ldquo; aus der Sicht von Lehramtsstudierenden. Ein didaktisches Prinzip f&uuml;r lehramtsspezifische Lehrveranstaltungen in der Studieneingangsphase. In: mathematica didactica 37, S. 137&ndash;162.</p> <p>Felbrich, Anja; M&uuml;ller, Christiane; Bl&ouml;meke, Sigrid (2008): Epistemological beliefs concerning the nature of mathematics among teacher educators and teacher education students in mathematics. In: ZDM Mathematics Education 40 (5), S. 763&ndash;776. DOI: 10.1007/s11858-008-0153-5.</p> <p>Grigutsch, Stefan (1998): &Uuml;ber das Selbstkonzept von Sch&uuml;lern als Mathematik-Lerner: Entwicklungen, Wechselwirkungen und Einflu&szlig;faktoren in der Lust-, Flei&szlig;- und Leistungseinsch&auml;tzung. In: Michael Neubrand (Hg.): Beitr&auml;ge zum Mathematikunterricht 1998. Vortr&auml;ge auf der 32. Tagung f&uuml;r Didaktik der Mathematik vom 2. bis 6. M&auml;rz 1998 in M&uuml;nchen. Hildesheim: Franzbecker, S. 240&ndash;243.</p> <p>Grigutsch, Stefan; Raatz, Ulrich; T&ouml;rner, G&uuml;nter (1998): Einstellungen gegen&uuml;ber Mathematik bei Mathematiklehrern. In: J Math Didakt 19 (1), S. 3&ndash;45.</p> <p>Leder, Gilah C.; Pehkonen, Erkki; T&ouml;rner, G&uuml;nter (Hg.) (2002): Beliefs. A hidden variable in mathematics education? Boston: Kluwer Academic Publishers (Mathematics education library, 31).</p> <p>Schuler, Stephanie (2008): Vorstellungen von Studierenden und angehenden Lehrerinnen vom Mathematiklernen und -lehren. In: mathematica didactica 31, S. 20&ndash;45.</p> <p>T&ouml;rner, G&uuml;nter (2002): Epistemologische Grund&uuml;berzeugungen &ndash; verborgene Variablen beim Lehren und Lernen von Mathematik. In: Der Mathematikunterricht 48 (4/5), S. 103&ndash;128.</p> <p>U. a. beziehen wir uns im Seminar auf die nachfolgend aufgef&uuml;hrten&nbsp;Werke. Die ben&ouml;tigten Materialien werden in Papierform zur Verf&uuml;gung gestellt, eine Anschaffung ist nicht notwendig.</p> <p>Hinweis:&nbsp;Die Literatur ist in Ausnahmef&auml;llen in englischer Sprache verfasst, wann immer es m&ouml;glich ist,&nbsp;behandeln wir &auml;quivalente deutschsprachige Literatur.&nbsp;Die Sprache im Seminar und f&uuml;r die Ausarbeitungen ist&nbsp;Deutsch.</p> <hr /> <p>Bl&ouml;meke, Sigrid; Kaiser, Gabriele; Lehmann, Rainer (Hg.) (2008): Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer. Wissen, &Uuml;berzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare. Erste Ergebnisse zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung. M&uuml;nster: Waxmann.</p> <p>Buchholtz, Nils; Behrens, Daniel (2014): &bdquo;Anschaulichkeit&ldquo; aus der Sicht von Lehramtsstudierenden. Ein didaktisches Prinzip f&uuml;r lehramtsspezifische Lehrveranstaltungen in der Studieneingangsphase. In: mathematica didactica 37, S. 137&ndash;162.</p> <p>Felbrich, Anja; M&uuml;ller, Christiane; Bl&ouml;meke, Sigrid (2008): Epistemological beliefs concerning the nature of mathematics among teacher educators and teacher education students in mathematics. In: ZDM Mathematics Education 40 (5), S. 763&ndash;776. DOI: 10.1007/s11858-008-0153-5 .</p> <p>Grigutsch, Stefan (1998): &Uuml;ber das Selbstkonzept von Sch&uuml;lern als Mathematik-Lerner: Entwicklungen, Wechselwirkungen und Einflu&szlig;faktoren in der Lust-, Flei&szlig;- und Leistungseinsch&auml;tzung. In: Michael Neubrand (Hg.): Beitr&auml;ge zum Mathematikunterricht 1998. Vortr&auml;ge auf der 32. Tagung f&uuml;r Didaktik der Mathematik vom 2. bis 6. M&auml;rz 1998 in M&uuml;nchen. Hildesheim: Franzbecker, S. 240&ndash;243.