October 7 -- 11, 2019  registration required!

In Berlin the winter term 2019/2020 will be a Thematic Einstein Semester (TES) dedicated to algebraic geometry and organised in the context of the Berlin Mathematics Research Centre MATH+ and supported by the Einstein Foundation Berlin. The semester is devoted to interactions of algebraic geometry with other fields as well as applications with a potential impact from/on algebraic geometric methods.

This seminar exposes the students to current research themes in algebraic geometry and potential fields of application.

Students attend the conference lectures. Conversations with speakers and participants are strongly encouraged.

Students select one algebraic geometric lecture and one non-algebraic geometric lecture as their primary topics of study. They write one paper on their two topics (due in February), and they will give a presentation on one topic in conjunction with the TES' status workshops in December.

 

7. bis 11. Oktober 2019 --- vorherige Anmeldung erforderlich!

In Berlin wird das Wintersemester 2019/2020 ein thematisches Einstein-Semester (TES) sein, das sich der algebraischen Geometrie widmet und im Rahmen des Berliner Mathematik-Forschungszentrums MATH+ organisiert und von der Einstein-Stiftung Berlin gefördert wird. Das Semester widmet sich den Wechselwirkungen der algebraischen Geometrie mit anderen Bereichen sowie Anwendungen mit potenziellen Auswirkungen von/auf algebraische geometrische Methoden.

In diesem Seminar werden die Studierenden mit aktuellen Forschungsthemen der algebraischen Geometrie und möglichen Anwendungsgebieten vertraut gemacht.

 

 

Zusätzliche Informationen

 

Die Studierenden besuchen die Vorlesungen der Konferenz. Gespräche mit Referenten und Teilnehmern werden dringend empfohlen.

Vor der Konferenz melden sich die Studenten für den Kurs an. Nach Rücksprache mit dem Dozenten wählen sie eine algebraische geometrische Vorlesung und eine nicht-algebraische geometrische Vorlesung als Hauptthemen. Sie schreiben ein Paper zu ihren beiden Themen (Abgabe im Februar) und werden im Rahmen der Status-Workshops der TES im Dezember einen Vortrag zu einem Thema halten.