</p> <p>Grigutsch, Stefan; Raatz, Ulrich; T&ouml;rner, G&uuml;nter (1998): Einstellungen gegen&uuml;ber Mathematik bei Mathematiklehrern. In: J Math Didakt 19 (1), S. 3&ndash;45.</p> <p>Leder, Gilah C.; Pehkonen, Erkki; T&ouml;rner, G&uuml;nter (Hg.) (2002): Beliefs. A hidden variable in mathematics education? Boston: Kluwer Academic Publishers (Mathematics education library, 31).</p> <p>Schuler, Stephanie (2008): Vorstellungen von Studierenden und angehenden Lehrerinnen vom Mathematiklernen und -lehren. In: mathematica didactica 31, S. 20&ndash;45.</p> <p>T&ouml;rner, G&uuml;nter (2002): Epistemologische Grund&uuml;berzeugungen &ndash; verborgene Variablen beim Lehren und Lernen von Mathematik. In: Der Mathematikunterricht 48 (4/5), S. 103&ndash;128.</p>
Zusätzliche Informationen <p><strong>Organisatorische Hinweise:</strong><br /> Erwartet wird die regelm&auml;&szlig;ige und aktive Teilnahme am Seminar (d. h. Beteiligung an Gruppenarbeitsphasen, Diskussionen, &hellip;); die regelm&auml;&szlig;ige und eigenst&auml;ndige Vorbereitung auf die Sitzungen (z. B. kurze Texte lesen, im Vorfeld Fragen schriftlich beantworten, &hellip;); sowie ggf. die Gestaltung einer der Seminarsitzungen (inkl. Treffen zur Literaturbesprechung und Vorbereitung).</p> <p><strong>Hinweis:</strong> Die Literatur ist in Ausnahmef&auml;llen in englischer Sprache verfasst, die Sprache im Seminar und f&uuml;r die Ausarbeitungen ist Deutsch. Die Pr&uuml;fungsleistung besteht aus einer Hausarbeit im Umfang von acht (inhaltlich gef&uuml;llten) Seiten. Die Themen f&uuml;r die Hausarbeiten werden im Laufe des Seminars entwickelt, der Termin zur Abgabe wird im Seminar bekanntgegeben.</p> <p><strong>Organisatorische Hinweise:</strong><br /> Erwartet wird die regelm&auml;&szlig;ige und aktive Teilnahme am Seminar (d. h. Beteiligung an Gruppenarbeitsphasen, Diskussionen,&nbsp;&hellip;); die regelm&auml;&szlig;ige und eigenst&auml;ndige Vorbereitung auf die Sitzungen (z. B. kurze Texte lesen, im Vorfeld kleinere Aufgaben vorbereiten, &hellip;); sowie ggf. die Mitgestaltung einer der Seminarsitzungen durch bspw. Impulsreferate.</p> <p>Die Modulpr&uuml;fungsleistung&nbsp;besteht aus einer Hausarbeit im Umfang von acht (inhaltlich gef&uuml;llten) Seiten. Die Themen f&uuml;r die Hausarbeiten werden im Laufe des Seminars entwickelt, der Termin zur Abgabe wird im Seminar bekanntgegeben.</p>
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>Organisatorische Hinweise:</strong><br /> Erwartet wird die regelm&auml;&szlig;ige und aktive Teilnahme am Seminar (d. h. Beteiligung an Gruppenarbeitsphasen, Diskussionen, &hellip;); die regelm&auml;&szlig;ige und eigenst&auml;ndige Vorbereitung auf die Sitzungen (z. B. kurze Texte lesen, im Vorfeld Fragen schriftlich beantworten, &hellip;); sowie ggf. die Gestaltung einer der Seminarsitzungen (inkl. Treffen zur Literaturbesprechung und Vorbereitung).</p> <p><strong>Hinweis:</strong> Die Literatur ist in Ausnahmef&auml;llen in englischer Sprache verfasst, die Sprache im Seminar und f&uuml;r die Ausarbeitungen ist Deutsch. Die Pr&uuml;fungsleistung besteht aus einer Hausarbeit im Umfang von acht (inhaltlich gef&uuml;llten) Seiten. Die Themen f&uuml;r die Hausarbeiten werden im Laufe des Seminars entwickelt, der Termin zur Abgabe wird im Seminar bekanntgegeben.</p> Kein Eintrag
Submodule

213aA1.2.1

213aA1.2.2

213bA1.2.1

242aA1.1.1

242aA1.1.2

460aA1.2.1

213bA.1.2.1

242aA.1.1.1

242aA.1.1.2

460aA.1.2.1

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Beschreibung <p>Nur für zugeordnete Studierende</p> <p>Durch selbstst&auml;ndige Planung und Gestaltung von Mathematikunterricht, durch Hospitationen bei Kommilitonen und Lehrkr&auml;ften an der Praktikumsschule sowie durch Analysegespr&auml;che mit der Mentorin/dem Mentor und der Hochschullehrerin sollen die Studierenden erste Handlungskompetenzen als Lehrende erwerben und die F&auml;higkeit entwickeln, Fachunterricht unter Ber&uuml;cksichtigung der Implikationszusammenh&auml;nge von Planungs- und Gestaltungselementen durchzuf&uuml;hren und zu analysieren.</p> <p><u>Formen der aktiven Teilnahme</u>: schriftliche Ausarbeitungen der Unterrichtsplanungen zu den Besuchsterminen<br /> <u>Zuordnung</u>: Schulpraktische Studien im Fach Mathematik</p> <p><u>Hinweis f&uuml;r Studierende</u>: Die Zuordnung zu diesen Praktikumsgruppen erfolgt im Rahmen des Vorbereitungsseminars.</p>
Englische Beschreibung <p>Nur für zugeordnete Studierende</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Nur für zugeordnete Studierende</p> Kein Eintrag
Submodule

213bA1.3.1

213bA1.3.2

214bA1.3.2

460aA1.3.1

460aA1.3.2

473aA1.3.2

213bA.1.3.2

214bA.1.3.2

460aA.1.3.2

473aA.1.3.2

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Nur für zugeordnete Studierende</p> Kein Eintrag
Englische zusätzliche Informationen <p><strong>ACHTUNG:</strong> Der Termin kann sich noch &auml;ndern.</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Schulpraktische Studien im Fach Mathematik - Begleitseminar Begleitseminar - SchulpakStudMathe
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
SAP Titel Schulpraktische Studien im Fach Mathematik - Begleitseminar Begleitseminar - SchulpakStudMathe
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Die Blockveranstaltung bildet den Abschluss der Schulpraktischen Studien zur Planung, Durchf&uuml;hrung und Analyse von Mathematikunterricht. Auf der Grundlage der im Rahmen des Unterrichtspraktikums gewonnenen Erfahrungen werden typische Situationen des Lehr-Lern-Geschehens reflektiert. Daran schlie&szlig;t sich die individuelle Auseinandersetzung&nbsp;mit den ersten eigenen unterrichtlichen Versuchen an. Ziel ist es, die innerhalb dieser Veranstaltungsreihe gewonnenen Kriterien zur Beobachtung und Bewertung von Unterricht f&uuml;r die Auswertung der eigenen didaktischen Bem&uuml;hungen zu nutzen und Konsequenzen f&uuml;r eine k&uuml;nftig verbesserte Planung abzuleiten.&nbsp;</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung:</strong> Individuelle Betreuung bei der schriftlichen Ausarbeitung und der Pr&auml;sentation; Plenumsphase mit Vortr&auml;gen und Diskussionen &nbsp;</p> Kein Eintrag
Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <p>Die Blockveranstaltung bildet den Abschluss der Schulpraktischen Studien zur Planung, Durchf&uuml;hrung und Analyse von Mathematikunterricht. Auf der Grundlage der im Rahmen des Unterrichtspraktikums gewonnenen Erfahrungen werden typische Situationen des Lehr-Lern-Geschehens reflektiert. Daran schlie&szlig;t sich die individuelle Auseinandersetzung&nbsp;mit den ersten eigenen unterrichtlichen Versuchen an. Ziel ist es, die innerhalb dieser Veranstaltungsreihe gewonnenen Kriterien zur Beobachtung und Bewertung von Unterricht f&uuml;r die Auswertung der eigenen didaktischen Bem&uuml;hungen zu nutzen und Konsequenzen f&uuml;r eine k&uuml;nftig verbesserte Planung abzuleiten.&nbsp;</p> <p><strong>Durchf&uuml;hrung:</strong> Individuelle Betreuung bei der schriftlichen Ausarbeitung und der Pr&auml;sentation; Plenumsphase mit Vortr&auml;gen und Diskussionen</p> Kein Eintrag

a.SAP verarbeitet Fachdidaktik Mathematik - Wahlmodul (19233011)

Feld Evento Modulverwaltung Operationen
Englische Beschreibung <h3><strong>Zum Umgang mit Heterogenit&auml;t im Mathematikunterricht</strong></h3> <p>Heterogenit&auml;t im Klassenraum und in der Folge die Notwendigkeit der Differenzierung und Individualisierung des Lernens als zentrale unterrichtliche Herausforderung f&uuml;r Lehrer_innen stellt bereits f&uuml;r die Grundschule ein viel diskutiertes Thema dar. Dabei greifen zumeist allgemeine bildungspolitische und entsprechende fachdidaktische Diskurse ineinander und bedingen sich wechselseitig. Dies ber&uuml;cksichtigend sollen als Ausgangspunkt f&uuml;r das Seminar zun&auml;chst folgende grundlegenden Fragen beleuchtet werden: Welche Heterogenit&auml;tsaspekte werden in aktuellen Diskussionen eigentlich akzentuiert? Welche Rahmenbedingungen und rechtliche Bestimmungen zu Heterogenit&auml;t sind leitend auch f&uuml;r den Umgang mit Heterogenit&auml;t in der Schule und im schulischen Fachunterricht? Ausgehend von der vertiefenden Frage, welche Bedeutung Heterogenit&auml;t f&uuml;r das Lehren und Lernen von Mathematik hat, sollen sodann noch einmal allgemeine fachdidaktische Aspekte und Konzepte zum Umgang mit Heterogenit&auml;t im Mathematikunterricht betrachtet und sodann exemplarisch die Bedeutung von Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz als berufsfeldbezogene Schl&uuml;sselqualifikationen f&uuml;r Mathematiklehrkr&auml;fte beleuchtet werden.</p> <p>Der zweite Teil des Seminars fokussiert sodann darauf, die Umsetzung je ausgew&auml;hlter Kriterien f&uuml;r gender-/diversitysensiblen Mathematikunterricht und f&uuml;r interkulturelles Lernen im Mathematikunterricht f&uuml;r die Studierenden erfahrbar zu machen. Durch ein aktives &bdquo;learning by doing&quot; k&ouml;nnen diese einige Unterrichtsbeispiele &bdquo;erproben&quot; und reflektieren. Mit Bezug auf den Berliner Rahmenlehrplan adressieren diese Beispiele unterschiedliche inhaltsbezogene und prozessbezogene mathematische Kompetenzen und sind somit auch unmittelbar in die schulische Praxis integrierbar. Anschlie&szlig;end sollen an eigenen Beispielen, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden in Paararbeit oder in Kleingruppen selbst entwickelt werden, Ideen zur Gestaltung und Umsetzung von Lernumgebungen bzgl. eines konstruktiven und sachgerechten Umgangs mit Heterogenit&auml;t im Mathematikunterricht im Kurs &bdquo;ausprobiert&quot; und reflektiert werden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Entwicklung von Lernumgebungen f&uuml;r einen geschlechter/-diversitysensiblen Mathematikunterricht oder f&uuml;r interkulturelles Lernen im Mathematikunterricht.</p> Kein Eintrag
Submodule

213aA1.2.2

213bA1.5.1

213aA.1.2.1

213aA.1.2.2

213bA.1.5.1

Noch nicht publizierte Kurse

Status LV Kursname
a.Absage verarbeitet 19229211 Seminar: Algebraic statistics
a.Erneut änderbar 19200402 Übung zu Analysis I (lehramtsbezogen)
a.Erneut änderbar 19205101 Lineare Algebra II (lehramtsbezogen)
a.Erneut änderbar 19206011 Seminar for Discrete Mathematics III
a.Erneut änderbar 19214611 Forschungsmodul: Algebra
a.Erneut änderbar 19224301 Grundlagen der Fachdidaktik Mathematik-VL

In Evento fehlende Veranstaltungen

LV Kursname

In Evento fehlende Begleitveranstaltungen

LV Kursname
19204002 Übung zu Teil-Modul Mathematisches Vertiefungsgebiet

In Modulverwaltung fehlende Veranstaltungen

Status LV Kursname
a.Publiziert 19236801 21502a/b Mathematik II
a.Publiziert 19236802 21502a/b Mathematik II